Work and Travel Fidschi


Voraussetzungen

Sofern alle Voraussetzungen erfüllt sind, um das Working-Holiday-Visum zu bekommen, steht Australien Fidschi nichts mehr im Weg. Vorher muss man aber dieses Visum bei der Australischen Botschaft beantragen. Chancen darauf, das Visum zu bekommen und an Australien Work & Travel bzw. dem Zusatzprogramm Australien Fidschi teilzunehmen, hat man aber nur dann, wenn man folgende Voraussetzungen erfüllen kann:

- Alter zwischen 18 und 30 Jahre bei der Antragstellung
- Ausreise erfolgt innerhalb von 12 Monaten nach der Beantragung
- Der Antragsteller besitzt die deutsche Staatsbürgschaft
- Der Antragsteller besitzt keine versorungsbedürftigen Kinder
- Wer den Antrag stellt, muss ein Taschengeld von mindestens 3.000 Euro nachweisen können
- Bei Teilnahme an Work & Travel Australien verpflichtet man sich dazu, maximal ein halbes Jahr beim gleichen Arbeitgeber beschäftigt zu sein
- Bei Antragstellung nimmt man zur Kenntnisse, dass dieses Visum nur ein Mal im Leben ausgestellt wird und vorschreibt, dass man sich maximal 12 Monate in Australien aufhalten darf

Für dieses Visum müssen Kosten in Höhe von ca. 140 Euro an die Australische Botschaft entrichtet werden.

Dauer von Work & Travel Australien Fidschi

Wie lange Australien Work & Travel dauern soll, kann man selbst bestimmen. Die Zusatzbuchung Australien Fidschi dauert hingegen genau sechs Wochen.

Das Programm Work & Travel Australien Fidschi

Wenn man sich die Unterwasserwelt hautnah betrachtet, bekommt man ein vollkommen anderes Bild und kann noch jahrelang von diesem beeindruckenden Erlebnis berichten. Bei der Zusatzbuchung Australien Fidschi kann man in die Unterwasserwelt eintauchen. Gebucht wird Australien Fidschi zusätzlich zu Australien Work & Travel.

Insgesamt gibt es mehr als 330 Inseln, von denen aber nur etwa 100 bewohnt sind. Australien Fidschi ist also ein wahres Paradies für jeden, der Ruhe und Entspannung sucht. Deshalb lässt es sich hier auch perfekt tauchen. Als besonderes Angebot bei Work & Travel Australien gilt beim Programm Australien Fidschi, dass man einen PADI-Tauchkurs mit der Freiwilligenarbeit in einem Meeresschutzgebiet miteinander kombinieren kann.

In den ersten Wochen, in denen man an Australien Fidschi teilnimmt, kann man die Unterwasserwelt hautnah kennen lernen. Unter fachkundiger Führung lernt man nicht nur die Grundregeln beim Tauchen, sondern entdeckt auch weltbekannte Tauchgebiete. Während Australien Fidschi kommt man in einem traditionellen Dorf unter und kann so auch die Kultur und die Lebensweise der Inselbewohner bei Australien Work & Travel besser kennen lernen.

Wie bereits erwähnt, setzt sich Australien Fidschi als Zusatzprogramm bei Work & Travel Australien aus zwei verschiedenen Komponenten zusammen. Der erste Bereich betrifft den Tauchkurs, der zweite beschäftigt sich bei Australien Fidschi mit der Freiwilligenarbeit in einem Meeresschutzgebiet. Der Tauchkurs findet in den ersten beiden Wochen statt. Jeder Teilnehmer kann zwischen den Kursen Open Water, Advanced Open Water und Rescue Diver wählen. Insgesamt wird es bei Australien Fidschi dann 30 Tauchgänge geben.

Nach dem Tauchkurs kann man sein Wissen und Können dann bei Australien Work & Travel praktisch anwenden. An insgesamt 30 Tagen arbeitet man als Freiwilliger bei einer Langzeitstudie mit. Bei dieser geht es darum, eine Marine Protection Area aufzubauen

Informationsmöglichkeiten

- Travelworks

Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren