Der Studienabschluss Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Bachelor

Der Bachelor of Engineering stellt eine besonders beliebte Alternative zum bisher vergebenen Diplom (Diplom Ing. FH) dar. Anders als dieses eignet er sich darüber hinaus nicht nur für Abiturienten. Um dem wachsenden Mangel an Fachkräften effektiv entgegenwirken zu können, besteht immer häufiger die Möglichkeit den Bachelor of Engineering berufsbegleitend zu erwerben. Resultierend aus dem wachsenden Mangel an Fachkräften werden jedoch im Vergleich zu gleichwertigen Abschlüssen besonders hohe Anforderungen an die Studenten gestellt.

In Bezug auf die Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium welches mit dem Bachelor of Engineering abschließt gilt es, gewisse Kriterien zu berücksichtigen. So wird in der Regel für die Aufnahme eines Studiums im Bereich des Ingenieurwesens die allgemeine Hochschulreife vorausgesetzt.

Die fachgebundene Hochschulreife wird in den meisten Fällen nur anerkannt, wenn eine ausreichende Berufserfahrung von mindestens 20 Wochen vorgewiesen werden kann. Unabhängig von den geltenden Zulassungsvoraussetzungen ist es jedoch grundsätzlich von Vorteil, wenn die angehenden Studenten im Besitz von überdurchschnittlichen Kenntnissen aus dem Bereich der Mathematik sind.

Im Rahmen der wachsenden Internationalisierung wird darüber hinaus besonders viel Wert auf gute Fremdsprachenkenntnisse gelegt. Der Bachelor of Engineering gliedert sich grundsätzlich in ein sogenanntes Grundstudium sowie in ein sogenanntes Hauptstudium. Im Rahmen des Hauptstudiums erfolgt eine Spezialisierung der Studenten auf ein konkretes Themengebiet. So ist es beispielsweise möglich einen Bachelor of Engineering im Bereich der Entwicklung und Produktion oder im Bereich der Produktionsoptimierung zu erwerben. Aber auch im Bereich der Mechatronik sowie des Maschinenbaus können versierte Studenten mit ausreichenden Computerkenntnissen einen Bachelor of Engineering erwerben.

Ein wesentlicher Unterschied, welcher zu Studiengängen die mit einem Bachelor of Science abschließen besteht, liegt im starken Praxisbezug. Aus diesem Grund wird der Bachelor of Engineering oftmals als Lehrberuf angeboten. Um jedoch den Bachelor of Engineering in Kooperation mit einer Berufsakademie erwerben zu können ist es in der Regel erforderlich, im Rahmen des Bewerbungsverfahrens einen sogenannten Eignungstest zu bestehen. Dieser ist erforderlich, um der wachsenden Nachfrage an Studienplätzen gerecht werden zu können. Wird der Bachelor of Engineering im Rahmen einer betrieblichen Ausbildung erworben erwirbt der Student neben den theoretischen Kenntnissen an der Fachhochschule wertvolle Schlüsselkompetenzen im Betrieb.

Die Regelstudienzeit beträgt für den Bachelor of Engineering 6 Semester. Während des fünften Semesters nehmen die Studenten in der Regel an einem sogenannten Praxissemester mit einem Umfang von mindestens 12 Wochen teil. Das sechste Semester dient in erster Linie zur Anfertigung der Abschlussarbeit. Sollten die Leistungen des Studenten den geforderten Kriterien entsprechen, besteht die Möglichkeit im Anschluss an den Bachelor of Engineering ein Masterstudium in Angriff zu nehmen.

Weitersagen heißt unterstützen:



Jetzt gratis Studienführer und Probelektionen anfordern





Werbung: SRH FernHochschule Riedlingen