Fernstudium zum Tierheilpraktiker

Der Fernlehrgang Tierheilpraktiker/in des Bildungswerks für therapeutische Berufe richtet sich an Menschen, die sich in Freizeit und Beruf gern sowie ausgiebig mit Tieren beschäftigen und sich neben umfangreichen anatomischen und pathologischen Kenntnisse das nötige Wissen zur Gründung einer Praxis aneignen möchten. Aktuell leben in deutschen Haushalten mehr als 12 Millionen Katzen, knapp 7,5 Millionen Hunde und ähnlich viele Kleinsäuger. Hinzu kommen mehr als eine Million Pferde sowie all die Tiere, die sich in Heimen, Zoos, Kliniken und Zucht befinden.

Die Tätigkeit als Tierheilpraktiker genießt bereits seit Jahrzehnten ein hohes Ansehen. Sie zielt darauf ab, kranke und körperlich eingeschränkte Tiere auf naturheilkundlicher Basis zu behandeln. Zudem sind immer mehr Tierhalter bereit, durchaus viel Geld für die Ernährung und Gesundheit ihrer Tiere auszugeben.

Tierheilpraktiker können in eigener Praxis oder als Angestellte in Tierpraxen arbeiten. Ebenso ist die Ausbildung eine geeignete Zusatzqualifikation für Tierpfleger, Mitarbeiter in Zoos, Tierheimen, Zucht- und landwirtschaftlichen Betrieben sowie vielen anderen Berufen, die mit Tieren zu tun haben.

Die theoretische Ausbildung im Fernlehrgang wird ergänzt durch drei Praxisseminare an Wochenenden. Zusätzlich wird die Teilnahme an vier der angebotenen Sonntagsseminare empfohlen.

Details zum BTB Fernkurs Seniorenbetreuer

Voraussetzungen: Für die Teilnahme am Fernlehrgang Tierheilpraktiker bestehen keine Voraussetzungen, das BTB orientiert sich aber an den Voraussetzungen für die amtsärztliche Prüfung der Heilpraktiker. Danach sollten Sie bei Abschluss des Fernlehrgangs 25 Jahre alt sein sowie den Hauptschulabschluss besitzen; Ausnahmen sind auf Anfrage möglich.
Studienbeginn- und Dauer: Der Starttermin des Fernkurses kann von Ihnen frei gewählt werden. Die reguläre Lehrgangsdauer beträgt 24 Monate bei einem wöchentlichen Zeitaufwand von ungefähr neun Stunden. Es ist eine Nachbetreuungszeit von zwei Jahren enthalten, in der Sie bei Bedarf Ihre Ausbildung beenden können; zusätzliche Kosten entstehen Ihnen dadurch nicht. 
Lerninhalte: Die Lehrgangsinhalte sind vier Themenfeldern zugeordnet:

- Biologische Grundlagen
- Veterinäranatomie und -physiologie
- Erkrankungen von Tieren
- Grundlagen der Behandlungsverfahren und der Tierhaltung

Sie befassen sich mit den biologischen Merkmalen unterschiedlicher Tierklassen, mit der Anatomie der Körperfunktionsorgane, mit dem Hormon- und Nervensystem sowie mit der Fortpflanzung. Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die Naturheilverfahren in der Tiermedizin, beschäftigen sich mit Diagnostik und Erste-Hilfe-Maßnahmen. Weiterhin gehören die Erkrankungen von sämtlichen Funktionssystemen und Organen sowie die Infektionslehre und Arzneimittellehre zu den vermittelten Inhalten.
Abschluss: Nachdem Sie den Fernlehrgang Tierheilpraktiker/in abgeschlossen und auch an den Wochenendseminaren teilgenommen haben, erhalten Sie vom Bildungswerk für therapeutische Berufe ein Abschlusszertifikat sowie eine Studienbescheinigung, in der die Lehrgangsinhalte aufgelistet werden.

Falls Sie an den Wochenendveranstaltungen nicht teilnehmen, wird Ihnen ein Abschlusszeugnis "Grundlagen der Veterinärmedizin" ausgestellt.
Weblink: Bildungswerk für therapeutische Berufe

APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren