Master Naturheilkunde und komplementäre Medizin

Viele Menschen beschäftigen sich im Krankheitsfall nicht mehr nur mit der Schulmedizin. Immer öfter kommen auch alternative Heilverfahren für Patienten in Frage und nicht selten kommt es zu einer gleichzeitigen Behandlung auf beiden Wegen. Diese inzwischen immer stärker wachsende Orientierung hin zu den nicht klassischen Heilverfahren und das Zusammenwirken von beiden Methoden erfordert fachlich ausgebildete Kräfte, die sich in beiden Bereichen der Medizin auskennen.

Im besten Fall können sich aus wissenschaftlicher und akademischer Sicht verschiedene Methoden beurteilen und einordnen. Genau diese akademische Ausbildung erhalten Sie an der Hochschule Fresenius im Studiengang Naturheilkunde und komplementäre Medizin M.Sc. in einem Zeitfenster von zwei Jahren.

Sie lernen hier berufsbegleitend in einem Masterstudium die akademischen Aspekte der Naturheilkunde kennen und erweitern damit Ihre Kompetenzen für die Berufspraxis. Diese können dann für eine Karriere im Gesundheitswesen genutzt werden.

Details zum Masterstudium:

Voraussetzungen Ein abgeschlossenes Bachelorstudium ist die Grundvoraussetzung für eine Bewerbung. Sie müssen entweder bereits approbierter Arzt sein, oder ein Studium zu einem Therapieberuf, zum Psychologen, Gesundheitswissenschaftler oder Apotheker absolviert haben. Zuden muss auch der Nachweis über bereits ein Jahr Berufstätigkeit in dem erlernten Beruf erbracht werden. Nach Eingang Ihrer Bewerbung werden Sie zu einem Aufnahmegespräch an die Hochschule eingeladen.
Studienbeginn- und Dauer Obwohl das Masterstudium Naturheilkunde und komplementäre Medizin berufsbegleitend ausgelegt ist, hat es nur eine Dauer von nur vier Semestern. Sie werden in dieser Zeit etwa acht Präsenzphasen am Campus absolvieren, die jeweils rund 50 Stunden umfassen. Dazu kommen Phasen des Selbststudiums und des E-Learnings. Die wöchentliche Studienbelastung lässt sich jedoch mit einem Beruf vereinbaren.
Studieninhalte: Alle Studieninhalte im Fach Naturheilkunde und komplementäre Medizin M.Sc. sind auf verschiedene Formen der Wissensvermittlung verteilt. Präsenzphasen mit einer hohen praktischen Ausrichtung wechseln sich mit dem Selbststudium und dem Lernen über eine E-Learning-Plattform ab.
Im ersten Fachsemester legen Sie zunächst die Grundlagen für wissenschaftliches Arbeiten und lernen hierzu verschiedene Methoden kennen. Sie umfassen unter anderem verschiedene Lern- und Arbeitstechniken, die qualitative und quantitative Forschung, die Methodik klinischer Studien, die Journalclub Methoden und die speziellen Methoden, die in der Naturheilkunde Anwendung finden.

Der zweite Themenbereich des ersten Semesters sind die Grundlagen der Naturheilverfahren. Das sind die Salutogenese, Prävention und Regulationsbiologie.
Im anschließenden zweiten Semester lernen Sie die klassischen Naturheilverfahren im Detail kennen.

Dazu gehören Theorien, Diagnose und Methoden dieser unterschiedlichen Verfahren. Praxisphasen und eine Fallarbeit sind ebenfalls in die Studieninhalte des zweiten Semesters integriert.
In den beiden letzten Semestern des Studiums vertiefen Sie Ihr Fachwissen weiter und widmen sich einem Forschungsprojekt. Dabei geht es um die Planung, Durchführung und die abschließende Präsentation. Weitere Themen sind die Evidenzbasierung der komplementären Medizin, das ganzheitliche Management, die Gruppendynamik und Führungskompetenzen.
Abschlusstitel Im vierten Semester steht die Anfertigung Ihrer Masterthesis auf dem Studienplan. Wurde diese erfolgreich geprüft, dann erhalten Sie den Master of Science im Fach Naturheilkunde und komplementäre Medizin von der Hochschule Fresenius. Internationale Anerkennung ist der Vorteil dieses akademischen Abschlusses und für Sie auch der mögliche Einstieg in den internationalen Arbeitsmarkt.
Weblink Hochschule Fresenius
APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren