Fernstudium Altgriechisch / Vorbereitung Graecumsprüfung

Sich mit der altgriechischen Sprache und Kultur zu beschäftigen, heißt, sich mit einem umfangreichen Fragekatalog aus den Disziplinen Philosophie, Ethik oder auch Geschichte zu befassen, denn nicht nur die griechischen Texte, sondern auch der historische Hintergrund Griechenlands zeigen, wo das europäische Denken seinen Ursprung findet. Wer sich also mit der Philosophie des Denkens auseinandersetzen möchte, kommt um die historischen Dokumente nicht drum herum. Um sie jedoch nicht nur lesen, sondern vor allem auch verstehen zu können, müssen sie oftmals aufwendig übersetzt werden. Umfangreiche Kenntnisse der altgriechischen Sprache sind somit unabdingbar.

Auch wenn Ihr beruflicher Kontext keine Kenntnisse über Altgriechisch erfordert, kann der Fernkurs in Altgriechisch dennoch für Sie von besonderer Relevanz sein. So wird das Fernstudium beispielsweise von Studenten der Theologie, Philosophie oder auch Geisteswissenschaften belegt, um das nötige grammatikalische Rüstzeug zu erhalten, umfangreiche Texte übersetzen und verstehen zu können. Ebenso kann der Fernkurs als ideale Vorbereitung auf die Graecumsprüfung genutzt werden.

- Direkt zum Anbieter der Studienwelt Laudius wechseln

Details zum Fernkurs Irisch:

Voraussetzungen Um den Kurs erfolgreich zu absolvieren, rät die Laudius-Fernschule allen Interessenten zu einer gute Schulbildung. Um an der staatlichen Graecumsprüfung oder auch an der theologischen Ergänzungsprüfung an der Universität teilzunehmen, ist ein Abitur zwingend notwendig. Darüber hinaus sollten Sie in Eigenregie ein Wörterbuch kaufen.
Studienbeginn - / Dauer Der Vorteil eines Fernkurses liegt vor allem in der Flexibilität. Sie können den Kurs somit zu jeder Zeit und an jedem Ort beginnen. Ebenso bestimmen Sie Ihr eigenes Lerntempo und entscheiden selbst, welche Inhalte Sie vertiefen und welche Sie eher oberflächlich behandeln möchten. Bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von etwa acht Stunden absolvieren Sie den Kurs innerhalb von elf Monaten. Natürlich können Sie sich auch länger Zeit lassen. Dabei sollten Sie jedoch die Maximaldauer von 36 Monaten nicht überschreiten. 
Studieninhalte Die Lehrinhalte des Kurses sind so aufgebaut, dass sie sowohl das neutestamentliche als auch das klassische Griechisch lehren. Mit dem Umfang der Lehrinhalte ist eine zusätzliche Belegung einer Universitäts-Vorlesung oder Ergänzungskurse nicht nötig.

Über 32 Lernhefte erhalten Sie alle nötigen Grundlagen, um Texte aus Altgriechisch in die deutsche Sprache zu übersetzen. Die Lektionen sind so aufgeteilt, dass jede Lektion ein neues Thema beziehungsweise einen neuen Inhalt vermittelt. Um einen Überblick über die umfangreichen Themen zu behalten, erhalten die Teilnehmenden immer nach zehn Lektionen eine übersichtliche Zusammenfassung. Mit kleinen Übungen und Wiederholungen können Sie zudem Ihren Wissensstand immer wieder überprüfen und gelernte Inhalte in das Langzeitgedächtnis übertragen.

Mit erfolgreichem Abschluss des Kurses verfügen Sie über ausreichende Kenntnisse, um die Ergänzungsprüfung in Griechisch an einer Universität abzulegen und somit nachweisen zu können, Texte aus der Heiligen Schrift zu übersetzen. Ebenso können Sie mit Abschluss des Kurses die Graecumsprüfung anstreben. 
Abschluss Mit erfolgreichem Abschluss des Fernkurses erhalten die Absolventen durch die Laudius-Fernschule ein individuelles Abschlusszeugnis. Sofern Sie auch die schriftliche Prüfung erfolgreich von zu Hause aus absolviert haben, erhalten Sie zusätzlich das Laudius-Zertifikat.
Anbieter Studienwelt Laudius

APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren