Bachelor Physiotherapie | Fernstudium

Mit einer abgeschlossenen Ausbildung besteht die Möglichkeit das Studium Physiotherapie zu beginnen, um einen akademischen Bachelorabschluss innerhalb von drei Semester zu erlangen. Die vorhandenen Vorkenntnisse können mit 90 ECTS anerkannt werden, wodurch das Studium verkürzt wird. Der Fokus im Studium liegt auf der praktischen und wissenschaftlichen Physiotherapie sowie einer praxisnahen Spezialisierung auf zum Beispiel Rehabilitation, Prävention oder Patho- und Neurophysiologie.

Auf dieser Art und Weise wird ein tiefgreifendes Wissen durch Auslegung auf die Branche im Gesundheitsmarkt vermittelt. Dabei werden rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen für die Tätigkeit in medizinischen Einrichtungen sowie die eigene Praxis erlernt. Zudem werden weitreichende Kernkompetenzen in der Entwicklung der Physiotherapie und die Zusammenhänge im Gesundheitssektor angeeignet.

» Direkt zum Anbieter wechseln*

Details zum Bachelor Physiotherapie:

Voraussetzungen: Das Studium Physiotherapie kann ohne NC sowie mit oder ohne (Fach-)Abitur gestartet werden. Jedoch erfolgt die Zulassung zum Studium auf Basis einer abgeschlossenen Ausbildung in der Physiotherapie.

Zudem kann das Studium mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und anschließender Tätigkeit in der Physiotherapie begonnen werden. Bei Bedarf kann auch ein Probestudium durchgeführt werden, um den Studiengang kennenzulernen. Darüber hinaus ist ein Nachweis der Deutschkenntnisse auf dem Niveau von B2 vorzulegen.
Studienbeginn und Dauer: Die Dauer für das Studium Physiotherapie kann nach einem flexiblen Zeitmodell innerhalb von 18 Monaten, 24 Monaten oder 36 Monaten abgeschlossen werden. Zudem kann wahlweise in Voll- oder Teilzeit studiert werden, wodurch auch ein Studium neben dem Beruf ermöglicht wird.
Studieninhalte: Im Studium Physiotherapie werden die methodischen und fachlichen Kernkompetenzen vermittelt. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung in der Physiotherapie sind bereits Vorkenntnisse vorhanden, daher können die ersten drei Semester übersprungen werden und die Module sich automatisch anerkennen lassen.

Primär werden die patho- und neurophysiologischen Kenntnisse sowie wichtige Integrationsthemen und Business Skills. Das Studium vermittelt außerdem grundlegenden Arbeitsweisen im Umfeld der Therapie und das tiefgreifende Verständnis im Gesundheitsmarkt. In jedem Semester werden die einzelnen Module absolviert, wofür ECTS-Punkte vergeben werden.

1. bis 3. Semester

Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in der Physiotherapie lassen sich die ersten drei Semester anerkennen, womit das Studium ab dem vierten Semester durchgeführt wird.

Physiotherapie in der Arbeitsmedizin, Psychiatrie und Geriatrie, Physiotherapie in der Pädiatrie und Neurologie, Physiotherapie in der Chirurgie und Orthopädie, Physiotherapie in der Inneren Medizin, spezielle Krankheitslehre I + II, physiotherapeutische Behandlungstechniken, Erstellung eines Behandlungsplanes / Dokumentation, allgemeine Krankheitslehre, Pathophysiologie, Grundlagen der Biomechanik, Trainingslehre und Trainingstherapie, Grundlagen der Anatomie I + II, rechtliche und sozialwissenschaftliche Grundlagen, physikalische Therapie und Massagetechniken, physiotherapeutische Untersuchung, Befunderhebung, allgemeine Grundlagen physiotherapeutischen Handelns und Grundlagen der Physiologie.

4. Semester

Neuro- und Pathophysiologie in der Therapie, qualitative Forschungsmethoden, Sozialgeschichte, Philosophie, Ethik, Rahmenbedingungen des Gesundheitsmarktes, Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und Einführung in die Gesundheitsökonomie.

5. Semester

Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen, Neuro- und Pathophysiologie in der Therapie, Recht im Gesundheitswesen, kollaboratives Arbeiten, Clinical Reasoning und evidenzbasierte Praxis.

6. Semester

Seminar: Spezielle Erkrankungen, Leadership 4.0, Wahlpflichtmodul A und Bachelorarbeit.

Wahlpflichtmodul A

Rehabilitation in der Physiotherapie, Prävention und Gesundheit in der Physiotherapie, therapeutische Niederlassung und Didaktik für Therapeut:innen.
Abschluss: Zum Abschluss des Studiums wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) Physiotherapie verliehen. Die Karriereaussichten nach dem Studium stehen sehr gut, weil die Nachfrage in dieser Branche sehr hoch ist und mit dem akademischen Abschluss ein differenziertes Arbeitsumfeld besteht.

Mit den erlangten Kenntnissen kann eine zielgerichtete Behandlung erfolgen und innovative Therapiepläne angewandt werden. In der fachkundigen Physiotherapie werden unterschiedliche Herausforderungen im Tagesgeschäft bewältigt. Dabei werden Behandlungen durchgeführt, komplexe Übungen geleitet und neue Therapiemethoden eingesetzt.

Die Tätigkeit im Krankenhaus umfasst das Management von reibungslosen Rehabilitationsphasen. Durch den Abschluss und der damit verbundenen Qualifikation können schnell Leitungs- und Führungsaufgaben übernommen werden.
Anbieter: IU Hochschule*

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:
Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2022 - Alle Angaben ohne Gewähr / * Affiliate Links

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Details rund um Cookies, deren Verwendung und alle weiteren Informationen erhalten Sie direkt in unserer Datenschutzbestimmung. Affiliate Links / Gesponsorte Empfehlungen sind mit einem * gekennzeichnet. Erweiterte Einstellungen