Skyline von Berlin

Hochschule für Gesundheit und Sport

Die Hochschule für Gesundheit und Sport (H:G) mit ihrem Hauptsitz in Berlin ist eine private Fachhochschule mit staatlicher Anerkennung. Neben dem Hauptsitz Berlin verfügt die H:G über weitere Studienzentren in Unna (bei Dortmund, Nordrhein-Westfalen) und Ismaning (bei München, Bayern).

Seit dem Wintersemester 2007/2008 können an der H:G mehrere Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereich Gesundheit, Sport und Management belegt werden. Die Studiengänge zeichnen sich durch einen besonders hohen Anteil an Blended-Learning-Einheiten aus. Darüber hinaus ist jeder Studiengang durch ein Praxissemester praxisnah gestaltet.

Bildungsprogramm

Das Bildungsprogramm der Hochschule für Gesundheit und Sport ist auf die Bereiche Gesundheit und Sport ausgerichtet. Studierende können im Bereich Gesundheit jeweils einen Bachelor- und Masterstudiengang in „Komplementärmedizin“ und „Psychologie und Mentale Gesundheit“ sowie einen Bachelorstudiengang in „Sanitäts- und Rettungsmedizin“ belegen. Die Bachelorstudiengänge schließen mit der Verleihung des international anerkannten akademischen Grades eines „Bachelor of Science“ und das Masterstudium mit dem „Master of Science“ ab. Einen „Bachelor of Arts“ können Studierende im Bereich Sport im Studiengang „Sport und angewandte Trainingswissenschaft“ sowie einen „Master of Arts“ in den Studiengängen „Leistungssport“ und „Sportpsychologie“ erwerben.

In Kooperation mit der Fachhochschule für angewandtes Management bietet die H:G am Campus in Berlin mehrere betriebs- und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge an. Die Studiengänge „Betriebswirtschaftslehre“ und „Wirtschaftspsychologie“ werden mit dem „Bachelor of Arts“ und im anschließenden Aufbaustudiengang den „Master of Arts“ abgeschlossen. Ein „Bachelor of Arts“ kann auch in den Studiengängen „Gesundheitsmanagement“ und „Sportmanagement“ erworben werden. Der Studiengang „Wirtschaftsrecht“ endet mit dem akademischen Grad „Legum Baccalaureus“ („Bachelor of Laws“). Mit dem Aufbaustudium kann anschließend auch der „Legum Magister“ („Master of Laws“) erreicht werden.

Das Studium an der H:G unterteilt sich in Präsenzphasen, die etwa alle zwei Monate im Semester in Form von fünftägigen Veranstaltungen an den jeweiligen Hochschulstandorten stattfinden, und in Selbststudienphasen, die sich durch intensive Blended-Learning-Einheiten auszeichnen.

Neben dem Erwerb der fachlichen Qualifikationen spielt der Erwerb von Schlüsselqualifikationen und –kompetenzen eine wesentliche Rolle während des Studiums an der H:G. Hierbei liegen die Schwerpunkte insbesondere auf den Bereichen Führung, Kommunikation, Verhandeln und Gesprächsführung, Teamentwicklung, Projektmanagement sowie auf der Persönlichkeitsentwicklung und dem Selbstmanagement.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Hochschule für Gesundheit und Sport bietet eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten und Zertifikatsprogrammen an, die sowohl als offene als auch als „inhouse“ – speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen angepasste – Programme belegt werden können. Die Hochschulzertifikatsprogramme zeichnen sich durch besondere Praxisnähe aus und eignen sich ideal zur berufsbegleitenden Weiterqualifikation. Auch die zwölfmonatigen Zertifikatsprogramme bestehen aus vier Präsenzphasen zu je zwei bis drei Tagen und Selbststudienphasen, die durch virtuelle Lerneinheiten unterstützt werden.

Service

Alle Studiengänge und Zertifikatsprogramme sind semi-virtuell konzipiert. Blended Learning spielt eine herausragende Rolle während des Studiums an der H:G. Der Zugang zur virtuellen Lernplattform ist kostenlos. Hier können Unterrichtseinheiten vertieft, Übungsaufgaben und –projekte absolviert und sich mit Kollegen und Tutoren ausgetauscht werden.

Die Studierendenberatung unterstützt Interessenten bei der Studienwahl durch Analyse der persönlichen Begabungen sowie der beruflichen und persönlichen Zielvorstellungen. Darüber hinaus werden Studierende auch bei der Anerkennung akademischer und berufliche Vorleistungen unterstützt.

Während des Studiums stehen den Studierenden persönliche Studien-Coaches zu Seite. Gemeinsam mit ihnen können Studierende regelmäßig ihre Fortschritte überprüfen und ggf. frühzeitig individuelle Hilfestellungen erhalten. Darüber hinaus werden die Studierenden durch die Studien-Coachs bei der Entwicklung ihrer Lerntechniken unterstützt. Sie stehen ihnen bei der Vorbereitung auf die Modulprüfung helfend zur Seite und unterstützen die Studierenden bei der Suche geeigneter Praktikumsplätze.

Um nach dem Studium erfolgreich in das Berufsleben starten zu können, werden die Studierenden durch Bewerbertrainings und individuelle Beratung auf das Berufsleben vorbereitet. Darüber hinaus unterstützt die H:G besonders qualifizierte Studierende bei der Umsetzung von interdisziplinären Promotionsprojekten.f



APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Kontakt / Impressum

© FH-Studiengang.de 2017 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren