Master Soziale Arbeit

Die Begriffe Sozialarbeit und Soziale Arbeit stehen einerseits für sozialpädagogische Berufsfelder wie Gemeinwesenarbeit oder Jugendhilfe. Auf der anderen Seite bezeichnen sie eine wissenschaftliche Disziplin.

Während Sozialpädagogen mit einem Bachelor-Abschluss in unterschiedlichen Praxisfeldern arbeiten, finden Studienabgänger mit einem Master in Sozialer Arbeit einen Platz in Forschungsgruppen.

Praktische Sozialarbeit zielt darauf individuelle Lebensverhältnisse zu verbessern. Dafür nutzt sie:

- Einzelfallarbeit: Sie unterstützt Menschen ihre sozialen Kompetenzen und ihre Handlungsfähigkeit zu verbessern.
- Gemeinwesenarbeit: Sozialpädagogen arbeiten an der Entwicklung sozialer Räume. Sie steigern die Qualität des Lebensumfelds ihrer Klienten.

Die Forschung stellt der praktischen Sozialarbeit wichtige Informationen zur Verfügung:

- Sie analysiert gesellschaftliche Veränderungsprozesse,
- entwickelt Theorien der Sozialen Arbeit und
- untersucht die Wirksamkeit sozialpädagogischer Intervention.

Auch politische Entscheidungsträger nutzen Erkenntnisse der Sozialarbeitsforschung.

Direkt zum Anbieter wechseln

Details zum Masterstudium:

Voraussetzungen Für die Zulassung zu Masterstudiengängen müssen Bewerber die Voraussetzungen des §39 HmHG erfüllen. Für den Master Soziale Arbeit bedeutet dies:

- Berufsqualifizierender Hochschulabschluss in Sozialer Arbeit (Diplom und Bachelor),
- Transdisziplinärer Frühförderung oder
- Sozialpädagogik.

Sie verfügen über einen anderen, vergleichbaren Abschluss? – Die Studierendenberatung berät Sie gerne.

Studienbeginn- und Dauer Um über Ihre Zulassung entscheiden zu können, benötigt die Hochschule folgende Unterlagen:

- vollständig ausgefüllten Zulassungsantrag,
- tabellarischen Lebenslauf,
- zwei aktuelle Passfotos (Bitte schreiben Sie Ihren Namen auf die Rückseite!)
- Kopie des Personalausweises (Vor- und Rückseite) bzw. Identity-Card bei ausländischen Studierenden,
- Nachweis über ersten Studienabschluss,
- ggf. Studienbuch, sofern Sie bereits an einer anderen Hochschule studiert haben.

Die Studienplätze für den Master Soziale Arbeit unterliegen keinem Numerus Clausus. Wichtiger als der Notendurchschnitt ist die persönliche Eignung. Dazu zählen Motivation, Talent und Disziplin.

Studieninhalte: Das Studium zum Master Soziale Arbeit beginnt jeweils zum Wintersemester am ersten Oktober. Die Regelstudienzeit umfasst vier Semester in Vollzeit.
Abschlusstitel Nach dem erfolgreichen Abschluss erhalten die Studierenden den Titel: Msc. Soziale Arbeit.

Der Masterstudiengang Soziale Arbeit ist staatlich anerkannt und geprüft.
Weblink Medical School Hamburg
Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren