Zoll Einstellungstest und Vorbereitung

© geralt - pixabay.com

Ausbildung beim Zoll:

Beamte beim Zoll überwachen die Einhaltung des Import- und Exportgesetz, sie sind dort wo Waren transportiert werden und Grenzen überquert werden. Das Ziel eines Zollbeamten ist es, unter anderem, die Einfuhr von Waren, Substanzen oder Tieren, die nicht oder nur in geringen Maßen erlaubt sind, zu kontrollieren. Die Hauptaufgabe des Zolls ist es, darauf zu achten, welche Menschen und welche Güter nach Deutschland einreisen und dabei die Berücksichtigung von den Vorschriften im internationalen Handel zu überwachen.

Fahrzeuge, Gepäckstücke im Rahmen der Reiseverkehrsabfertigung sowie Pässe und Genehmigungen wie Frachtpapiere und Einfuhr- oder Ausfuhrgenehmigungen werden im grenzüberschreitenden Verkehr vom Zoll überprüft, daher wird man sowohl im Straßenverkehr als auch an Flug- und Seehäfen eingesetzt. Außer den bereits genannten, gibt es noch weitere Tätigkeitsfelder. Der Zoll ist zum Beispiel auch für Bußgelder und die Verbrauchssteuern für Genussmittel zuständig. Der Zoll kümmert sich darum, dass Steuern auf Waren wie zum Beispiel Tabak und Alkohol oder auch auf Strom, Energie oder auf Fahrzeuge erhoben werden.

Spezialisierungen beim Zoll

Verfügt man über die entsprechenden Voraussetzungen kann man auch in Spezialeinheiten tätig werden, zum Beispiel bei der Zentralen Unterstützungseinheit, die Einsätze unterstützen bei denen Leib und Leben in Gefahr ist, den Observationseinheiten, die verdächtige Personen beobachten und gegebenenfalls sogar festnehmen, beim Wasserzoll oder als Zollhundeführer*in.

Der Einstellungstest beim Zoll

Der Einstellungstest wird auf mehrere Testtage aufgeteilt. Der Einstellungstest beim Zoll besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.

Zum schriftlichen Teil gehören:
- grundsätzliches Allgemeinwissen, hier werden Fragen zum politischen System, geschichtliche Themen sowie generelle Fragen zum Zoll behandelt,
- logisches Denken,
- Sprachverständnis, die Kenntnisse in Rechtschreibung und Grammatik der deutschen Sprache sollten fehlerfrei sein sowie Textverständnis und Rechtsvorschriften sollten richtig angewendet werden können
- und Mathematik, hier werden die Kenntnis und die Anwendung der mathematischen Grundregeln geprüft, auch Dreisatz und Prozentrechnung werden hier getestet
- ggf. eine Arbeitsprobe, hier wird schriftlich dargelegt, dass man in der Lage ist einen komplexen Sachverhalt strukturiert abzuarbeiten, die eigenen Gedanken logisch und nachvollziehbar darzustellen außerdem muss man zu dem jeweiligen Thema Stellung beziehen.

Sobald dieser Teil mit gutem Ergebnis bestanden wurde, erhält man eine Einladung zu dem mündlichen Teil. Um eine Person kennenzulernen werden hier an
- Gruppendiskussionen,
- einem Rollenspiel und
- einem Interview teilgenommen.

Eine Auswahlkommission entscheidet am Ende der Testtage welche der Bewerber*innen für die Ausbildung geeignet sind. Anhand der ausgewerteten Gesamtergebnisse (schriftlich zählt 40 Prozent und mündlich 60 Prozent) bildet die Kommission eine Folge aller Bewerber. Sofern man zu diesen Bewerbern gehört, erhält man noch die Einladung zu einer medizinischen Untersuchung.

Den Bewerbern wird nahegelegt, sich auf den Einstellungstest für die Laufbahn beim Zoll mit Plakos Akademie vorzubereiten. Dort werden die einzelnen Testbereiche behandelt und der Bewerber wird mit realen Prüfungsfragen konfrontiert.

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:
Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2021 - Alle Angaben ohne Gewähr / * Affiliate Links

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Details rund um Cookies, deren Verwendung und alle weiteren Informationen erhalten Sie direkt in unserer Datenschutzbestimmung. Affiliate Links / Gesponsorte Empfehlungen sind mit einem * gekennzeichnet. Erweiterte Einstellungen