Bachelor Osteopathie

Als eigenständige Therapieform ist die Osteopathie ein bedeutender Fachbereich in der alternativen Medizin. Bisher wurden für Interessenten nur entsprechende Ausbildungen angeboten, doch die Hochschule Fresenius hat den Studiengang Osteopathie B.Sc. entwickelt und damit eine professionalisierte Ausbildung in Form eines Studiums erschaffen.

Sie entscheiden, ob Sie am Standort Idstein oder München studieren möchten und werden acht Semester lang die Grundlagen und Methoden dieser Disziplin erlernen.

Osteopathen ertasten Spannungen im Körper und leiten daraus Behandlungsmethoden ab, um das Wohlbefinden ihrer Patienten zu verbessern. Dieser ganzheitliche Ansatz erfordert ein fundiertes Fachwissen und setzt Zeit voraus, die sich ein Osteopath für seine Patienten nimmt. Schon im Studium werden Sie auf die praktische Ausführung der in der Theorie erlernten Methoden vorbereitet. Das geschieht durch praktische Inhalte in den Seminaren und durch Praktika während des gesamten Studiums.

Details zum Bachelorstudium Osteopathie:

Voraussetzungen Für das Bachelorstudium Osteopathie müssen Sie die allgemeine Hochschulreife nachweisen können. Bei einer vorhandenen fachgebundenen Hochschulreife oder einer Fachhochschulreife muss Ihr Abschluss für das Bundesland Hessen gültig sein. Neben dieser fachlichen Voraussetzung müssen Sie den Nachweis über Ihre medizinische Eignung für den Beruf erbringen und bereits mindestens 100 Stunden Praktikum in diesem Bereich absolviert haben. Anschließend nehmen Sie an einer Eignungsprüfung für den Studiengang teil.
Studienbeginn- und Dauer Der Studienbeginn liegt im September und ist der Start in ein acht Semester, also vier Jahre langes Studium. Das Vollzeitstudium der Osteopathie B.Sc. wird Sie etwa 30 bis 40 Stunden pro Woche in Anspruch nehmen. Diese Zeit wird benötigt, um an Seminaren teilzunehmen, Praktika zu absolvieren und den Lehrstoff nachzubereiten.
Studieninhalte: Zu Beginn Ihres Studium lernen Sie die osteopathischen Grundlagen kennen und legen die Basis für Ihre spätere Arbeit, indem Sie sich mit den Fachbereichen der Anatomie, Biologie und Physiologie beschäftigen. Sie erlernen aber auch Kompetenzen der Gesprächsführung, des wissenschaftlichen Arbeitens und des Clinical Reasonings. Danach beginnen Sie mit dem Erlernen der Palpation, welche für die Diagnose unverzichtbar ist. Danach stehen Behandlungstechniken, osteopathische Tests und der Zusammenhang zwischen der inneren und äußeren Befindlichkeit auf dem Lehrplan. Im späteren Studienverlauf erfolgt die Beschäftigung mit der Pathophysiologie und den relevanten medizinischen Themen, die Sie auf die Prüfung zum Heilpraktiker vorbereiten. Ein Semester lang werden Sie außerdem in einem Praktikum ausschließlich praktisch lernen und Ihr Fachwissen in einem praktischen Umfeld anwenden. Dieser praktische Bestandteil ist wichtig für die Vertiefung Ihrer Fachkenntnisse im Bereich der Diagnose und Behandlung.
Abschlusstitel Die Hochschule Fresenius verleiht Ihnen am Ende des Studiums der Osteopathie den Bachelor of Science. Damit Sie als Osteopath selbstständig arbeiten können, müssen Sie zusätzlich die Prüfung zum Heilpraktiker bei dem für Sie zuständigen Gesundheitsamt absolvieren oder ein Medizinstudium erfolgreich abgeschlossen haben.
Weblink Hochschule Fresenius
Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren