Berufsbegleitendes Studium / Fernstudium zum Bachelor Präventions und Gesundheitsmanagement

Durch die vorzeitige Verhütung von chronischen Krankheiten, die in unserer Gesellschaft immer häufiger auftreten, wie etwa Diabetes von Typ 2 oder Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, könnten die deutsche Wirtschaft und Sozialversicherungen jedes Jahr schätzungsweise mehrere Milliarden Euro einsparen. Die Kosten physisch und psychisch bedingter Krankheiten steigen seit Jahren. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, übermäßigen Tabak- und Alkoholkonsums, ungesunde Ernährung in Verbindung mit mangelnder Bewegung wird diese Entwicklung weiter anhalten. Ökonomen haben berechnet, dass sich in Deutschland durch präventive Maßnahmen jährlich über 25 Prozent der Gesundheitskosten einsparen ließen. Der Bedarf in Sachen Prävention und Gesundheitsmanagement ist dementsprechend groß.

Für die Umsetzung von präventiven Gesundheitsmaßnahmen werden geschulte Experten benötigt, die nicht nur über das gesundheitliche Fachwissen verfügen, sondern auch mit den psychologischen und wirtschaftlichen Hintergründen vertraut sind. Mit dem Fernstudiengang Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement vermittelt die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft die nötigen Fertigkeiten und Fähigkeiten, um sich als Experte für Prävention und Gesundheitsmanagement zu qualifizieren.

Mit dem Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement erwerben Sie u.a. umfassende Kenntnisse im Präventionsmanagement und gesundheitspsychologisches Know-how, über ziel- und risikogruppenspezifische Präventions- und Gesundheitsmaßnahmen sowie grundlegendes betriebswirtschaftliches Wissen.

Der Fernstudiengang Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement ist branchenübergreifend konzipiert. Berufstätige können mit dem Fernstudiengang Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement einen national und international anerkannten akademischen Titel erwerben, der die Grundlage für eine erfolgreiche Tätigkeit im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung bildet.

Der Fernstudiengang Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement richtet sich insbesondere an:

  • Mitarbeiter in Unternehmen, deren Tätigkeit im Bereich Gesundheitsförderung, Mitarbeiterzufriedenheit und –gewinnung liegt, da der Faktor Prävention und Gesundheitsförderung vor dem Hintergrund des demografischen Wandels immer mehr an Gewicht gewinnt

  • Krankenkassen, Verbände und (freiberufliche) Berater, die sich mit der Konzeptionierung, Umsetzung und Bewertung von Maßnahmen im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung befassen

  • Unternehmen und Berater, die sich auf die Entwicklung von allgemeinen oder speziellen Dienstleistungen im Bereich Prävention und betrieblichen Gesundheitsförderungen spezialisiert haben bzw. spezialisieren wollen

  • Mitarbeiter von Krankenhäusern, die mit der Aufstellung und Durchführung von internen und externen Präventions- und Gesundheitsprogramme befasst sind

  • sowie an Mitarbeiter, die sich im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung weiterqualifizieren wollen, beispielsweise in Bildungs- oder Erziehungseinrichtungen
  • Details zum Studium:

    Voraussetzungen: Für das Fernstudium Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement müssen unterschiedliche Voraussetzungen Seitens der Studieninteressierten erfüllt werden.

    Variante 1 (mit Hochschulzugangsberechtigung): Sie verfügen über Abitur, Fachhochschulreife oder einen als gleichwertig anerkannten Schulabschluss.

    Variante 2 (Berufsausbildung und Berufspraxis mit Einstufungsprüfung): Sie verfügen über einen mindestens zweijährigen, erfolgreich abgeschlossenen Ausbildungsberuf oder über einen Abschluss an einer Berufsfachschule oder Fachschule und über mindestens drei Jahre Berufserfahrung und können darüber hinaus auch eine Teilnahme an verschiedenen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen nachweisen. Vor Aufnahme des Fernstudiums Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement müssen Sie einen Einstufungstest erfolgreich absolvieren.

    Variante 3 (Studium ohne direkte Hochschulzugangsberechtigung): Sie verfügen mindestens über einen zweijährigen Ausbildungsberuf und haben einen Abschluss als Meister, staatlich geprüfte/r Techniker/in, staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in oder eine vergleichbare Abschlussprüfung bestanden. Nach einer Probezeit wird über eine vollwertige Immatrikulation an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft entschieden. Grundlage für diese Entscheidung sind die bisher erbrachten Leistungen im Fernstudiengang Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement.
    Beginn und Dauer des Studiums: Der modulare Fernstudiengang Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement kann jederzeit begonnen werden. Bei der Regelstudienzeit des Fernstudiengangs Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement gibt es zwei Modelle: Bei einer Regelstudienzeit von 48 Monaten erhalten alle vier Monate; bei einer Regelstudienzeit von 36 Monaten alle drei Monate das Studienmaterial inklusive Einsendeaufgaben.

    Nach Ablauf der Regelstudienzeit kann das Fernstudium Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement noch einmal um bis zu 24 bzw. 18 Monate kostenlos verlängert werden.
    Inhalte: Die Studieninhalte und das Curriculum des Fernstudiums Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement sind praxisnah gestaltet und orientiert sich an den speziellen Anforderungen im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung. Die Studierenden sollen mit dem Fernstudiengang die Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Konzeption, Durchführung, Bewertung und Sicherung der Qualität von Präventions- und Gesundheitsmaßnahmen erwerben.

    Der Fernstudiengang Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement in Module aufgeteilt, die wiederum in Teilmodule gegliedert sind.

    Zunächst werden die Studierenden im Einstiegsmodul in die allgemeinen und komplexen Zusammenhänge der Gesundheitswirtschaft und deren Stakeholder eingeführt. Inhalt des Einsteigermoduls ist außerdem die Besonderheiten eines Fernstudiums. In diesem Zusammenhang werden den Studierenden Methoden und Hilfestellungen vermittelt, die für effektives, selbstorganisiertes und berufsbegleitendes Lernen notwendig sind. Ebenfalls Bestandteil des Einstiegsmoduls ist des Fernstudiengangs Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement ist eine Einführung in das systematische Projektmanagement und die grundlegende Kommunikationstheorie.

    Mit den wirtschaftlichen Zusammenhängen und Aspekten des Gesundheitsmarktes beschäftigt sich das Modul Allgemeine BWL. Dabei werden den Studierenden Instrumente vermittelt, die sie später im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung zur Erarbeitung von ökonomisch effektiven Strategien benötigen werden. Das Modul Wirtschaftsmathematik vermittelt ergänzend dazu analytische Grundlagenkenntnisse, um die Studierenden u.a. Instrumente der wirtschaftlichen Betrachtung zu vermitteln und im weiteren Verlauf finanzwirtschaftlichen Berechnungen (z.B. Kostenplanung) vornehmen zu können. Der Schwerpunkt des Bereichs Marketing liegt auf den Markterfordernissen im Gesundheitswesen. Die Studierenden lernen für sie relevante Märkte und Kunden zu identifizieren, Marketingkonzepte zu entwickeln und umzusetzen. Ergänzt werden die betriebswirtschaftlichen Module um einige volkswirtschaftliche Grundlagen.

    Das Modul Public Health, Prävention und Gesundheitsförderung befasst sich u.a. mit verschiedenen analytischen und organisatorischen Maßnahmen, die zur Erkennung, Verbesserung bzw. Verhinderung von Gesundheitsproblemen der Bevölkerung eingesetzt werden. Die weitere Teilmodule befassen sich u.a. mit Fragen der Prävention und Gesundheitsförderung, mit Rehabilitation und Pflege sowie mit dem Thema Epidemiologie.

    Das Modul Gesundheitspolitik und gesundheitliche Ungleichheiten baut auf dem Modul Public Health auf. Es geht dabei u.a. um den Einfluss der Gesundheitspolitik auf das Gesundheitssystem. Außerdem werden im Rahmen dieses Moduls die Studierenden für das Thema gesundheitliche Ungleichheit sensibilisiert. Sie lernen Faktoren der gesundheitlichen Ungleichheit kennen und ausgeglichen werden können.

    Im Modul Verhaltenswissenschaften und Gesundheit geht es primär um die Grundlagen des Zusammenlebens der Menschen in Gemeinschaften und Gesellschaften. Das Teilmodul Gesundheitspsychologie beschäftigt sich mit Erklärungsansätzen für Verhaltens- und Erlebensweisen der Menschen im Zusammenhang mit dem Umgang von Gesundheit. Die Beschäftigung mit solchen Erklärungsansätzen spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und Umsetzung von Präventions- und Gesundheitsmaßnahmen aber auch im Bereich Rehabilitation. Das Teilmodul empirische Wirtschafts- und Sozialforschung vermittelt wichtige Methoden und Verfahren der Evaluation, so dass die Studierenden in der Lage sind, ihre Maßnahmen selbst evaluieren und bewerten zu können.

    Das Modul Angewandte Prävention und Gesundheitsförderung befasst sich mit Konzepten und Strategien der Prävention und Gesundheitsförderung. Ziel ist es, die Studierenden in die Lage zu versetzen, eigenständig Konzepte und Strategien für unterschiedliche Zielgruppen zu entwickeln, umzusetzen und zu analysieren. In diesem Zusammenhang werden unterschiedliche Settings für Präventions- und Gesundheitsangebote, spätere Handlungs- und Betätigungsfelder sowie allgemeine gesundheitliche Risiken unterschiedlicher Zielgruppen vorgestellt.

    Die weiteren Module befassen sich u.a. mit Recht, Rechnungswesen, Human Resource Management und Organisation, Prozess- und Qualitätsmanagement, betriebliches Gesundheitsmanagement, betriebliches Finanzwesen und Controlling, Healthmarketing, Versorgungsmanagement und Evaluationsmethoden sowie mit Ethik und Kommunikation, Wahlpflichtfächern, einem Praktikum zur Vertiefung der theoretischen Kenntnisse und dem Verfassen einer Bachelor Thesis als Abschlussarbeit.
    Abschlusstitel: Das Fernstudium Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement endet mit dem Erwerb des Titels Bachelor of Arts (B.A.) im Fachbereich Prävention und Gesundheitsförderung.
    Lernziele: Dieses multidisziplinäre Querschnittswissen ist auf den Bedarf der Branche zugeschnitten und bereitet Sie fachlich, methodisch und persönlich vor, um eine tragende Rolle bei der aktiven und wirtschaftlichen Gestaltung von Gesundheitseinrichtungen zu übernehmen und nachhaltige, erfolgreiche Entscheidungen zu treffen.

    Der Master baut inhaltlich auf dem Bachelor auf und bereitet Sie auf Führungsaufgaben im Gesundheitswesen vor. Mit diesem wissenschaftlichen akademischen Abschluss sind Sie berechtigt zu einem Promotionsstudium. Detaillierte Infos finden Sie unter Master Gesundheitsökonomie (M. A.).
    Weblink: APOLLON Hochschule

    APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

    © FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

    Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren