Fernstudium zum geprüften Linux-Systemadministrator

Das Betriebssystem Linux ist ein frei verfügbares und von zahlreichen Programmierern entwickeltes System, welchen besonders auf Servern zum Einsatz kommt.

Es zeichnet sich durch Sicherheit und Stabilität aus. Sind Sie bereits in der IT tätig und möchten dieses neue Aufgabenfeld für sich erschließen?

Oder suchen Sie einen Einstieg in die IT-Branche und interessieren sich für Linux? Dann bietet Ihnen das Fernstudium Linux-Systemadministrator eine gute Basis für eine spätere berufliche Tätigkeit.

Sie erhalten neben dem theoretischen Fachwissen schon während des Fernlehrgangs Erfahrungen in der praktischen Arbeit mit LINUX, da Sie Ihr neues Wissen direkt in Übungsaufgaben testen können.

Details zum Fernkurs Linux Systemadministrator:

Voraussetzungen: Zum Fernstudium Linux-Systemadministrator werden Sie zugelassen, sofern Sie grundlegende PC-Kenntnisse haben und sicher im Umgang mit dem Internet sind. Für die Bearbeitung der praktischen Übungsaufgaben benötigen Sie zudem einen PC mit Zugang zum Internet.
Studienbeginn / Studiendauer: Der Studienbeginn ist jederzeit möglich. Zur vollständigen Bearbeitung des Studienmaterials werden Sie ja nach Zeiteinsatz und persönlichem Lerntempo etwa 18 Monate benötigen. Rechnen Sie mit einem wöchentlichen Zeiteinsatz von circa neun Stunden. Eine schnellere Bearbeitung ist selbstverständlich ebenso möglich, wie die Verlängerung der Studienzeit um bis zu 12 Monate.
Lerninhalte: Zum Umfang des Studienmaterials im Fernstudium Linux-Systemadministrator gehört neben 28 Studienheften auch das kostenlose Betriebssystem openSUSE LINUX. Daneben werden Ihnen zwei Seminare angeboten: ein viertägiges Seminar zur Linux-Systembetreuung und ein dreitägiges Seminar zu Gesprächsführung und zum Zeitmanagement.

Zunächst lernen Sie anhand der Studienhefte die Grundlagen der IT-Technik in Netzwerken, des Client-Server-Computing und verschaffen sich praktisches Wissen im Bereich der Sicherheit und des Datenschutzes. Außerdem vertiefen Sie Ihr Fachwissen über das Internet. Anschließend befassen Sie sich ausführlich mit der Software OpenOffice und dabei speziell mit dem Textverarbeitungsprogramm Write und der Tabellenkalkulation mit Calc. Hauptsächlich werden Sie sich in diesem Fernkurs natürlich mit openSUSE LINUX befassen.

Dazu lernen Sie zunächst die einzelnen Schritte der Installation kennen, widmen sich den Konfigurationen und erhalten einen Eindruck von Problemlösungen. Sie lernen weiterhin, wie Sie Zugriffsrechten verwalten, die Anwenderunterstützung, die Installation von Software, das Erstellen von TCP/IP Adressen und die Arbeit mit Subnetting. Weiterhin werden Sie Samba-Server und Samba-Clients kennenlernen. Diese sind erforderlich, wenn ein Linux-Server mit einem Windows-Server kombiniert genutzt werden soll. Abschließend werden Sie optimal auf die Tätigkeit als Systemverwalter vorbereitet. Hierzu erarbeiten Sie sich Strategien des Zeitmanagements, der Projektarbeit und Kommunikationstechniken. Falls bei der Bearbeitung der Studieninhalte Fragen auftreten, können Sie sich damit während des gesamten Fernlehrgangs an Ihren Fernlehrer wenden und auch die beiden Seminare dienen zur Besprechung von Unklarheiten und Fragen.
Abschluss: Für die erfolgreiche Bearbeitung aller Übungsaufgaben erhalten Sie eine Abschlussnote von Ihrem Fernlehrer. Anschließend stellt Ihnen die Fernschule ein Abschlusszeugnis mit dieser Note aus. Sofern Sie auch an den beiden Seminaren teilnehmen und dort die beiden Tests bestehen, erhalten Sie neben dem Abschlusszeugnis ein Zertifikat zur erfolgreichen Teilnahme am Fernstudium Linux-Systemadministrator mit Ihrer Abschlussnote und einem Vermerk über alle bearbeiteten Studieninhalte.
Anbieter: - Institut für Lernsysteme (ILS)

- Fernakademie für Erwachsenenbildung

- Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF)

Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren