Sprachreisen nach Italien

Bei Sprachreisen nach Italien lernen die Sprachschüler nicht nur Italienisch, sondern können sich auch auf die Spuren der Römer oder auf eine Zeitreise in die Renaissance begeben. Italien hat kulturhistorisch einiges zu bieten. So beherbergt allein schon Rom Kulturschätze wie das Pantheon, das Forum Romanum und den Circus Maximus. Darüber hinaus befinden sich in der „ewigen Stadt“ einige der kostbarsten Kunstwerke der Welt wie etwa die Deckengemälde von Michelangelo in der Sixtinischen Kapelle, Gemälde von Raffael und Carravaggio sowie Werke von Leonardo da Vinci und Bernini. Zu den weiteren kulturellen Highlights Italiens gehören Pompeji und Herculaneum, der schiefe Turm von Pisa, Florenz mit seiner Ponte Vecchio und den Uffizien sowie die Altstadt und Lagune von Venedig. Neben viel Kultur bietet Italien zudem wunderschöne Inseln und Strände sowie viel Sonnenschein und sehr gutes Essen.

Sprachschule in Rom
Wo kann man Italienisch besser lernen als in Italien selbst? An der Sprachschule in Rom lernen Jugendliche und Erwachsene gemeinsam mit Sprachschülern aus der ganzen Welt und nach einer innovativen Lehrmethode, die einen schnellen Lernerfolg garantiert. Egal ob sie während ihrer Sprachreise intensiv Italienisch lernen, ihren Sprachkurs in Italien mit viel Freizeit verbinden oder sich auf ein italienisches Sprachexamen wie dem CELI (Certificato di Conoscenza della Lingua Italiana) vorbereiten möchten – EF hat für jeden den passenden Kurs. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Sprachkurs mit einem Praktikum zu verbinden. Neben dem Sprachkurs bleibt noch genug Zeit, um Rom zu erkunden und Sehenswürdigkeiten wie dem Kolosseum, Pantheon sowie Petersdom einen Besuch abzustatten. Die Kurse beginnen jeden Montag, das Mindestalter der Teilnehmer liegt bei 16 Jahren.

Studienjahr in Italien
Wer Italienisch fließend sprechen lernen möchte, sollte einen längeren Aufenthalt in Italien verbringen. Eine Möglichkeit ist etwa, sechs bis elf Monate lang eine EF Sprachschule in Barcelona, Madrid oder Málaga zu besuchen. Ein Auslandsjahr bietet zudem die Gelegenheit, sich einen späteren Karrierevorteil zu verschaffen. So können Sprachschüler beispielsweise ihre Sprachreise nach Italien mit einem Praktikum bei einem italienischen Unternehmen kombinieren, sich auf ein Sprachexamen vorbereiten oder akademische Wahlfächer belegen. Wer gleich mehrere Fremdsprachen lernen möchte, kann auch am EF Multi-Sprachenjahr teilnehmen, bei dem die Sprachschüler bis zu drei Länder besuchen und dort die jeweilige Landessprache lernen.

Business Sprachtraining für Fach- und Führungskräfte
Fast jeder Manager spricht heute fließend Englisch. Wer sich da noch einen Karrierevorteil verschaffen möchte, sollte noch andere und vor allem seltene Kenntnisse vorweisen können – zum Beispiel sehr gutes Business Italienisch. Vor allem für Geschäftsleute, die viel mit italienischen Unternehmen zusammenarbeiten, ist es hilfreich, sich bei einem Meeting auf Italienisch verständigen zu können. Ein Business Sprachtraining am EF Sprachinstitut in Rom ist eine hervorragende Gelegenheit, um die Sprachkenntnisse zu perfektionieren und Kontakte mit Managern aus der ganzen Welt zu knüpfen. Wer aus beruflichen Gründen sehr schnell sein Business Italienisch verbessern muss, für den ist ein Einzeltraining mit einem erfahrenen Sprachtrainer eine sehr gute Lösung. Nach dem Auslandsaufenthalt können die Kursteilnehmer ihre Italienischkenntnisse dann in der Online-Schule von EF weiter entwickeln.

Weitere Informationen zur EF Sprachreisen nach Italien

Zu folgenden Kategorien wechseln:

Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren