Feuerwehr - Einstellungstest und Vorbereitung

© Military_Material Pixabay.com

Karriereperspektiven bei der Karriereperspektiven

Jeden Tag stehen Feuerwehrmänner vor neuen Herausforderungen. Durch schnelles Reagieren und konzentriertes Arbeiten helfen sie anderen Menschen in Not. Der Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr beschränkt sich jedoch nicht nur auf Brände, die Beamten sind auch für Überschwemmungen, Räum- und Säuberungsaktionen und dergleichen zuständig. Sie entschärfen brenzlige Situationen und beseitigen mögliche Gefahren.

Wer sich eine Karriere bei der Feuerwehr erträumt, kann sich vor allem hoch spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten erwarten. Ein negativer Aspekt ist die Tatsache, dass es in manchen Situationen gefährlich werden kann. Eine wichtige Voraussetzung, um das Jobprofil des Feuerwehrmanns ausfüllen zu können, ist neben einer guten Gesundheit, körperliche und psychische Stabilität!

Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind sehr gut. Berufsfeuerwehrleute werden in fast allen großen Feuerwehren händeringend gesucht. Wer die Ausbildung in der Tasche hat, hat gute Chancen, sehr schnell einen Arbeitsplatz zu finden oder direkt übernommen zu werden. Die Ausbildung zum Feuerwehrmann sieht eine Grundausbildung zum Beamten des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes vor.

Vorab ist jedoch ein etwa zweijähriger Besuch der Feuerwehrschule vorgesehen. Hier werden Kernkompetenzen und notwendige Fähigkeiten verbessert. Brennen und Löschen, Baukunde, Strahlenschutz, Umgang mit Gefahrenstoffen, Wärmelehre, Elektrizitätslehre, Mechanik, Fahrzeugkunde sind nur einige der Teilbereiche, welche ein Feuerwehrmann beherrschen sollte.

Einstellungstest

Nach Ihrer Bewerbung bei der Feuerwehr und vor der Feuerwehrausbildung müssen Sie zuerst das Auswahlverfahren erfolgreich absolvieren. Der Feuerwehr Einstellungstest besteht aus mehreren Testabschnitten, teilweise an unterschiedlichen Tagen.
Folgende Inhalte müssen Sie im Eignungsverfahren erfolgreich meistern:

• Schriftlicher Test
• Sporttest, & praktische Prüfung
• Ärztliche Untersuchung
• Auswahlgespräch (strukturiertes Interview)

Schriftlicher Teil

Das Auswahlverfahren der Feuerwehr beginnt mit einem schriftlichen Testteil. Die Aufgaben, welche Sie hier meistern müssen, sollten innerhalb einer vorgegebenen Zeit gelöst werden. Es werden verschiedenste Themengebiete abgefragt, wie Rechtschreibung und Grammatik, Mathematik, logisches Denken, technische und handwerkliche Aufgaben, physikalisches Verständnis und Allgemeinwissen. Es

Sportteil

Der Sporttest im Feuerwehrauswahlverfahren testet die Bewerber hinsichtlich Ihrer körperlichen Belastbarkeit und Fitness. In der Regel werden dabei Disziplinen geprüft, bei denen es vor allem auf Geschwindigkeit, Reaktionsvermögen, Kraft, Ausdauer, Gleichgewichtssinn und Koordination ankommt. Die Reihenfolge der einzelnen Abschnitte beim Einstellungstest kann je nach Feuerwehr variieren.
Sie sollten schon im Vorfeld durch regelmäßiges Training für den Sporttest üben.

Die Sportprüfung kann Disziplinen wie 400 Meter Lauf, 3000 Meter Lauf und Liegestütze enthalten. Hier gilt es eine bestimmte Mindestvorgabe zu erreichen.

Mündliches Prüfungsgespräch

Nachdem Sie den schriftlichen Teil der Prüfung und den Sporttest absolviert haben, gilt es nun in einem Auswahlgespräch zu überzeugen. Das Auswahlgespräch findet vor einer Prüfungskommission statt.
Das Einzelgespräch dient vor allem dazu, den Bewerber persönlich besser kennenzulernen.
Nach der Vorstellung sollen Sie außerdem erläutern, wie Sie sich den Alltag eines Feuerwehrmannes vorstellen. Sie sollten sich im Vorhinein schon ausführlich über den Beruf informieren. Möglicherweise müssen Sie Vor- und Nachteile des Berufes darlegen, vor allem kritisches Denken ist hier erwünscht.

Wie man sich am besten vorbereitet:

Eine gründliche Vorbereitung ist essenziell, um Ihrem Ziel näher zu kommen. Sie können hier digitale Lernplattformen wie „Plakos-Akedemie*“ nutzen. Es werden Lernpakete geboten, mit welchen Ihre Fähigkeiten in den Punkten Logik, Wissen, Sprache und Konzentration stärken. Es wird nicht nur Basiswissen, sondern auch Fachwissen zur Verfügung gestellt. Ebenfalls können Sie sich mit individuellen Trainingsplänen auf jegliche Testdisziplinen vorbereiten. Angestellte bei der Feuerwehr befinden sich stets dann im Einsatz, wenn Gefahrensituationen oder Notfälle eine schnelle, zielorientierte Hilfe erfordern. Mit entsprechend guter Vorbereitung und einem selbstsicheren Auftreten steht dann dem Bestehen Ihres Einstellungstests nichts mehr im Wege.

Feuerwehrmänner müssen viel Verantwortung übernehmen, Ihr handeln kann über Leben und Tod entscheiden. Achten Sie auf eine gewissenhafte Vorbereitung in allen Teilbereichen!
Schon im Kindesalter verspüren viele den Wunsch später der Feuerwehr zu dienen. Neben ausgezeichneten körperlichen und geistigen Fähigkeiten sollten Sie auch eine gewisse emotionale Stabilität mit sich bringen. Nur wer sich gut vorbereitet, hat auch wirklich die Möglichkeit auf eine Karriere bei der Feuerwehr.

Wenn Sie genügend Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit zeigen, wird Ihrem Traum jedoch nichts im Weg stehen!

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:
Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2021 - Alle Angaben ohne Gewähr / * Affiliate Links

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Details rund um Cookies, deren Verwendung und alle weiteren Informationen erhalten Sie direkt in unserer Datenschutzbestimmung. Affiliate Links / Gesponsorte Empfehlungen sind mit einem * gekennzeichnet. Erweiterte Einstellungen