ISM-International School of Management

ISM: Studieren an vier Standorten

Die International School of Management – kurz ISM – zählt zu den größeren privaten Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland. Sie hat ihren Hauptsitz in Dortmund und unterhält weitere Standorte in Frankfurt am Main, München sowie Hamburg. Derzeit studieren an der ISM rund 1.800 Studenten.

Struktur und Studiengänge

Die International School of Management ist staatlich anerkannt und befindet sich in privater Trägerschaft. Gegründet wurde die International School of Management 1990 als IDB-Wirtschaftsakademie. Der Schwerpunkt lag bereits damals auf Internationaler Betriebswirtschaft. Seit 1992 trägt die private Hochschule den Namen International School of Management. Das Angebot umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge sowie berufsbegleitende Studiengänge im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich. Die Dozenten verfügen über weitreichende Referenzen und arbeiten teilweise in international agierenden Unternehmen.

Studienbegleitender Einsatz in Unternehmen

Die ISM arbeitet an ihren vier Standorten mit Unternehmen der Privatwirtschaft zusammen. Dort können Studenten ihren Lebensunterhalt praxisbezogen erarbeiten beziehungsweise Praxisphasen im Rahmen ihres Studiums absolvieren.

Vollzeit-Bachelor-Studiengänge

Aktuell können Studierende fünf Bachelor-Studiengänge, also die Grundausbildung in verschiedenen wirtschaftswissenschaftlichen Disziplinen, wählen. Der Studiengang „International Management“ macht junge Menschen für die Übernahme von Managementpositionen in internationalen Unternehmen. Nach Angaben der International School of Management befähigt das Studium die Absolventen, ein Unternehmen an weltweiten Standorten optimal zu präsentieren. Neben einer umfassenden betriebswirtschaftlichen Ausbildung belegen Studenten Fremdsprachenkurse. Zum Studium zählt zudem ein mehrmonatiger Auslandsaufenthalt mit dem Ziel, Geschäftsverhandlungen fließend in Englisch, Französisch oder Spanisch zu führen. Besonderheit ist zudem die Qualifizierung für den chinesischen Markt. Im Studiengang „Tourism & Event Management“ werden die Studenten zu Managern im internationalen Tourismus- und Veranstaltungsbereich ausgebildet. Neben der betriebswirtschaftlichen Ausbildung liegt der Fokus auch auf branchenspezifischen Fächern. Darüber hinaus stehen neben Englisch auch Französisch oder Spanisch auf dem Stundenplan. Studenten lernen zudem an den ISM-Partnerhochschulen im Ausland. Pflichtpraktika im In- und Ausland runden den Studiengang ab. Im Studiengang „Communications & Marketing“ werden junge Menschen zu Spezialisten für die Bereiche Kommunikation und Marketing ausgebildet. Im Mittelpunkt der Ausbildung steht die Vermittlung von kommunikationswissenschaftlichen und ökonomischen Grundlagen. Ziel ist es nach Angaben der ISM, die Herausforderungen zielgruppenspezifischen Marketings genauso zu beherrschen wie die Mittel einer effektiven Kommunikation über Ländergrenzen hinweg. Im Rahmen des Studiums erfolgt eine Spezialisierung auf die Bereiche PR, Unternehmenskommunikation, Marketing, Journalismus, Event- oder Medienmanagement. Ergänzt wird das Studium durch Fremdsprachenkurse. „Corporate Finance“ vermittelt nicht nur betriebswirtschaftliche, internationale Kenntnisse für den Bereich internationaler Finanzhandelsplätze, sondern sensibilisiert Absolventen für aktuelle Entwicklungen des Finanzmarktes. Die Ausbildung der künftigen Finanzmanager erfolgt praxisnah, unter anderem über Fallstudienseminare. Nach dem Abschluss verspricht die ISM ihren Absolventen, zwei Fremdsprachen fließen zu beherrschen. „Psychology & Management“ vereint die betriebswirtschaftliche Ausbildung mit der Vermittlung von Kenntnissen aus dem Segment der Wirtschaftspsychologie. Studierende werden hier vor allem für die Bereiche Marketing, Marktforschung beziehungsweise Personalmanagement vorbereitet. Ergänzt wird der Studiengang durch das Pflichtmodul „Consulting“.

Vollzeit-Master-Studiengänge:

Die International School of Management bietet fünf Master-Studiengänge an. Der Studiengang „International Management“ vermittelt das notwendigen Wissen für die Herausforderungen des internationalen Wettbewerbs. Die Studenten können den Abschluss M.A. International Management erlangen. „Strategic Marketing Management“ macht die Studenten fit für die Grundlagen des strategischen Marketings. Der Masterstudiengang „Finance“ umfasst die Vertiefung des bereits im Bachelor-Studiums erworbenen Wissens. Schwerpunkt ist das Finanzmanagement. Darüber hinaus werden die Kenntnisse in Steuer-, Recht- und Bewertungswissen erweitert. Höhepunkt des Masterstudiums sind Praxisphasen in Unternehmen. „Strategic Tourism Management“ ist der Studiengang, der internationale Tourismusexperten ausbildet. Absolventen sollen in die Lage versetzt werden, Unternehmen im Bereich Tourismus zu übernehmen, in denen touristische Produkte und Vertriebsstrategien entwickelt werden. Im Masterstudiengang „International Transport & Logistics“ werden betriebs- und branchenspezifische Kenntnisse und Grundlagen vermittelt. Schwerpunkt ist nach ISM-Angaben die Verkehrslogistik. Die Studenten profitieren bereits während ihres Studiums vom „House of Logistics & Mobility“, einem internationalen Forschungszentrum zur nachhaltigen Logistik und Mobilität, das in Frankfurt am Main entsteht und von der ISM gefördert wird. Ab dem Wintersemester 2013/2014 wird zudem der Masterstudiengang „Psychology & Management“ angeboten. Dieser bereitet Studierende auf die Hauptberufsfelder für Wirtschaftspsychologen (Marketing, Consulting, Personal) vor.

Unterrichtet werden die Bachelor- und Masterstudiengänge an den vier ISM-Standorten Frankfurt am Main, Dortmund, München und Hamburg. Eigenen Angaben zufolge unterscheidet sich das Lernen deutlich von dem Angebot staatlicher Hochschulen. So wird der Unterricht in kleinen Gruppen angeboten.

Zugangsvoraussetzungen
Wer sich für ein Bachelor-Studium an der ISM interessiert, muss die allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder einen durch staatliche Stellen als gleichwertig anerkannten Abschluss besitzen. Weitere Voraussetzung ist die Teilnahme an einem mündlichen und schriftlichen Aufnahmetest.

Zugangsvoraussetzung für die Masterstudiengänge an der International School of Management ist ein überdurchschnittlicher Abschluss eines mindestens sechssemestrigen Studiums an einer Universität, einer Hochschule beziehungsweise an einer ausländischen Hochschule sowie die Teilnahme an einem mehrstufigen schriftlichen und mündlichen Aufnahmetest.

Berufsbegleitend studieren

Mit dem B.A. Business Administration, dem M.A. Management, dem MBA General Management und dem MBA Energy Management bietet die ISM neben den Vollzeit-Studiengängen vier berufsbegleitende Programme an. Auch in diesen Studiengängen zeigt sich die internationale Ausrichtung der ISM. Der berufsbegleitende Bachelor beinhaltet ein zweiwöchiges Sprachstudium in Großbritannien. Studenten des M.A. Management absolvieren ebenfalls einen Auslandsaufenthalt in Großbritannien. Im MBA General Management sind vier Auslandsmodule in den USA, in Brüssel, Indien und Hongkong integriert. Der MBA Energy Management bietet eine Forschungsreise nach Indien. Zum Studienalltag gehören auch englischsprachige Vorlesungen. Während der MBA General Management vollständig in Englisch unterrichtet wird, umfasst der MBA Energy Management rund 50 % englischsprachige Kurse.

Weitere Informationen: www.ism.de


Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren