Fernstudium NLP-Zertifikatskurs (Fernkurs)

© Phase4Photography Fotolia.com

NLP steht für neurolinguistisches Programmieren und hat die Untersuchung von Interaktionen zwischen Gehirn und Sprache zum Gegenstand. Es geht davon aus, dass verschiedene Programmierungen bzw. Denkmuster im Gehirn zu erfolgreichem oder eben nicht erfolgreichem Verhalten in sozialen Situationen führen können. Daraus leitet es ab, das Muster veränderbar sind und so programmiert werden können, dass erfolgreichere Interaktionen gezielt herbeigeführt werden.

Heute wird NLP als eine sich ständig erweiternde Methodenbank zur Verbesserung der kommunikativen Fähigkeiten genutzt. Es gehört zu den am weitesten verbreiteten Anwendungen auf dem Gebiet der Kommunikations- und Verhaltenstrainings.

Eine gute Kommunikationsfähigkeit trägt heute entscheidend dazu bei, soziale Erfolge zu verbuchen -sei es privat oder beruflich. Dem will der Kurs Rechnung tragen und bietet dazu verschiedene „Werkzeuge“ aus dem NLP-Tool an, derer sich die Teilnehmer ihrem eigenen Bedarf gemäß bedienen können.

Details zum Fernkurs NLP Zertifikatskurs:

Voraussetzungen: Für den Kurs sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

Er ist für die geeignet, die in ihrer beruflichen Tätigkeit viel mit Menschen zu tun haben und auf einen möglichst effektiven kommunikativen Umgang angewiesen sind. Er gibt ihnen Methoden in die Hand, mit denen sie -auch lösungsorientierter- kommunizieren können.
Der Kurs eignet sich für ein erfolgreiches Konfliktmanagement und stärkt dabei die eigenen Ressourcen.

Wer im privaten Umfeld einen besseren oder befriedigenderen Umgang mit seinen Mitmenschen pflegen will und sich dafür nach passenden Methoden umschaut, dem kann der NLP-Zertifikatskurs die nötigen „Werkzeuge“ liefern.
Studienbeginn und Studiendauer: Der Kurs dauert sechs Monate. Diese Regelzeit kann bis zu 36 Monaten überschritten werden. Die Anmeldung ist jederzeit online möglich.
Lerninhalte: Ein Ziel des Kurses ist, dass Sie als Teilnehmer ein besseres Verständnis für sich selbst bekommen und eigene Verhaltensweisen, die sich als wenig erfolgreich erwiesen haben, erkennen und verändern können. Sie können Ihre eventuell vorhandenen Einschränkungen in kommunikativen Situationen erkennen und durch andere, möglicherweise erfolgreichere Einstellungen ersetzen, die Sie zum gewünschten Ziel führen. Dazu bietet Ihnen dieser Kurs eine Auswahl von verschiedenen Methoden aus dem NLP an.

Zu Beginn erhalten Sie Informationen darüber, wie das NLP entstanden ist und was zu seiner Geschichte und auch zu seinem Erfolg beigetragen hat.
Es folgen Hintergrundwissen zur Wahrnehmungspsychologie und die Grundannahmen, die das NLP ausmachen.
Weiter erfahren Sie Wissenswertes aus der Kommunikationspsychologie und werden dann ausführlich mit einigen der wichtigsten Methoden des NLP vertraut gemacht.

Dazu gehört der Rapport als Methode, vertrauensvolle Beziehungen zu anderen aufzubauen und damit eine gute Grundlage für die Kommunikation zu schaffen.

Mit der Anker-Methode können auch in unangenehmen Situationen immer wieder positive Gefühle hervorrufen werden, die vorher mit einem inneren oder äußeren Reiz verknüpft wurden.

Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen wird mit dem Reframing möglich und mit der Methode der Submodalitäten können Erfahrungen mit Hilfe der Sinnesorgane nach den eigenen Bedürfnissen verändert, bzw. neu bewertet werden. So werden Teilnehmer in die Lage versetzt, z.B. behindernde Blockaden zu lösen.

Die Beschäftigung mit eigenen Glaubenssätzen befähigt dazu, unbewusste Glaubenssätze -teilweise von anderen unreflektiert übernommen- zu erkennen und diese gegebenenfalls an die aktuelle Lebenswelt anzupassen.

Wie ihr innerer Kompass zur Wahrnehmung der Welt aussieht und wie er ihre Entscheidungen unterbewusst beeinflusst, erfahren die Teilnehmer beim Thema Werte und letztlich ermöglicht die Arbeit mit der Timeline die visuelle Repräsentation von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Mit Hilfe dieser Methode lässt sich eine Neubewertung der Lebensgeschichte vornehmen, bzw. die Einstellung zu negativen Erlebnissen der Vergangenheit verändern.
Abschluss: Nach erfolgreicher Bearbeitung der Einsendeaufgaben und dem Anfertigen der Abschlussarbeit erhalten Sie ein Abschlusszertifikat.
Weblink: Studienwelt Laudius

Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren