Umgang mit Sterbenden

Der Tod als Bestandteil eines jeden Lebenslaufs gehört unweigerlich zum Kreislauf des Lebens. Dennoch werden Themen rund um den Tod von Gesellschaft noch immer tabuisiert und aus dem alltäglichen Leben verdrängt. Während es in den letzten Jahrhunderten noch als normal galt im Kreis der engsten Familie zu sterben, wird der Prozess des Sterbens heutzutage vollständig aus den privaten vier Wänden geräumt. So belegen Statistiken beispielsweise, dass 80 % aller Menschen ihr Leben in einem Krankenhaus oder Altenheim beenden. Grund hierfür ist nicht nur die mangelnde pflegende Versorgung im privaten Raum, sondern vor allem der Wunsch nicht in der eigenen Wohnung zu sterben. Dennoch gibt es auch eine gegenläufige Gruppe von Menschen, die sich im Laufe der letzten zwanzig Jahren wieder verstärkt mit dem Prozess des Sterbens auseinandergesetzt haben.

Der Fernkurs im Umgang mit Sterbenden ermöglicht allen Interessierten dieses Themengebiets, einen eigenen Standpunkt vor der brisanten gesellschaftlichen Debatte zu beziehen. Hierfür werden Sie mit einem umfangreichen Hintergrundwissen versorgt und erhalten einen religiösen und geschichtlichen Einblick in das vielschichtige Diskussionsfeld. Ein weitaus größerer Teil des Fernkurses beschäftigt sich jedoch vorwiegend mit einer praktischen Gestaltung der Trauer- oder auch Sterbebegleitung. Hier erhalten Sie neben rechtlichen und umweltbezogenen Aspekten vor allem Kenntnisse über die psychischen und physischen Aspekte der Sterbebegleitung.

Der Fernkurs eignet sich daher vor allem für Sie, wenn Sie die Begleitung eines Sterbenden in der eigenen Wohnung oder dem näheren Umfeld vorbereiten oder auch wenn Sie sich für die Kriterien des würdevollen Sterbens in einem Pflegeheim interessieren.

- Direkt zum Anbieter der Studienwelt Laudius wechseln

- Hier den kostenfreien Studienführer zum Fernkurs anfordern

Details zum Fernkurs:

Voraussetzungen Mit ausreichend Motivation kann jeder, der sich für das Thema Umgang mit Sterbenden interessiert, den Fernkurs erfolgreich absolvieren. Für den erfolgreichen Abschluss benötigen Sie keine besondere Vorbildung oder einen bestimmten Schulabschluss.
Studienbeginn - und Dauer Da der Fernkurs sich an keine spezifischen Semestertermine oder nach Präsenzveranstaltungen richten muss, kann er zu jeder Zeit gestartet werden. Hierfür müssen Sie sich lediglich anmelden und die Sendung der Studienunterlagen abwarten. Mit diesen Studienordnern können Sie nachfolgend Ihren Fernkurs zu jeder Zeit pausieren, unterbrechen und auch wieder beginnen. In Eigenregie entscheiden Sie somit nicht nur über die Schwerpunkte und Lektionen, die Sie lernen wollen, sondern auch über die Gesamtdauer des Fernkurses. Bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von fünf Stunden können Sie den Kurs innerhalb von acht Monaten erfolgreich abgeschlossen haben. Entsprechend Ihres eigenen Lerntempos und der zur Verfügung stehenden Zeit können sie den Kurs jedoch auch schneller absolvieren oder sich ebenso länger Zeit lassen.
Studieninhalte Beginnend mit den grundlegenden Basics erhalten sie eine Einführung in das Feld „Sterben und Tod“. Unter Berücksichtigung der kulturellen Eigenheiten westeuropäischer Gesellschaften erhalten Sie hier eine Perspektive für Betrachtung von Leben und Tod. Darauffolgend erhalten Sie einen Überblick im Umgang mit der eigenen Betroffenheit der Begleitung und lernen wichtige Kenntnisse über Selbstreflexion sowie Nähe und Distanz.

Über insgesamt 31 Lernhefte lernen Sie darüber hinaus alle notwendigen Infos rund um die Kommunikation mit Sterbenden, rechtliche Aspekte, Pflege und die Besonderheit der individuellen Biographie. Abgerundet werden die Lektionen durch praxisnahe Beispiele, Fallprobleme und eigene Denkanstöße.
Abschluss Nachdem Sie alle Lehrinhalte verinnerlicht haben, erhalten Sie als Bescheinigung von der Fernschule ein Abschlusszeugnis. Es gilt jedoch nicht nur als Teilnahmebescheinigung, sondern bietet auch eine Übersicht über die gewählten Schwerpunkte und Inhalte.
Weblink zum Anbieter / Weitere Informationen: Studienwelt Laudius

Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren