AFS Fernschule

Die Aachener FernSchule (AFS Fernschule GmbH) wurde 1979 gegründet und bildet schwerpunktmäßig Kosmetikerinnen und Fußpflegerinnen aus. Beide Fernkurse der AFS Fernschule sind staatlich anerkannte Ausbildungen.

Wer an der AFS Fernschule einen Kurs belegt, hat die Gewissheit, dass sein Abschluss auf dem Arbeitsmarkt anerkannt wird und das erlernte Wissen auf die berufliche Praxis vorbereitet. Bis heute haben 3.100 Personen eine Ausbildung an der AFS Fernschule erfolgreich abgeschlossen. Die meisten Absolventinnen haben nach dem Abschluss den Weg in die Selbständigkeit gewagt. Die AFS Fernschule pflegt bewusst den Kontakt zu diesen Ehemaligen. Zum einen profitiert die Schule vom ständigen Austausch mit den Profis, um die Ausbildung an den Erfordernissen der beruflichen Praxis anzupassen. Zum anderen lockt die AFS Fernschule die Absolventinnen der Grundlehrgänge mit weiteren Fortbildungskursen, in denen man sich weitere Zusatzqualifikationen aneignen kann.

Tatsache ist: Qualifizierte Kosmetikerinnen sind gesucht, denn die Nachfrage nach Beauty- und Wellness-Angeboten steigt stetig in unserer Gesellschaft. Ein Besuch bei der Kosmetikerin wird heutzutage weniger als Luxus gesehen, sondern ein jugendliches und gepflegtes Aussehen gehören für immer mehr Menschen zum beruflichen und gesellschaftlichen Fortkommen unabdingbar dazu. Deshalb sind sie auch bereit, für diesen Bereich regelmäßig Geld auszugeben. Hier liegt die Berufschance für eine Kosmetikerin, die an der AFS Fernschule ausgebildet wurde. Der Lehrgang „Kosmetikerin“ dauert an der AFS Fernschule insgesamt zwölf Monate und endet mit einem viertägigen Abschlusspraktikum vor Ort in Aachen. Voraussetzung für die Teilnahme ist mindestens ein Hauptschulabschluss. Ziel des Studienkurses ist, den Teilnehmerinnen Wissen und praktische Fähigkeiten zur pflegenden Gesichts- und Dekolletébehandlung zu vermitteln. Im praktischen Unterrichtsteil an der AFS Fernschule lernen die angehenden Kosmetikerinnen beispielsweise, wie man eine fundierte Hautdiagnose erstellt, einfache Schmink- und Massagetechniken sowie Maniküre.

Während des Hauptteils des Lehrgangs bearbeiten die Teilnehmerinnen 24 Lehrbriefe, deren Inhalte in den zwölf Studienmonaten gelernt werden müssen. Jeder dieser Lehrbriefe enthält am Ende Prüfungsfragen zu dem zuvor vermittelten Lernstoff. Die Prüfungsfragen werden von den Teilnehmerinnen beantwortet und an die AFS Fernschule geschickt. Dort korrigieren und benoten die entsprechenden Fachlehrer die Antworten und äußern sich ausführlich zu den individuellen Lernfortschritten. Die Studiengebühren für den Kurs „Kosmetikerin“ betragen an der AFS Fernschule insgesamt 1.476€. Im Einzelfall stellt die Bundesagentur für Arbeit auch einen Bildungsgutschein aus und fördert eine Teilnahme als Fortbildungsmaßnahme.

Das zweite Kursangebot der AFS Fernschule ist die ebenfalls zwölf Monate dauernde Ausbildung zur Fußpflegerin, einem medizinischen Hilfsberuf. Die Teilnehmerinnen lernen unter anderem die fachgerechte Behandlung von Hautveränderungen am Fuß wie etwa von Hühneraugen, Schwielen, Warzen oder beschädigten Fußnägeln. Darüber hinaus vermittelt der Kurs den angehenden Fußpflegerinnen, wie man Nagelprothesen, Stütz- und Korrekturverbände herstellt und anbringt. Der Lehrgang kostet an der AFS Fernschule insgesamt 1.548€. Für alle Absolventinnen der AFS Fernschule stehen schließlich nach diesen Grundkursen auch noch weiterführende Fortbildungen zur Verfügung. Zu diesen Unterrichtsangeboten zählen die Spezialkurse für Ganzkörpermassage, manuelle Lymphdrainage, Visagismus, Ayur-Veda-Massage, Farb- und Stilberatung sowie Aromapflege.

Weblink: www.afs-fernschule.de


Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren