Master Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie kann von Physiotherapeuten und Heilpraktikern mit entsprechender Weiterbildung angeboten werden. Sie ist ganzheitlich ausgerichtet und wird bei unterschiedlichen Krankheitsbildern am Bewegungsapparat des Menschen angewandt. Bisher erfolgte diese Ausbildung meistens in Form einer Weiterbildung durch einen Bildungsträger. Nun ist es auch an der Hochschule Fresenius möglich, diese Therapieform auf einem akademischen Niveau zu erlernen und dabei auch einen weiterführenden Studienabschluss zu erwerben. Physiotherapeuten mit abgeschlossenem Studium oder erfolgreich absolvierter Ausbildung können sich im Studiengang Manuelle Therapie M.Sc. der Hochschule Fresenius einschreiben.

Hierbei stehen wissenschaftliche Arbeitsweisen, neue Ansätze und die manuelle Therapie im Mittelpunkt der Studieninhalte. Sie verteilen sich auf zwei Jahre und sind so konzipiert, dass es nebenbei möglich ist, einem Beruf nachzugehen. Als wissenschaftliche Weiterbildung widmet sich dieser Studiengang jedoch nicht nur der Vermittlung von theoretischem Fachwissen.

Vielmehr wird auch der Transfer in die Praxis in den Studieninhalten berücksichtigt. Wenn Sie sich für dieses Studienfach interessieren, dann können Sie sich zum Wintersemester erstmals um einen Studienplatz bewerben.

Details zum Masterstudium:

Voraussetzungen Für eine erfolgreiche Bewerbung um einen Studienplatz im Fach Manuelle Therapie M.Sc. müssen Sie ein Bachelorstudium mit 210 ECTS im Fach Physiotherapie nachweisen können. Bei Absolventen mit 180 ECTS wird in einer Äquivalenzprüfung über die Zulassung entschieden. Auch Absolventen einer Ausbildung zum Physiotherapeuten mit abgeschlossenem Bachelorstudium im Bereich Gesundheit können sich bewerben. Eine schriftliche und eine mündliche Prüfung entscheiden dann über die Vergabe der Studienplätze.
Studienbeginn- und Dauer Das Studium beginnt zum Wintersemester im September und ist auf eine Regelstudienzeit von zwei Jahren ausgelegt. Durch die berufsbegleitende Studienform fallen neben Präsenzphasen auch Lernphasen im Selbststudium an. Es ist jedoch möglich, die Studienleistung auch neben einem Beruf zu erbringen. Hierzu ist ein Großteil der Präsenzzeiten auf Wochenenden gelegt.
Studieninhalte: Sie werden für das gesamte Masterstudium der Manuellen Therapie 2.250 Stunden Zeit benötigen, die sich auf vier Semester verteilen. In dieser Zeit lernen Sie praktische Inhalte und theoretische Ansätze kennen und werden immer wieder durch Fallbeispiele einen Eindruck von Ihrer späteren Tätigkeit gewinnen. Thematisch befasst sich der Studiengang zunächst mit der Wissenschaft im Gesundheitswesen und geht dabei auf die Wissenschaftstheorie und die Ethik ein und greift das Informationsmanagement auf.

Sie lernen die Grundlagen der manuellen Diagnostik kennen und erfahren, wie eine Bewegungsanalyse durchgeführt wird. Außerdem wird die Neuropsychobiologie thematisiert. Sie umfasst neuronale Netzwerke, die Chronifizierung von Schmerzen, die Wahrnehmung und die therapeutische Beziehung zwischen Ihnen und dem Patienten. Zu den Studieninhalten gehören aber auch Diagnostik und Therapie für die LWS, BWS, HWS und die oberen und unteren Extremitäten. Abgerundet wird Ihr akademisches Fachwissen durch die Beschäftigung mit dem wissenschaftlichen Arbeiten, die Differentialdiagnostik und ein Praktikum.
Abschlusstitel Sie schließen nach vier Semestern mit dem Einreichen der Masterthesis den Masterstudiengang Manuelle Therapie an der Hochschule Fresenius mit dem Master of Science ab und können anschließend durch die abgeschlossene Weiterbildung in der manuellen Therapie diese Leistung als Physiotherapeut oder Heilpraktiker abrechnen.
Weblink Hochschule Fresenius
APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren