Master Gesundheits- und Pflegepädagogik | Fernstudium

Die Gesundheits- und Pflegepädagogik ist ein wichtiger Teilbereich der Gesundheitsbranche. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels in der Pflege wird auch immer wieder dringend qualifiziertes Lehrpersonal gesucht, das den Nachwuchs in den systemrelevanten Berufen des Gesundheitswesens aus- und weiterbilden kann.

Neben einer Karriere in der bildungswissenschaftlichen Forschung bietet der Masterstudiengang Gesundheits- und Pflegepädagogik den Absolventen also die Möglichkeit, einen Lehrberuf im Gesundheitswesen zu ergreifen. Dort erarbeiten die Absolventen Lehrpläne, bereiten Unterrichtseinheiten und Prüfungen vor und führen diese dann praktisch mit ihren Klassen durch. Bei der Arbeit im Bildungswesen besteht für Absolventen auch die Möglichkeit, die Leitung einer Schule oder einer anderweitigen Bildungseinrichtung zu übernehmen und dort ein Team zu leiten und zu managen.

Anders als ein Masterstudium an einer Präsenzhochschule bietet das Fernstudium die Möglichkeit, sich seine Zeit und Arbeit flexibel selbst einzuteilen und in Teilzeit zu studieren. Daher eignet es sich besonders gut für Berufstätige, Eltern oder anderweitig viel Beschäftigte. Aber auch ein Vollzeitstudent, dem Flexibilität oder Ortsunabhängigkeit besonders wichtig ist, kann von dem Modell des Fernstudiums profitieren.

» Direkt zum Anbieter wechseln*

Details Master Gesundheits- und Pflegepädagogik:

Voraussetzungen: Allgemeine Voraussetzungen

Zum Masterstudium Gesundheits- und Pflegepädagogik wird jeder zugelassen, der ein grundständiges Studium der Gesundheits-, Pflege- oder Medizinpädagogik oder der Gesundheits-, Pflege- oder Therapiewissenschaft an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Universität mit der Note „Befriedigend“ oder besser abgeschlossen hat.

Wer sein Erststudium mit einem anderen Fachschwerpunkt erworben hat, kann außerdem eine Masterzugangsprüfung ablegen, um ebenfalls die Zugangsberechtigung zu erhalten.

Zusätzliche Voraussetzungen

Um die erforderlichen Kompetenzen in Pädagogik und Didaktik für eine umfassende Lehrbefähigung zu erwerben, sollte man im grundständigen Studium bereits mindestens 35 ECTS-Punkte in Bildungswissenschaften erarbeitet haben. Falls einem noch ein Teil dieser ECTS-Punkte fehlt, besteht die Möglichkeit, diese mit Brückenkursen vor Beginn des Masterstudiums nachzuholen.

Ausländische Studienbewerber

Der Studiengang ist auf Deutsch, weshalb ausländische Studienbewerber ihre deutschen Sprachkenntnisse nachweisen müssen. Dies kann durch einen Sprachtest auf dem Niveau B2, einen ersten Schul- oder Bildungsabschluss aus Deutschland oder einen Nachweis von 3 Jahren Vollzeit-Berufserfahrung in einem deutschsprachigen Arbeitsumfeld in Deutschland erfolgen. Auch die deutsche Staatsbürgerschaft wird von der Hochschule als Nachweis der notwendigen Sprachkenntnisse akzeptiert.
Studienbeginn und Dauer: Studienbeginn

Das Studium kann jederzeit bewerbungsfristfrei via Online-Bewerbung begonnen werden.

Dauer

Das Studium besteht aus 4 Semestern, die abhängig vom individuell gewählten Zeitmodell innerhalb von 24-48 Monaten studiert werden können. Als Vollzeitstudent benötigt man für das Studium 24 Monate. Als Teilzeitstudent kann man selbst auswählen, ob man das Studium lieber in 36 oder 48 Monaten abschließen möchte.

Falls man während seines Studiums merkt, dass man den Abschluss innerhalb des geplanten Zeitraums voraussichtlich nicht schaffen wird, kann man auch mit einer Frist von drei Monaten bis Monatsende in ein anderes Zeitmodell wechseln.
Studieninhalte: Das Studium ist ein einzelne Module unterteilt, in denen man die unterschiedlichen Themenbereiche der Gesundheits- und Pflegepädagogik kennenlernt.

Hierbei liegt der Fokus vor allem auf pädagogisch-didaktischen Inhalten, aber den Studenten werden auch Kompetenzen in den Bereichen des Bildungs- und Konfliktmanagements und der Forschungsmethodik vermittelt. Des Weiteren werden Pflicht- und Wahlpflichtmodule in unterschiedlichen Fachbereichen wie der Gesundheitspsychologie und - soziologie, in Public Health und zur Digitalisierung in der Medizin und Pflege angeboten.

Nach jedem erfolgreich abgeschlossenen Modul bekommt man ECTS-Punkte gutgeschrieben. Bei den meisten Modulen sind das jeweils 5 ECTS-Punkte, die Masterarbeit, die im letzten Semester verfasst wird, bringt 30 ECTS-Punkte und das abgeschlossene Studium besteht am Ende aus insgesamt 120 ECTS-Punkten.
Abschluss: Der Studiengang ist staatlich anerkannt und akkreditiert und wird mit einem Master of Arts (M.A.) abgeschlossen.
Anbieter: IU Hochschule*

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:
Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2022 - Alle Angaben ohne Gewähr / * Affiliate Links

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Details rund um Cookies, deren Verwendung und alle weiteren Informationen erhalten Sie direkt in unserer Datenschutzbestimmung. Affiliate Links / Gesponsorte Empfehlungen sind mit einem * gekennzeichnet. Erweiterte Einstellungen