Universität Kassel

Info

1971 wurde die heutige Universität Kassel unter der Bezeichnung Gesamthochschule Kassel gegründet. Damit war die am weitesten nördlich gelegene Universität Hessens die erste und auch einzige Gesamthochschule außerhalb des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen.

Die Universität Kassel blickt heute auf die Tradition mehrerer Gesamthochschulkonzepte wie der Hochschule für Bildende Künste, der Höheren Wirtschaftsfachschule und der Ingenieurschule und noch weiter in der Geschichte zurückliegende Konzepte zurück. Daher verteilt sich die heutige Universität Kassel auch auf mehrere Standorte in und um Kassel. Langfristiges Ziel der Universität ist es, die bisher weit verstreuten Einrichtungen auf einem zentralen Campus zu konzentrieren.

Bildungsmöglichkeiten

Das Studium an der Universität Kassel ist von einer vielfältigen und transdisziplinären Ausrichtung geprägt. Schwerpunkte bilden die Themen Natur, Technik, Kunst und Gesellschaft. Im Interdisziplinären Bereich liegen die Schwerpunkte auf Umweltforschung und –lehre, den Ingenieurswissenschaften, Informatik und Nanostrukturwissenschaften. Die Bereiche Erziehungswissenschaften, Sozialwissenschaften, Kunst und Design runden die vielfältige Ausrichtung der Universität ab.

Die Studienfächer sind auf verschiedene, nach Schwerpunkt gegliederte Fakultäten aufgeteilt. So gibt es derzeit elf Fachbereiche, die teilweise noch ihre alte Nummerierung beibehalten haben: Fachbereich 01 „Humanwissenschaften“, Fachbereich 02 „Geistes- und Kulturwissenschaften“, Fachbereich 05 „Gesellschaftswissenschaften (mit Sportwissenschaften)“, Fachbereich 06 „Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung“, Fachbereich 07 „Wirtschaftswissenschaften“, Fachbereich 10 „Mathematik und Naturwissenschaften“, Fachbereich 11 „Ökologische Agrarwissenschaften“, Fachbereich 14 „Bauingenieurwesen und Umweltingenieurwesen“, Fachbereich 15 „Maschinenbau“, Fachbereich 16 „Elektrotechnik/Informatik“ und Fachbereich 20 „Kunsthochschule Kassel“.

An der Universität Kassel wird das sogenannte Kasseler Modell praktiziert. Dieses Lehrkonzept weist einen großen Praxisbezug auf. Das heißt, Studierenden müssen bereits frühzeitig (in der Regel bereits im Grundstudium) während ihres Studiums Berufspraktika absolvieren. Darüber hinaus gibt es einige Studienfächer, in denen das Lernen in Projekten eine besonders große Rolle spielt, um so die Selbstständigkeit der Studierenden zu fördern.

Einige Studiengänge wie Bauingenieurswesen und Landwirtschaft sind als duales Studium konzipiert. Die Studiengänge Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurswesen, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftswissenschaften können im Praxisverbund studiert werden.

Abschlüsse

An der Universität Kassel können Studierende eine Vielzahl von Abschlüssen erwerben. Im Rahmen des Bologna-Prozesses wurde auch die Studiengänge an der Universität Kassel modularisiert und weitestgehend auf das Bachelor- und Mastersystem umgestellt. Darüber hinaus können Studierende aber in einigen der Grundständigen und Weiterführende Studiengänge neben dem Bachelor und dem Master auch das Diplom bzw. Diplom II erwerben sowie auf Lehramt studieren und künstlerische Abschlüsse machen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Im Rahmen der Management School der Universität Kassel bittet die Hochschule neben den konsekutiven Bachelor- und Masterstudiengängen berufsbegleitende Masterstudiengänge zu Weiterbildung und Weiterqualifizierung von Arbeitnehmern und Führungskräften der hiesigen Wirtschaft an. Diese Studienangebote sind speziell auf die Bedürfnisse der Berufstätigen angepasst, um berufsbegleitenden einen Masterabschluss zu erwerben.

Die Universität Kassel bietet unterschiedliche Weiterbildungs-Masterstudiengänge an: Mehrdimensionale Organisationsberatung, Master Industrial Production Management, Master of Public Administration (MPA), Master of Business Administration (MBA) in Marketing und Dialogmarketing.

Darüber hinaus hält die Universität Kassel weitere General Management und Junior Management Programme für Führungskräfte bzw. angehende Führungskräfte bereit. Außerdem haben Unternehmen die Möglichkeit in Zusammenarbeit mit der Universität unternehmensspezifische Lehrgänge, Zertifikatsstudiengänge und Trainings zu konzipieren und durchzuführen.

Service

Die Studienberatung der Universität Kassel informiert Studieninteressenten vor Aufnahme eines Studiums über die verschiedenen Studienfächer, Voraussetzungen und Bedingungen sowie zu Standartfragen zum Studium.

Für Studierende hält die Studienberatung unterschiedliche Service- und Beratungsstellen bereit. So können sich Studierende speziell zu Studienformalitäten und zum Studium selbst beraten lassen, auf Krisen- und Sozialberatungsangebote zurückgreifen, werden in Fragen der Studienfinanzierung (beispielsweise über BAföG oder Stipendien) unterstützt oder können sich Rechtsberatung holen.

Um die beruflichen Perspektiven am Ende des Studiums zu verbessern, hält die Universität Kassel einen Career Service bereit, der Praktika vermittelt, bei der Erstellung von Bewerbungsmappen berät oder Workshops zur Bewerbung und Berufsorientierung durchführt.

Die Studierenden werden im Rahmen der studentischen Selbstverwaltung an den Hochschulgremien beteiligt und finden ihren Platz zur Artikulation im Studierendenparlament der Universität.

Fernstudium an der Universität Kassel:

Die Universität Kassel bietet die folgenden Fernstudienprogramme:

- DAF (Deutsch als Fremdsprache)

- Bildungsmanagement

Weblink

www.uni-kassel.de



Jetzt gratis Studienführer und Probelektionen anfordern

© fh-studiengang.de 2014
Werbung: SRH FernHochschule Riedlingen