Studium Ethik

Das Studium der Ethik befasst sich mit der Frage, ob bestimmte Handlungsabsichten, Umstände und Fragestellungen ethisch vertretbar sind. Sie können sich mit diesem Studium auf eine Tätigkeit im pädagogischen Bereich oder eine Arbeit als Berater vorbereiten. So unterschiedlich die Berufsaussichten sind, so unterschiedlich sind auch die angebotenen Studiengänge an den verschiedenen Hochschulen.

Lehramtsstudiengänge haben ihren Schwerpunkt in pädagogischen Aspekten, Bachelorstudiengänge, die kein Staatsexamen als Abschluss vorsehen, sind meistens der Fakultät der Philosophie zugeordnet und haben einen deutlich weiter gefassten Studieninhalt, der sich auch an angrenzenden Disziplinen orientiert. Sie werden sich mit Fragestellungen der gesellschaftlichen Verantwortung und individuellen Lebensführung befassen. In der Regel werden Sie für ein solches Studium zwischen drei und fünf Jahre benötigen.

Studienmöglichkeiten

Sie können Ethik in ganz Deutschland an verschiedenen Universitäten studieren, wobei in der Regel ein Präsenzstudium in Vollzeit angeboten wird. Das Lehramtsstudium erfolgt in Kombination mit mindestens einem anderen Fach, welches Sie je nach Hochschule wählen können. Ausgewählte Universitäten bieten ein Studium der Ethik auch ohne Lehramt und entsprechende pädagogische Lehrveranstaltungen an. Hierbei ist der Blickwinkel deutlich weiter gefasst und berücksichtigt politische, sozialwissenschaftliche und philosophische Aspekte.

Dabei handelt es sich um ein Bachelorstudium, welches in der Regel sechs Semester dauert. Auch wenn zum Studium kein Praktikum gehört, empfehlen sich selbstständig organisierte Praktika, um das hauptsächlich theoretische Fachwissen in der Praxis anzuwenden und erste Erfahrungen für den Berufsalltag zu sammeln. Ein Masterstudium können Sie in einigen Fällen auch berufsbegleitend absolvieren. Dieses dauert vier Semester. An das Lehramtsstudium schließt ein Referendariat an einer Schule an. Erst im Anschluss daran können Sie als Lehrer an einer allgemeinbildenden Schule tätig werden.

Studieninhalte und Besonderheiten

Zu den Studieninhalten gehört ein umfassender Überblick über die Philosophie, ihre Fragestellungen, Geschichte, Themen und Entwicklungen. Im Lehramtsstudium werden Sie auch pädagogische Kurse belegen. Die Teilnahme daran ist verpflichtend. Bachelorstudiengänge befassen sich zudem mit thematischen Randbereichen aus den Sozialwissenschaften, der Politik, der Wirtschaft und der Geschichte. Ein Lehramtsstudium schließen Sie mit dem Staatsexamen ab. Andernfalls erwerben Sie die akademischen Titel Bachelor of Arts oder Master of Arts.

Berufsaussichten für Absolventen

Mit einem Lehramtsstudium werden Sie sich in der Regel um eine Anstellung bei einer Schule bemühen. Auch Privatschulen und die Erwachsenenbildung kommen hierzu in Frage. Alternativ dazu haben Sie die Möglichkeit, sich einer akademischen Laufbahn zu widmen. In diesem Fall ist jedoch eine Promotion ratsam. Diese ist an verschiedenen Hochschulen in Deutschland möglich. Potenzielle Arbeitgeber in staatlicher oder städtischer Trägerschaft sind neben Schulen auch Bibliotheken, Museen, Verwaltungen, Organisationen und Vereine. Hauptsächlich auf selbstständiger Basis können Sie sich zudem für Medien, Verlage oder große Unternehmen als Berater für Fragen rund um die Ethik betätigen. Berater werden außerdem in der Öffentlichkeitsarbeit und bei Werbeagenturen gesucht. Hierbei liegen Ihre Verdienstaussichten am höchsten. Als Lehrer erwartet Sie ebenfalls ein sicheres Einkommen nach den geltenden Tarifen der jeweiligen Bundesländer.

APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Kontakt / Impressum

© FH-Studiengang.de 2017 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren