Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Flexibilität und die Bereitschaft, sich auch nach einer Berufsausbildung weiter zu bilden, erhöhen heute Berufschancen um einen wesentlichen Faktor. Für Berufstätige wie auch Quereinsteiger und Menschen, die wieder ins Berufsleben zurück wollen, bietet ein Fernstudium optimale Möglichkeiten für eine akademische Qualifizierung. Laut Gesetzgeber wird heute ein Fernstudium dem konventionellen Präsenzstudiengang gleichgestellt und alle, die ihre Fachkenntnisse erweitern oder neues Wissen erwerben wollen, finden an der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) eine breit gefächerte Angebotspalette unterschiedlicher Studiengänge.

Die im Jahr 1995 ins Leben gerufene Zentralstelle am Standort Koblenz, fördert als wissenschaftliche Einrichtung das Durchführen von Fernstudienangeboten des Landes Rheinland-Pfalz. Dazu bestehen Kooperationen mit 18 Fachhochschulen, um den Interessenten die Wege über berufsbegleitende Fernstudiengänge zu einer Höherqualifizierung aufzuzeigen und auch berufserfahrenen Menschen mit entsprechenden Zugangsvoraussetzungen einen Hochschulabschluss neben ihrer beruflichen Tätigkeit zu ermöglichen. Studienbewerber können zwischen einem staatlich anerkannten und auch international gültigen Hochschulabschluss als Bachelor, MBA oder Master wählen, oder sich mittels spezieller Module auf bestimmte Themen konzentrieren.

Die auf über 5.700 gestiegene Zahl Studierender gibt dem Erfolg der ZFH recht. Das Konzept baut auf eine ideale Kombination aus E-Learning, Selbststudium und auf den jeweiligen Bereich zugeschnittene Präsenzstudienphasen, die meist wochenends statt finden. Orientiert am Studienfach kann ein Gesamtstudium mit einer Studienzeit ab vier Semestern oder ein Belegen spezieller Module gewählt werden. Ein Studienabschluss ist dabei vom Studiengang und der Dauer abhängig. Wahlweise können neben den klassischen, akkreditierten Bachelor- MBA- und Mastabschlüssen auch Einzel- und Weiterbildungszertifikate erworben werden. Darüber hinaus ist die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen vom Hessischen Kultusministerium akkreditiert, Qualifizierungen und Fortbildungen anzubieten.

Aktuell werden mehr als 60 Fernstudienangebote in den Bereichen Sozialwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft und Technik angeboten, die von Professoren der kooperierenden Fachhochschulen geleitet werden. Während der Selbststudienphase erhalten die Studierenden die Studienmaterialien – Studienbriefe und Lernsoftware, die durch spezielle E-Learning-Komponenten angereichert sind. Fachlich kompetente Dozenten und Mentoren stehen den Studierenden dabei hilfreich zur Seite. Die meist fakultativen Präsenzphasen finden an den Hochschulen statt und dienen der Vertiefung und der Anwendung der im Selbststudium erworbenen Kompetenzen.

Interessenten können zur Finanzierung des Studiums unterschiedliche Fördermöglichkeiten von Bund und Ländern nutzen. Dazu gehören z. B. Bildungsfreistellung, Stipendien oder auch spezielle Prämien und Qualifizierungsschecks. Die ZFH bietet in ihrem Service- und Beratungsbereich Informationen zu unterschiedlichen Fördervoraussetzungen.

Die Vielfalt der Studienangebote reicht im Segment Wirtschaftswissenschaft beispielsweise von Facility Management, über Logistik, Unternehmensführung, Marketing-Management, das MBA-Fernstudienprogramm mit inzwischen neun Vertiefungsrichtungen und dem Vertriebsingenieurwesen bis hin zur Betriebswirtschaft und dem Wirtschaftsingenieurswesen. Diese Angebote können sowohl mit MBA- oder Master- als auch als Zertifikatsabschluss belegt werden. Daneben können Interessenten auch Studienangebote im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich nutzen, zu denen im Master- und Zertifikatsbereich die Elektrotechnik und die Informatik gehören. Mit Bachelorabschluss bietet die ZFH Sozialinformatik, den Studiengang IT-Analyst die Automatisierungstechnik, das Prozessingenieurwesen und das Industrial Engineering an. Im Segment der sozialwissenschaftlichen Studienangebote kann der Bewerber zwischen unterschiedlichen Bereichen der sozialen Arbeit, verschiedenen Angeboten der frühkindlichen Bildung/Erziehung oder Pädagogik, der Mediation, der Sozialkompetenz und des Coachings wählen.

Alle, die sich für Studiengänge über die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen entscheiden, erhöhen durch ihre Abschlüsse als Fernstudienabsolventen ihre beruflichen Chancen, denn insbesondere die Zielstrebigkeit, ein besonderes Organisationstalent und eine gesteigerte Selbstmotivation werden heute von Personalchefs besonders geschätzt.

Weblink: www.zfh.de



Jetzt gratis Studienführer und Probelektionen anfordern





Werbung: SRH FernHochschule Riedlingen