Fernakademie für Erwachsenenbildung


Seit 1989 hat die Fernakademie für Erwachsenenbildung ihren Sitz in Hamburg und ist ein Mitglied der Klett Gruppe und Tochterunternehmen des ILS. Mit gleich drei separaten Fernschulen unter einem Dach deckt die Fernakademie für Erwachsenenbildung, ein großes Fachgebiet ab und richtet ihr Angebot an Erwachsene, die sich auf unterschiedlichen Gebieten zu privaten oder beruflichen Zwecken weiterbilden möchten. Ursprünglich startete die Fernakademie mit rund 80 Fernlehrgängen, inzwischen gehören über 170 Fernkurse zum Angebot. Für diese Kurse arbeiten rund 700 Autoren, Dozenten, Tutoren und Studienleiter an der Akademie in Hamburg.

Studienangebot:

Alle Fernkurse aus dem Studienangebot sind drei Bereichen zugeordnet: Wirtschaft und Management, Allgemeinbildung, Gesundheit und Medien und Technik und Informationstechnologie.

Im Fachbereich Wirtschaft und Management zielt das Studienangebot vor allem auf eine Verbesserung der beruflichen Qualifikationen ab. Hierbei werden Fernlehrgänge zur Betriebswirtschaft, dem Marketing, der IT, Buchhaltung und dem Personalmanagement angeboten. Der Fachbereich Allgemeinbildung, Medien und Gesundheit fasst Studienangebote zu Fremdsprachen, Schulabschlüssen, Kreativität, Literatur und Gesundheit zusammen. Dieses Angebot deckt sowohl die berufliche Weiterbildung als auch private Interessen ab. Im dritten Fachbereich Technik und Informationstechnologien können sich Fernstudenten zu Meisterlehrgängen anmelden oder Fortbildungen rund um die IT, Design, Internet, Programmierung, Datenbanken und Büroorganisation belegen.

Alle über 170 Fernkurse sind staatlich geprüft und zugelassen. Während die meisten Fernlehrgänge mit einer internen Prüfung abgeschlossen werden, bereiten einige auch auf eine externe staatliche oder öffentlich-rechtliche Prüfung zum Beispiel bei der Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer vor. Für jeden Fernkurs wurde ein spezielles Paket aus Studienheften erarbeitet. Dieses wird gleich zu Beginn des Fernlehrgangs an den Fernstudenten gesandt und kann im Anschluss nach eigener Zeiteinteilung bearbeitet werden. Der Lernerfolg wird über die Einsendung von Übungsaufgaben aus den einzelnen Studienheften an die Fernakademie für Erwachsenenbildung überprüft. Diese Aufgaben werden kommentiert und bewertet an den Fernstudenten zurück geschickt.

Service / Onlinecampus:

Eine wichtige Serviceleistung ist das enge Netzwerk zwischen Fernstudenten und Dozenten. Hierzu wurde das Online-Studienzentrum eingerichtet, welches rund um die Uhr erreichbar ist. Fernstudenten haben die Möglichkeit, sich hier untereinander auszutauschen, Fragen zu klären und fachliche Diskussionen miteinander zu führen. Auch die Kommunikation mit den Tutoren und Dozenten ist auf diesem Weg unkompliziert möglich. Eine weitere Kontaktmöglichkeit sind die bei vielen Fernlehrgängen angebotenen Seminare und Prüfungsvorbereitungen.

Infobestellung und Hotline

Schon für Studieninteressierte gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich genauer über den favorisierten Fernkurs zu informieren. Einerseits sind werktags zwischen 8 und 20 Uhr qualifizierte Mitarbeiter der Fernakademie für Erwachsenenbildung unter der Rufnummer 0800 - 140 11 40 erreichbar. Rund um die Uhr kann außerdem eine E-Mail mit Fragen an die Adresse studienberatung@fernakademie-klett.de geschickt werden. Über die Homepage der Fernakademie sind Formulare erreichbar, über die Studieninteressierte Informationsbroschüren anfordern und sich später auch direkt für den Fernkurs anmelden können. Hierbei gilt ein Probestudium über eine Dauer von vier Wochen. Erst danach erfolgt bei Zufriedenheit des Fernstudenten die endgültige Einschreibung in den Kurs. Um noch mehr Flexibilität zu gewährleisten, gibt es eine Kündigungsfrist für alle Fernlehrgänge von nur einem Monat zum Monatsende.

Finanzierung und Studienförderung

Bei der Finanzierung des Fernlehrgangs gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Förderung durch Staat, Land oder die Fernakademie selbst. Arbeitslose haben bei 108 Fernkursen die Gelegenheit, einen Bildungsgutschein anrechnen zu lassen. Diese Kurse stammen aus der beruflichen Weiterbildung. Auch eine Förderung von bis zu 500 Euro durch die Bildungsprämie der Bundesrepublik oder einen Bildungsscheck verschiedener Bundesländer erleichtert die Finanzierung. Wer bei der Fernakademie für Erwachsenenbildung eine Vorbereitung auf eine Meisterprüfung belegt, der kann unter Umständen Meister BAföG beantragen und während der Kursdauer beziehen. Das gilt auch für das Nachholen eines Schulabschlusses. Bestimmte Bevölkerungsgruppen erhalten zudem einen Rabatt auf die Kursgebühr von der Fernakademie für Erwachsenenbildung. Hierzu gehören Schüler, Studenten, Arbeitslose, Rentner, Schwerbehinderte und Bundeswehrangehörige. In den meisten Fällen können die Kursgebühren von der Steuer abgesetzt werden. Hierzu muss der Fernlehrgang einer beruflichen Weiterbildung oder dem Erwerb einer neuen beruflichen Qualifizierung dienen.

APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Kontakt / Impressum

© FH-Studiengang.de 2017 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren