Bachelor Psychologie

Im Bachelor Psychologie lernen Sie, wie Denken, Fühlen, Wahrnehmen und Lernen bei Individuen und Gruppen funktioniert. Kurzum: Sie lernen, wie menschliches Verhalten sich auf die Gesundheit und Rollen in unterschiedlichen Systemen auswirkt. Dafür setzen Sie sich mit den Grundlagen der Psychologie sowie entsprechenden Anwendungsbereichen auseinander. Hierunter fallen unter anderem die klinische Psychologie, Psychotherapie, pädagogische Psychologie und die Arbeits- und Organisationspsychologie. Damit Sie Ihrem Studium einen individuellen Schwerpunkt verleihen können, besteht im dritten Semester zudem die Chance, Wahlmodule zu belegen.

Die Medical School Hamburg bietet Ihnen ein abwechslungsreiches Studium und eine durchdachte Verknüpfung zwischen Praxis und Theorie. Mit einem großen wissenschaftlichen und methodischen Ansatz werden Sie zudem für den weiterführenden Masterstudiengang qualifiziert. Der Bachelor Psychologie eignet sich daher vor allem für Personen, die in der Prävention, Gesundheitsversorgung oder Arbeits- und Organisationspsychologie tätig werden möchten.

Direkt zum Anbieter wechseln

Details zum Bachelorstudium:

Voraussetzungen Die Berechtigung zur Aufnahme des Bachelorstudiums in Psychologie erhalten Sie, wenn Sie die Bedingungen gemäß § 37 HmbHG erfüllen oder eine studiengangsbezogene Berechtigung gemäß §38 HmbHG erhalten haben. Sie sollten daher eine allgemeine Hochschulreife oder einen abgeschlossenen Bachelorstudiengang vorweisen können. Ebenso können Sie jedoch auch mit einem Meistertitel in einem ausgewählten Handwerk einen Zugang zum Studium erhalten. Weitere Möglichkeiten entnehmen Sie dem Hamburgischen Hochschulgesetz.

Da die Hochschule keinen bestimmten Notendurchschnitt als Aufnahmekriterium festlegt, sind Ihre Motivation und Ihr Engagement für das gewählte Thema entscheidend, die Sie mit Ihrer Bewerbung oder im individuellen Aufnahmegespräch verdeutlichen können.

Darüber hinaus sollten Sie ein mindestens einmonatiges Vorpraktikum in einer durch die Hochschule anerkannte Einrichtung des Gesundheits- oder Sozialwesens absolviert haben. Bei den Einrichtungen handelt es sich beispielsweise um Träger der Flüchtlingshilfe, Pflegeheime oder auch integrative Kindergärten.
Studienbeginn- und Dauer Das Bachelorstudium in Psychologie können Sie jedes Jahr zum Sommersemester am 1. April und zum Wintersemester am 1. Oktober beginnen. In Vollzeit beansprucht der Bachelor Psychologie eine Dauer von sechs Semestern. In Teilzeit kann sich die Dauer entsprechend auf bis zu zehn Semestern verlängern.
Studieninhalte: Inhaltlich gliedert sich der Bachelor Psychologie in die vier große thematisch übergreifende Kompetenzfelder: Grundlagen, Methodik, Handlungs- und Fachkenntnisse. Entsprechend der unterschiedlichen Ausrichtungen unterteilen sich die einzelnen Felder in Module mit Seminaren und Vorlesungen.

Sie beginnen Ihr Studium zunächst mit einem vertiefenden Einstieg in die Grundlagen der Psychologie. Hier lernen Sie unterschiedliche Konzepte von menschlichem Verhalten, Gruppensoziologie und Handlungsverhalten kennen. Ergänzend zu den verhaltenstheoretisch orientierten Fächern, bekommen Sie mit der Biologischen Psychologie einen Einblick in biologische Abläufe und Auswirkungen auf Körper und Geist. Aufbauend auf diesen Grundkenntnissen werden Sie im späteren Verlauf des Studiums auch Fächer zur Sozial- und Persönlichkeitspsychologie sowie Diagnostik erhalten. Sie studieren damit menschliches Verhalten, ihre möglichen Ursachen und Einordung jeweiliger Auffälligkeiten in systematische Zusammenhänge.

Im Kompetenzfeld Methodik lernen Sie alle wissenschaftlichen Theorien über Forschungsdesigns, Datenanalysen und Statistik. Abgerundet wird dieses vorwiegend theoretische Modul durch ein empirisch-experimentelles Praktikum. Mit den erlernten wissenschaftlichen Methoden können Sie hier erste Versuche in der empirischen Forschung unternehmen. Angeleitet und begleitet werden Sie hierbei durch die Dozenten der Hochschule.

Im Feld der Fachkenntnisse könne Sie Ihrem Studium einen besonderen Schwerpunkt mit einem Wahlmodul verleihen. Zur Auswahl stehen hierbei die Anwendungsfelder Gesundheitspsychologie und pädagogische Psychologie. Einheitlich für diesen Bereich erhalten Sie Einblick in die Arbeits- und Organisationspsychologie sowie in die klinische Psychologie und Psychotherapie. Abgeschlossen wird dieses Modul mit einem Berufspraktikum, um die gewonnen Kenntnisse in die Praxis zu übertragen und dort weiterzuentwickeln.
Abschlusstitel Nach erfolgreichem Bestehen aller Prüfungen sowie der abschließenden Bachelor-Thesis erhalten Sie den Titel als Bachelor of Science (B. Sc.). Mit diesem akademischen Grad haben Sie die Möglichkeit, direkt in das Arbeitsfeld zu starten oder auch einen konsekutiven Masterstudiengang anzuschließen.
Weblink Medical School Hamburg
Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren