Studium Informationstechnik

Errungenschaften der Informationstechnik sind aus dem Alltag der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken. Ohne Informationstechniker wären Smartphones, Tablets und DVD-Player nie entwickelt worden. Um auf diesem rasanten Markt Fuß zu fassen, können Sie ein Studium der Informationstechnik absolvieren. Dieses gehört in der Regel zum Fachbereich Ingenieurwissenschaften und bietet eine Vertiefungsmöglichkeit. Sie befassen sich mit der Planung, Konstruktion und Optimierung von technischen Geräten und finden mit einem guten Studienabschluss Arbeitsplätze in großen, teilweise international tätigen Unternehmen. Die guten Gehaltsaussichten und die interessante Thematik des Studiums führen zu einem großen Interesse an dieser Fachrichtung, weshalb die Studienplätze meistens mit einem recht hohen internen NC verbunden sind.

Studienmöglichkeiten

Ein Studium der Informationstechnik wird von Fachhochschulen und Universitäten angeboten. Gerade an Fachhochschulen wird von Bewerbern in der Regel ein mehrwöchiges oder mehrmonatiges Praktikum vor dem Studienantritt erwartet. Ein interner NC gehört ebenfalls an vielen Hochschulen zum Studium. Diesen können Sie lediglich mit einer ausreichenden Anzahl an Wartesemestern umgehen. Sie streben den Abschluss Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering an. Mit diesem akademischen Titel können Sie ein anschließendes Masterstudium beginnen und diesen mit dem Master of Science oder Master of Engineering abschließen. Für die Immatrikulation müssen Sie eine bestimmte Abschlussnote aus dem Bachelorstudium mitbringen. Der Notenwert variiert je nach Hochschule. Ein Diplomstudium ist nicht mehr möglich und ein Fernstudium oder Abendstudium der Informationstechnik wird aktuell in Deutschland nicht angeboten. Einige Universitäten räumen berufstätigen Studenten aber die Möglichkeit zu einem Teilzeitstudium ein.

Studieninhalte und Besonderheiten

Im Grundstudium legen Sie die theoretische Basis für Ihre spätere praktische Tätigkeit. Zu den Grundlagen gehören die Fächer Mathematik, Physik und Informatik. Außerdem lernen Sie elektrische Netzwerke kennen, befassen sich mit der Analog- und Digitaltechnik und steigen in die Thematik der Mechatronik ein. Aufbauend auf diesen Grundlagen erwarten Sie im Hauptstudium die Software- und Nachrichtentechnik, die Mikroelektronik und die Audio- und Videotechnik. Je weiter Sie im Studium voran schreiten, desto mehr Zeit werden Sie im Projektlabor verbringen. Dort arbeiten Sie alleine oder in kleinen Gruppen an aktuellen Aufgaben und wenden Ihr theoretisches Wissen in praktischen Fragestellungen an. Auch Praktika sind während der Studienzeit verpflichtend und werden in der Regel mit einem Praktikumsbericht abgeschlossen. Am Ende Ihres Studiums fertigen Sie Ihre Thesis an, verteidigen diese und erhalten den akademischen Titel Bachelor oder Master of Science oder Bachelor oder Master of Engineering.

Berufsaussichten für Absolventen

Mit einem Studienabschluss im Bereich Informationstechnik können Sie in Unternehmen, die Informationstechnologie herstellen, einsteigen. Hier haben Sie gute Aussichten für anspruchsvolle Posten in der Forschung und Entwicklung. Die Gehaltsaussichten gleichen denen eines Ingenieurs und fallen damit überdurchschnittlich hoch aus. Das Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen liegt bei rund 45.000 Euro im ersten Jahr. Auch die Lehre und Forschung an Universitäten ist selbstverständlich möglich. Hierzu werden Sie nach dem akademischen Titel Master jedoch zunächst eine Promotion anstreben müssen. Aufgrund der internationalen Absatzmärkte bietet Ihnen dieses Studium zudem die Gelegenheit, im Ausland tätig zu werden. Mit entsprechenden Sprachkenntnissen sind besonders der nordamerikanische, europäische und asiatische Markt interessant. Wenn Sie sich nicht für Forschung und Entwicklung interessieren, bietet der Vertrieb ein weiteres Betätigungsfeld. In diesem Bereich werden Sie meistens nach Ihren Leistungen bezahlt und haben bei Geschick und Einsatzbereitschaft die besten Gehaltsaussichten. Außerdem können Sie statt in einer Festanstellung auch als selbstständiger Berater bei Projekten mitarbeiten.

APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Kontakt / Impressum

© FH-Studiengang.de 2017 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren