Materialflusssysteme - Technologien, Planung und Steuerung

Vor dem Hintergrund der Globalisierungen nimmt die Logistik in vielen Unternehmen einen besonders hohen Stellenwert ein. Es werden jeden Tag, weltweit und rund um die Uhr Waren, Güter und Informationen gehandelt und ausgetauscht. Handel und Austausch gehen immer schneller voran. Dies erfordert von Unternehmen einen extrem hohen Grad an Flexibilität und permanenter Verfügbarkeit, wenn sie sich weltweit behaupten wollen. Diesem Anspruch aber können nur moderne Transportsysteme gerecht werden. In diesem Zusammenhang stehen die bisher zur Verfügung stehenden Transportsysteme vor enormen Herausforderungen, um beispielsweise die ständig steigenden Transportströme bei gleichzeitig stagnierender bzw. rückläufiger Infrastrukturkapazität beherrschen zu können. Es erfordert heute qualifiziertes Spezialwissen, um diese komplexen Herausforderungen zu bewältigen.

Mit dem akkreditierten Fernkurs Materialflusssysteme – Technologien, Planung und Steuerung werden die Studierenden in die Lage versetzt moderne Transportsysteme zu planen, vernetzen und zu steuern. Der Fernkurs vermittelt fundierte Kenntnisse über alle Spezifika einzelner Transportmittel und Transporttechnologien sowie über Leistungsmerkmale, Infrastruktur und wesentliche rechtliche Rahmenbedingungen.

Nach dem Fernkurs sind die Studierenden in der Lage, für unterschiedliche Ansprüche und Waren die geeigneten Verkehrsmittel und –weg auszuwählen und miteinander zu vernetzen. Der Fernkurs vermittelt Methodenkompetenzen, um komplexe Transportsysteme zu planen und zu steuern sowie uni-, inter- und multimodale Transportnetze aufzubauen und an die jeweiligen Ansprüche der Logistik anzupassen.

Details zum Fernkurs:

Voraussetzungen: Die Euro-FH ermöglicht die Teilnahme an Fernkursen und Fernstudien auf verschiedenen Wegen. Wer über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügt, die regelmäßig durch Abitur oder Fachhochschulreife erworben wird, kann mit dem Fernkurs Materialflusssysteme – Technologien, Planung und Steuerung sofort beginnen. Gleiches gilt auch für Studieninteressierte, die zwar kein Abitur oder Fachhochschulreife haben, aber über eine fachspezifische Fortbildungsprüfung verfügen (beispielsweise zum Meister, Kaufmann, staatlich anerkannten Betriebswirt, Bilanzbuchhalter, Techniker, Fachwirt etc.). Sie müssen zuvor an einem Beratungsgespräch der Fachkommission der Euro-FH teilnehmen, bevor sie mit den Fernkurs beginnen können.

Wer keine Hochschulzugangsberechtigung in den beiden oben genannten Formen nachweisen kann, kann dennoch an dem Fernkurs teilnehmen. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine mindestens dreijährige Berufstätigkeit. Im Rahmen von Vorbereitungskursen der Euro-FH werden die Studieninteressierten auf die Eingangsprüfung vorbereitet, die die Studierfähigkeit der Studierenden überprüfen soll. Wird die Eingangsprüfung erfolgreich absolviert, steht der Aufnahme des Fernkurses nichts mehr im Wege.
Studienbeginn- und Dauer: Mit dem Fernkurs Materialflusssysteme – Technologie, Planung und Steuerung können Studierende jederzeit beginnen. Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester und kann bei Bedarf kostenlos um bis zu weitere vier Monate verlängert werden. Natürlich kann der Fernkurs auch vor Ablauf der Regelstudienzeit beendet werden.
Studieninhalte: Der Fernkurs Materialflusssysteme – Technologie, Planung und Steuerung ist modular aufgebaut, umfasst acht Studienhefte und ist mit 10 Credit-Points bewertet. Der Inhalt lässt sich in die fünf Studienabschnitte „Straßentransportsysteme“, „Schienentransportsysteme und Kombinierter Verkehr (KV)“, „Luftfrachtsysteme“, „Seefracht- und Binnenschifffahrtssysteme“ und „Transportnetzplanung“ unterteilen. Die Studienabschnitte setzen sich wiederum aus verschiedenen, zum Teil aufeinander aufbauenden Modulen zusammen.

Die ersten vier Studienabschnitte sind gleich aufgebaut und unterscheiden sich nur durch die entsprechenden inhaltlichen Schwerpunkten des jeweiligen Abschnitts. So umfassen die Module zunächst Technologien und Spezifika des jeweiligen Studienabschnitts (Straßengüterverkehr, Schienentransport und Kombinierter Verkehr, Luftfrachtsysteme und Seefracht- und Binnenschifffahrtsysteme). Anschließend werden Logistische Organisationsformen und Grundzüge rechtlicher Rahmenbedingungen behandelt. Mit dem themenspezifischen Modul zur Planung des jeweiligen Transportsystems schließen die ersten vier Studienabschnitte ab.

Im Studienabschnitt Transportnetzplanung beschäftigen sich die Studierenden u.a. mit „Verkehrsträgervernetzung und Intermodalität“ und „Telematik und geografische Planungssysteme“. Darüber hinaus ist Inhalt dieses Abschnitts „Kennzahlen“, „Servicegrade und Netzqualität“ sowie unterschiedliche „Verfahren der Transportrouten- und Netzplanung“.
Service: Die ersten vier Wochen haben Studierende Zeit, sich die Materialien des Fernkurses kostenlos anzuschauen und zu entscheiden, ob der Fernkurs ihren Erwartungen entspricht. Sollte dies nicht der Fall sein, dürfen Studierende das gesamte Material innerhalb dieses Zeitraums ohne Angabe von Gründen zurückschicken. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Verpflichtungen.

Während des Fernstudiums haben die Studierenden kostenlosen Zugriff auf die Online-Lernplattform der Euro-FH. Hier besteht die Möglichkeit in Kontakt mit den Dozenten, Tutoren und anderen Studierenden zu treten, Fragen zu stellen und zu beantworten, sowie Probleme zu diskutieren und sich zu vernetzen. Darüber hinaus finden Studierende hier weitere Lernmaterialien, Tipps und Hilfestellungen sowie weiterführende Literatur und Links.
Abschluss: Der Fernkurs Materialflusssysteme – Technologie, Planung und Steuerung schließt mit einer Präsenzklausur an einem der deutschlandweit zwölf Prüfungszentren ab. Am Ende des Fernkurses erhalten die Studierenden ein Hochschulzertifikat, dass sowohl die Note, die sich aus den Bewertungen der Einsendeaufgaben und der Präsenzklausur zusammensetzt, als auch die in diesem Zusammenhang erworbenen 10 Credit-Points. ausweist Wer nicht an der Präsenzklausur teilnehmen möchte, kann sich nach der Bearbeitung und Bewertung von mindestens fünf Einsendeaufgaben ein Zertifikat ausstellen lassen, dass die Note für die Einsendeaufgaben enthält. Allerdings werden bei dieser Variante keine Credit-Points ausgewiesen.

Die im Rahmen des Fernkurses Materialflusssysteme erworbenen Credit-Points können als bereits erbrachte Studien- und Prüfungsleistung grundsätzlich für ein weiteres Fernstudium angerechnet werden.
Weblink zum Anbieter / Weitere Informationen: EURO-FH

Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren