University of the People

Info

Es ist eine große Vision, die die University of the People verfolgt. Sie ist eine globale Hochschule ohne Studiengebühren und sie ist für jedermann zugänglich, der eine Internetverbindung hat.
Der Unternehmer und Erfinder von University of the People Shai Reshef, hatte von Beginn an das Ziel, Bildung für alle verfügbar zu machen. Sein ehrgeiziges Projekt bekam viel Zuspruch von hochkarätigen Institutionen, unter anderem von den Vereinten Nationen, die die University of the People sogleich unterstütze.

Die Frage nach der Finanzierung dieser Art von Bildung ohne Gebühren ist natürlich gegeben, doch die meisten Professoren stellen ihr Wissen nd die Studienunterlagen der University of the People kostenlos zur Verfügung. Die anfallenden Gebühren variieren zwischen 10 und 100 Dollar für die Ablegung der Prüfungen zum Kursende und die Anmeldegebühren liegen zwischen 15 und 50 Dollar je nach Herkunftsland.

Studenten aus ärmeren Ländern zahlen geringere Gebühren. In seiner dritten Amtszeit hat die University of the People 3.000 Bewerbungen bekommen und 380 Studenten zugelassen und das ganz ohne Marketing-Budget. Das Lern-Konzept der University of the People ist sehr innovativ: das "Peer-to-peer" Modell funktioniert, indem die Studierenden es in Online-Foren diskutieren und so direktes Feedback für ihr Studium erhalten.

Der Kontakt zu den Professoren wird in diesem E-Learning-Umfeld über Chat-Funktion oder per E-Mail hergestellt. Derzeit ist die University of the People noch nicht berechtigt akademische Grade zu erteilen, doch sie möchte auch die traditionellen Universitäten nicht ersetzen, sondern ein Bildungsangebot für diejenigen bieten, die sonst kein Studium aufnehmen könnten. Die freie Zeiteinteilung und große Unterstützung sind wichtige Aspekte dieses zukunftsweisenden Angebots. Die Professoren arbeiten ehrenamtlich und stammen sogar aus Harvard oder Yale. Um an der University of the People zu studieren sollte man jedoch gute Englisch-Kenntnisse haben, denn die Kurse werden nur auf Englisch angeboten und das Abitur als Nachweis vor Studienbeginn haben.

Derzeit bietet die University of the People folgende Bachelor Abschlüsse an:
- Informatik
- Betriebswirtschaft (Business Administration)

Im Bereich "General Studies" gibt es auch eine große Auswahl an einzelnen Kursen, die sich sehr gut für den Einsatz im Beruf oder zur Weiterbildung eignen.

Dazu zählen zum Beispiel Kurse wie:
- Einführung in die Psychologie
- Statistik
- VWL oder
- Business English.

Es gibt zur ersten Orientierung ebenfalls Angebote wie "Kompetenzen für Online-Lernen" und das Kursmaterial der University of the People - das vom Information Resources Network (LIRN) bereit gestellt wird - umfasst eine riesige Sammlung von 60 Millionen Ressourcen. Doch den Überblick muss man so schnell nicht verlieren, denn die University of the People zeichnet sich gerade dadurch aus, dass sie ihren Studenten bei allen Fragen zur Seite.

Weblink: www.uopeople.org



Jetzt gratis Studienführer und Probelektionen anfordern

© fh-studiengang.de 2015




Werbung: SRH FernHochschule Riedlingen