Bachelor Sportwissenschaft

Der Studiengang "Bachelor Sportwissenschaften" wird von der Medical School Hamburg angeboten. Für sportbegeisterte Menschen stellt er eine optimale Möglichkeit dar, um Hobby und Beruf miteinander zu kombinieren. Während des Studiums werden theoretische Grundlagen mit einer praktischen Komponente verbunden. Der Lehrplan verfügt über ein breites Themenspektrum und bildet umfassend aus. Themen sind unter anderem die Trainingswissenschaft und Biomechanik. Nach dem Studium können die Absolventen beispielsweise als Trainer oder Wettkampfbetreuer fungieren.

Sie sind dazu befugt, potentiell auftretende Probleme zu erkennen und rechtzeitig aus dem Weg zu räumen. Dabei ist die Verfahrensweise stets auf hohem pädagogischen Niveau. Während des Studiums erhalten die Studierenden mannigfaltige Einblicke in die unterschiedlichsten Bereiche. Diese umfassen unter anderem Verbände, Sportvereine und auch Unternehmen. Der praktische Teil wird durch die Zusammenarbeit mit mehreren Sportstätten in Hamburg ermöglicht. Da es ein interdisziplinärer Studiengang ist, werden diverse Bereiche aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln erörtert. Im Folgenden erhalten Sie einen spezifischen Einblick in die Gegebenheiten des Studiengangs.

Direkt zum Anbieter wechseln

Details zum Bachelorstudium:

Voraussetzungen Um am Studiengang teilnehmen zu können, sind einige Voraussetzungen zu erfüllen. Dies sind sowohl persönliche als auch gesetzliche Voraussetzungen. Per Gesetz muss eine Berechtigung zum Hochschulstudium gemäß Paragraph 37 des Hamburgischen Hochschulgesetzes vorliegen. Ferner ist Paragraph 38 des HmbHG zu erfüllen. Obendrein muss die sportliche Eignung nachgewiesen werden. Dies kann entweder durch einen Sporteignungstest, den Nachweis über das erfolgreiche Beenden eines Sportleistungskurses in der Schulzeit oder die (ehemalige) Mitgliedschaft eines Kaders im Leistungssport erfolgen. Dabei ist eine der drei Optionen ausreichend. Es existiert kein Numerus clausus. Die Eignung wird anhand persönlicher Fähigkeiten erörtert. Dazu gehören beispielsweise ein allgemein hohes sportliches Interesse, Erfahrungen im professionellen Sport, aber auch Freude an der wissenschaftlichen Arbeit und Teamfähigkeit.
Studienbeginn- und Dauer Das Studium beginnt mit dem Wintersemester am 01. Oktober. Es findet in Vollzeit statt und dauert 6 Semester. Ein Studienbeginn zum Sommersemester ist nicht möglich.
Studieninhalte: Die Inhalte des Studiums "Bachelor Sportwissenschaften" setzen sich aus 5 Kompetenzfeldern mit insgesamt 26 Modulen zusammen. Im ersten Kompetenzfeld "Grundlagendisziplinen (Berufliche Handlungskompetenz)" werden beispielsweise allgemeine Themen in Bezug auf Sportmanagement sowie Anatomie und Physiologie übermittelt. Dieses Kompetenzfeld ist mit 45 Punkten belegt. Mit dem zweiten Feld erfolgt die "Berufsbegleitende Handlungskompetenz". Die Studierenden erreichen dort 5 Punkte. Dabei wird das Thema "Ethik in Sport, Gesundheit und Medizin" behandelt. Das dritte Kompetenzfeld lautet "Anwendungsdisziplinen (Erweiterte Fachkompetenz)".

Die Studierenden erhalten unter anderem Grundlagen der Gesundheitspsychologie und Fähigkeiten zur physiotherapeutischen Intervention. In diesem Feld sind 30 Punkte zu erreichen. Das vierte Kompetenzfeld nimmt mit 60 Punkten den größten Teil ein. Die Studierenden führen diverse methodisch-praktische Übungen in den unterschiedlichsten Sportarten durch. Überdies finden kleinere Spiele statt. Das fünfte und letzte Kompetenzfeld ist "Wissenschaftliche/methodische Kompetenzen". In diesem werden Forschungsmethoden behandelt. Als Abschluss schreiben die Studierenden die Bachelorarbeit. Begleitet wird dies von dem anschließenden Kolloquium. Dabei sind 35 Punkte zu erreichen. Im gesamten Studiengang können also 180 Punkte erlangt werden.
Abschlusstitel Nach Beenden des Studiums erhalten die Absolventen den akademischen Grad "Bachelor of Science". Dadurch sind sie zum direkten Berufseinstieg befähigt. Sie können als Trainer in diversen Bereichen tätig sein. Der demografische Wandel bewirkt einen Anstieg des Durchschnittsalters der Bevölkerung. Dadurch nehmen auch Krankheiten und gesundheitliche Probleme zu. Als Sportwissenschaftler stellen Sie einen echten Mehrwert dar und helfen Menschen bei ihren individuellen Angelegenheiten. Selbstverständlich steht Ihnen auch die Möglichkeit zum anschließenden Masterstudium offen.
Weblink Medical School Hamburg
APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren