Bachelor Technische Informatik in Jena studieren

Die Informatik ist die Wissenschaft und die Technologie der automatischen Informationsverarbeitung. Die technische Informatik ist ein Teilgebiet, das in besonderer Weise die Verknüpfung und Wechselwirkung von Hard- und Software und deren Integration in Geräte, Maschinen, Anlagen, Fahrzeuge, Konsumgüter usw. berücksichtigt. Sie ist daher eine Schlüsseltechnologie mit einem breiten Einsatz- und Wirkungsfeld und beeinflusst nahezu alle Bereiche der Volkswirtschaft. Auf der Basis mathematisch- naturwissenschaftlicher und technischer Grundlagen sind Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten notwendig, die es den Absolventen ermöglichen, nach wissenschaftlichen Methoden selbstständig zu arbeiten und die vielfältigen anwendungs- und forschungsbezogenen, häufig wechselnden Aufgaben zu lösen.

Absolventen des Studienganges Technische Informatik sind in sehr vielen Bereichen im Einsatz um moderne Informationstechnik in die verschiedensten technischen und wirtschaftlichen Prozesse einzubetten.

Infos zum Bachelorstudium technische Informatik:

Voraussetzungen Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife.
Von Bewerbern ohne entsprechende Berufsausbildung wird ein Vorpraktikum von 8 Wochen in einer berufsnahen Tätigkeit gefordert. Es kann bis zum Ende des 3. Fachsemesters nachgeholt und die Teilnahmen an alternativen Studieninhalten, sofern angeboten, dem Vorpraktikum angerechnet werden.

Absolventen des Studienganges Technische Informatik sind in sehr vielen Bereichen im Einsatz um moderne Informationstechnik in die verschiedensten technischen und wirtschaftlichen Prozesse einzubetten.
Studienbeginn- und Dauer Studienbeginn
Studienbeginn für den Bachelor Technische Informatik an der EAH Jena ist das Wintersemester jeden Jahres.

Studiendauer
Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester.
Studieninhalte: Neben einem breiten Grundlagenwissen sind spezielle Kenntnisse der technischen, praktischen und der angewandten Informatik in der Einheit von Hard- und Software erforderlich. Diese müssen durch Kenntnisse über die Einsatzfelder der technischen Informatik, insbesondere Kenntnisse der Automatisierungs- und Kommunikationstechnik ergänzt werden. Die Ausbildung befähigt die Absolventen unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden zu arbeiten und wissenschaftliche und praxisorientierte Projekte der technischen Informatik und angrenzender ingenieurtechnischer Bereiche erfolgreich zu lösen.

Studieninhalte:
- moderne Methoden der Analyse und Synthese analoger und digitaler Schaltungen
- Hardwareentwicklung vom Schaltkreis bis zu komplexen Systemen der Informationstechnik
- Methoden zum systematischen Softwareentwurf für Echtzeitanwendungen und die Entwicklung und den Einsatz von Echtzeitbetriebssystemen
- Entwicklungen bei „Embedded Systems“ und „System on Chip“ und konkrete Anwendung
- Techniken und Verfahren der Signalerfassung und -verarbeitung, der Mess- und der Regelungstechnik
- Programmierung universeller Mikrorechner und spezieller Prozessoren in Assembler und Hochsprache
- computerunterstützte Werkzeuge für Simulation, Entwurf, Konstruktion und Test von Systemen der technischen Informatik und deren Anwendungen.

Insbesondere besteht die Möglichkeit, Studienabschnitte im Ausland zu belegen. Nach Abschluss des Studiums kann konsekutiv der deutschsprachige Masterstudiengang Systemdesign belegt werden.
Abschlusstitel Nach erfolgreichem Studienabschluss verleiht die Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena den international anerkannten akademischen Grad „Bachelor of Engineering“ (B. Eng.)
Hochschule EAH Jena
Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren