Berufsbegleitendes Studium / Fernstudium zum Bachelor Kindheitspädagogik

Bildung in Kindertageseinrichtungen und Ganztagesschulen, Aufwachsen in einer gesunden, sicheren Umgebung, weniger Benachteiligungen und mehr Chancengleichheit – das alles sind immer wichtiger werdende Themen unserer Gesellschaft. Im Bachelorstudiengang Kindheitspädagogik steht die Auseinandersetzung mit einem differenzierten kindheitspädagogischen Angebot an zentraler Stelle.

Verschiedene Module, die teilweise aus einem Einführungs- und einem Vertiefungskurs bestehen, bereiten Sie auf die spätere Arbeit als Kindheitspädagoge vor.

Für jedes Modul erhalten Sie sogenannte ECTS (European Credit Transer System)-Punkte, anhand derer Ihre Leistungen dokumentiert werden. Alle Prüfungen werden entweder online oder in einem Prüfungszentrum abgenommen. Während des Bachelorstudiums Kindheitspädagogik an der IUBH belegen Sie Module wie beispielsweise „Frühkindliche Entwicklung“, „Elternarbeit“, „Interkulturelle und ethische Handlungskompetenzen“ und „Supervision, Intervision, Coaching“.

Im fünften und sechsten Semester des Bachelorstudienganges spezialisieren Sie sich anhand der Wahl zwei fachwissenschaftlicher Spezialisierungen aus dem Bereich Kindheitspädagogik sowie einer Funktions- und Branchenspezialisierung. Letztere kann zum Beispiel „Organisationspsychologie“ oder „Online und Social Media Marketing“ sein.

Direkt zur Webseite der IUBH wechseln

Details zum Studium Kindheitspädagogik:

Zulassung Um die formalen Voraussetzungen für den Bachelorstudiengang Kindheitspädagogik zu erfüllen, sollten Sie (Fach-)Abitur oder eine fachgebundene Hochschulreife nachweisen können.

Auch ein Zugang ohne Abitur ist denkbar, wenn Sie einen Masterbrief oder eine Aufstiegsfortbildung haben. Eine weitere Möglichkeit ist die Aufnahme des Bachelorstudiums nach erfolgreich absolvierter zweijähriger Berufsausbildung im pädagogischen Bereich mit anschließender drei- oder mehrjähriger Berufserfahrung.

Um Kinder frühzeitig fördern und deren Familien unterstützen und beraten zu können, sollten Sie zusätzlich zu den formalen Anforderungen über ein hohes Level an Achtsamkeit, Geduld und Bereitschaft zur Nächstenliebe mitbringen.
Studienbeginn und Dauer In der Regel absolvieren Studenten den Bachelorstudiengang Kindheitspädagogik nach sechs Semestern, also einer Studienzeit von 36 Monaten. Für den Fall, dass Sie nicht in Vollzeit studieren möchten oder können, stehen verschiedene Teilzeitmodelle zur Auswahl: Sie können den Bachelorstudiengang innerhalb von wahlweise 48 oder auch 72 Monaten studieren. Ihr Studienstart ist dabei jederzeit möglich.
Studieninhalte Alle Studieninhalte des Bachelorstudiums Kindheitspädagogik zielen darauf ab, Ihnen unterschiedliche Lebensverhältnisse von Familien nahezubringen sowie Bildungseinrichtungen darin zu unterstützen, sich diesen gegenüber zu öffnen.

Sie erwerben dementsprechend kindheitspädagogische Kenntnisse in den Bereichen Erziehung, Betreuung und Bildung. Zudem erlernen Sie handlungsmethodische Kompetenzen hinsichtlich Interaktion und Kooperation, Beziehungsgestaltung und Kommunikation.
Abschluss Absolvieren Sie den Bachelorstudiengang Kindheitspädagogik erfolgreich, erhalten Sie den akademischen Titel Bachelor of Arts (B. A.). Um staatlich anerkannter Kindheitspädagoge zu werden, absolvieren Sie ein Praxisprojekt von 100 Tagen.

Staatliche Einrichtungen wie zum Beispiel städtische Kindertagesstätten verlangen diesen Abschluss zwingend. Auch zahlreiche freie Träger verlangen die staatliche Anerkennung als Grundlage einer Anstellung als Kindheitspädagoge.

Sobald Sie Ihren Abschluss erhalten haben, sind Sie eine qualifizierte Fachkraft und können fortan Kinder, deren Sorgeberechtigte und Familienangehörige fachkundig begleiten.
Anbieter IUBH Internationale Hochschule
Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren