Bachelor Medizinpädagogik

Mit dem Bachelor in Medizinpädagogik schafft die Medical School Hamburg den ersten Studiengang, der Pädagogik und Medizin in einem berufsqualifizierenden Abschluss zusammenführt. Durch eine Kombination von Wissenschaft und Berufspraxis trägt der Bachelor den Ansprüchen pädagogischer, didaktischer und professioneller Handlungskompetenz Rechnung. Der Studiengang richtet sich somit vor allem an Interessenten, die bereits erste Erfahrungen in einem medizinisch-pflegerischen Bereich gesammelt haben und ihr Fachwissen nun in Form von Anleiter- oder Lehrtätigkeiten weitergeben möchten.

Nachdem Sie Ihren Bachelor of Arts verliehen bekommen haben, können Sie in einem breitgefächerten Arbeitsfeld tätig werden. Hierunter zählen unter anderem Tätigkeiten als Praxislehrer an Schulen für Gesundheitsberufe. Ebenso können Sie auch als Praxisanleiter in diversen Ausbildungen Ihr Können unter Beweis stellen. Sollten Sie nicht an Schulen tätig werden wollen, bietet Ihnen das Feld der Personal- und Organisationsentwicklung vor allem in Gesundheitsunternehmen, Krankenkassen oder auch Einrichtungen des Sozialwesens eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit.

Direkt zum Anbieter wechseln

Details zum Bachelorstudium:

Voraussetzungen Damit Sie den Bachelor in Medizinpädagogik erfolgreich beginnen können, müssen Sie die Zugangsvoraussetzungen der Hochschule erfüllen. Dafür benötigen Sie zunächst eine Allgemeine Hochschulreife, eine Fachgebundene Hochschulreife oder auch eine Fachhochschulreife. Sollten Sie keine dieser Hochschulzugangsberechtigungen abgeschlossen haben, können Sie als Berufstätige auch mit einer Eingangsprüfung und einem überzeugenden Vorstellungsgespräch zum Studium zugelassen werden.

Unabhängig davon sollten Sie darüber hinaus eine abgeschlossene Berufsausbildung in einer Berufsgruppe aus dem Sozial- oder Gesundheitswesen nachweisen können sowie über eine zweijährige Berufspraxis verfügen. Bei Letzterem wird auch Ihre Tätigkeit als Lehrkraft im berufspraktischen Unterricht anerkannt.

Zu den anerkannten Berufsabschlüssen gehören unter anderem die Pflegeberufe, Mediziner jeglicher Fachrichtungen, medizintechnische Assistenzberufe, therapeutische Heilhilfsberufe sowie auch soziale oder sonstige nichtärztliche Heilhilfsberufe. Weitere Zugangsmöglichkeiten, wie beispielsweise die Möglichkeit des Weiterstudiums, entnehmen Sie dem Hamburgischen Hochschulgesetz.
Studienbeginn- und Dauer Sie können das Studium sowohl zum Wintersemester am 1. Oktober als auch zum Sommersemester am 1. April beginnen. Anders als bei anderen Bachelorstudiengängen beansprucht der Bachelor in Medizinpädagogik eine Dauer von acht Semestern, was vier Jahren entspricht.
Studieninhalte: Aufgeteilt in fünf Kompetenzfelder mit insgesamt 23 Modulen, erhalten Sie im Bachelor in Medizinpädagogik einen umfassenden Einblick in die Zusammenhänge zwischen Pädagogik, Psychologie, Didaktik und Gesundheits- sowie Sozialsysteme. Die Kompetenzfelder belegen Sie während der acht Semester zu gleichen Teilen, sodass Sie sich im Laufe des Studiums weiter in der Materie Medizinpädagogik vertiefen können. Dank der Wahlpflichtbereiche erhalten Sie zudem die Chance, Ihrem Bachelor entweder einen pflegewissenschaftlichen oder auch gesundheitswissenschaftlichen Schwerpunkt zu verleihen.

Im Kompetenzfeld Bildungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Wirtschafts- und Berufspädagogik werden Sie zunächst in die pädagogischen und psychologischen Grundlagen der Gesundheits- und Sozialberufe eingeführt. Hier bekommen Sie auch einen ersten Einblick in Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens, welchen Sie im weiteren Verlauf anhand praktischer Projekte vertiefen.

Im Kompetenzbereich der beruflichen Fachrichtungen werden Sie neben Ihrem gewählten Schwerpunkt auch in medizinische Grundlagen eingeführt. Hierunter werden nicht nur Anatomie und Physiologie verstanden, sondern auch das Basiswissen in Medizinmanagement und medizinische Psychologie. Das Unterrichtsfach Sozialwissenschaften vermittelt Ihnen Kenntnisse über verschiedene politische Systeme, Gesundheits- und Sozialsysteme, Soziologie, Sozialwissenschaften und Fachdidaktik.

Ergänzt werden alle Kompetenzbereiche durch einen stetigen Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in berufsorientierter Praxis. Während des Studiums erhalten Sie stets die Möglichkeit, Praxiserfahrungen zu sammeln und diese gewinnbringend für wissenschaftliche Erkenntnisse zu reflektieren. Mit dem Abschluss in Form der Bachelorarbeit können Sie Ihre erworbenen Kompetenzen und Fertigkeiten zum Themenfeld Ihrer Wahl in wissenschaftliche Gesamtzusammenhänge überführen.
Abschlusstitel Mit erfolgreichem Abschluss aller Prüfungen sowie der Bachelorthesis erhalten Sie den akademischen Grad als Bachelor of Arts. Sie haben damit die Chance, entweder direkt in den Berufsalltag zu starten oder ein aufbauendes Studium zum Beispiel im konsekutiven Masterstudiengang zur Medizinpädagogik anzuschließen.
Weblink Medical School Hamburg
Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren