Master Wirtschaftsrecht | Fernstudium

Mit einem abgeschlossenem Masterstudium im Bereich Wirtschaftsrecht arbeitet man später insbesondere in Unternehmensberatungen, in überregionale Anwaltskanzleien, in Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, in der Kredit- und Versicherungswirtschaft, in Medienunternehmen oder in verschiedenen Bereichen der öffentlichen Verwaltung, je nachdem welchen Profilschwerpunkt man in seinem Studium gewählt hat.

Die bekanntesten Berufsbezeichnungen dieser Studienabsolventen sind Compliance Manager/in, Projektmanager/in für Mergers & Acquisitions, Insolvenzmanager/in, Prüfer/in in der Finanzmarktaufsicht oder Fach- und Führungskräfte in Kanzleien, Versicherungen oder Wirtschaftsprüfungsgesellschaften.

Die allgemeinen Vorteile des Studiums sind:

der hohe Anteil des juristischen Inhalts von circa 80 Prozent
die hohe Flexibilität hinsichtlich Lernen und Prüfungsabsolvierung (Online, Präsenz oder Hybridmodell)
• die Möglichkeit einer vierwöchigen Testphase
• die Zukunftsorientiertheit der Themen sowie der nahe Praxisbezug
die Anerkennung von Vorleistungen

» Direkt zum Anbieter wechseln*

Details zum Master Wirtschaftsrecht:

Voraussetzungen: Es gibt verschiedene Zulassungsvoraussetzungen, aber keinen Numerus Clausus. Der Zugang zum Masterstudium kann über zwei Wege erfolgen:

Zugang durch Nachweis von 180 Credits aus einem Erststudium

• abgeschlossenes Studium an einer staatlich anerkannten Universität mit einem wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt
• zusätzlich mindestens ein Jahr einschlägige Berufspraxis sowie weitere 30 Credits durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen oder mindestens ein Jahr qualifizierte Berufspraxis sowie das Absolvieren weiterer von der Studiengangsleitung empfohlenen Module (30 Credits)

Zugang durch Nachweis von 210 Credits aus einem Erststudium

• abgeschlossenen Studium an einer staatlichen Universität mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt sowie mindestens ein Jahr qualifizierte Berufspraxis

Weitere Voraussetzungen sind:

• ein Motivationsschreiben (Studienmotive, Ziele, persönlicher Hintergrund, qualifizierende Berufserfahrungen)
• Brückenkurs zum Ausgleich eventuell fehlender rechtswissenschaftlicher Kenntnisse
Englischkenntnisse von mindestens Niveau B2

Zudem braucht es Pflichtnachweise wie zum Beispiel einen lückenlosen und tabellarischen Lebenslauf (akademische und berufliche Laufbahn), ein digitales Foto im jpg-Format, eine Mitgliedsbescheinigung von der Krankenkasse, ein ausgefülltes Datenblatt zur Erhebung der Hochschulstatistik und ein Nachweis über den Hochschulabschluss aus dem Erststudium (Zeugnis oder Urkunde).
Studienbeginn und Dauer: Das Masterstudium kann jederzeit begonnen werden und hat, abhängig von dem gewählten Modell, eine Dauer von achtzehn bzw. vierundzwanzig Monate. Eine Verlängerung ist um neun bzw. zwölf Monate möglich.
Studieninhalte: Im Zuge des Masterstudiums wird Basiswissen aus den Bereichen Steuern, Wirtschaft und Recht vermittelt. Neben der Rechtsvermittlung, lernen die Studierenden verschiedene Management- und Führungskompetenzen sowie Verhandlungs- und Moderationsfähigkeiten.

Zum Start des Studiums werden die klassischen Rechtsthemen vermittelt. Zu den Modulen hier gehören Methodik und Vertragsrecht, Insolvenzrecht, Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht, Datenschutz und Cybersecurity sowie Compliance. Alle Module sind mit jeweils sechs Credits ausgeschrieben.

Die anschließenden Module aus dem Bereich Wirtschaft und Steuern gehen ebenfalls mit jeweils sechs Credits ein. Dazu zählen Unternehmensbewertung, Business Development Management sowie Bilanz- und Steuerrecht.

Darauffolgend können die Studierenden aus sechs Profilbereichen einen auswählen. Jedes der Module geht auch hier mit sechs Credits in die Wertung ein. Die Profilbereiche sind:

HR Management und Labor Law = ausgewählte Aspekte aus dem Arbeitsrecht, Arbeitszeit- und Vergütungsmanagement
Mergers & Acquisitions = M&A-Prozess und Unternehmnskauf, Advanced M&A-Recht
Medien- und Internetrecht = Digital Law, Medienrecht
Regulation = Kartellrecht, Finanzmarktaufsicht
Insolvenzmanagement = Sanierung/Restrukturierung, Krisenmanagement
Tax = Ertragssteuern, Verkehrssteuern und internationale Steuern

Zuletzt folgt die Masterthesis, welche mit sechzehn Credits in die Wertung eingeht.
Abschluss: Nach Erreichen der insgesamt zu vergebenen 90 Credits und dem damit gleichzusetzenden Abschluss, erhält man den Titel Master of Laws (LL.M.), welcher durch die Zulassungsnummer 1119021c staatlich akkreditiert ist.
Anbieter: EURO-FH*

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:
Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2022 - Alle Angaben ohne Gewähr / * Affiliate Links

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Details rund um Cookies, deren Verwendung und alle weiteren Informationen erhalten Sie direkt in unserer Datenschutzbestimmung. Affiliate Links / Gesponsorte Empfehlungen sind mit einem * gekennzeichnet. Erweiterte Einstellungen