Master Prozesssimulation in der Verfahrenstechnik | Fernstudium

Der Fernstudiengang Prozesssimulation in der Verfahrenstechnik macht aus den Studierenden Fach- und Führungskräfte bei der Entwicklung verfahrenstechnischer Herstellungsprozesse der Zukunft. Insbesondere das Beobachten und Einhalten von Kundenwünschen sowie Rohstoffschwankungen stehen im Mittelpunkt.

Als Absolvent des Masterstudienganges arbeitet man später vor allem in der pharmazeutischen-, lebensmittelverarbeitenden- oder chemischen Industrie, im Anlagenbau, bei Ingenieurdienstleistern oder in öffentlichen bzw. privaten Forschungseinrichtungen.

Zu den Vorteilen des Fernstudienganges zählen:

• der dauerhafte Zugang zum Online-Campus
• die Flexibilität hinsichtlich des Lernens
• die Auswahl aus 26 Prüfungsstandorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz
• die fachübergreifenden und breit gefächerten Lerninhalte
• die Anerkennung und Anrechnung von Vorleistungen vergleichbarer Studiengänge
• die damit einhergehenden beruflichen Aufstiegschancen

» Direkt zum Anbieter wechseln*

Details zum Master Prozesssimulation:

Voraussetzungen: Um zu dem Masterstudiengang zugelassen zu werden, muss der Studierende eine sechssemestrige akademische Ausbildung aus dem Bereich der Verfahrenstechnik oder gleichgestellten Studiengängen nachweisen können. Das sollten mindestens 180 ECTS-Credits sein. Zudem brauchen die Studierenden gute und fundamentierte Englisch- sowie Deutschkenntnisse.
Studienbeginn und Dauer: Das Fernstudium Prozesssimulation in der Verfahrenstechnik setzt sich aus drei Semestern zusammen und dauert 18 Monate. Eine Verlängerung um weitere 9 Monate ist kostenlos auf Antrag möglich. Das Studium kann jederzeit begonnen werden.
Studieninhalte: Ist man bereits Absolvent eines siebensemestrigen Verfahrenstechnikstudiums mit 210 ECTS-Credits, so werden die erworbenen Vorkenntnisse geprüft. Sind diese ausreichend, so muss man keinen Vorkurs absolvieren. Sind diese unzureichend oder ist man Absolvent eines nur sechssemestrigen Studiums mit 180 ECTS-Credits, so ist das Ablegen des Vorkurses Pflicht.

Der Vorkurs geht sogar mit 30 Credits ein. Das bedeutet, jedes der fünf Module zählt mit sechs Credits. Zu den Modulen gehören die Mechanische Verfahrenstechnik, die Thermische Verfahrenstechnik, die Regelungstechnik, der Wärme- und Stofftransport und die Physikalische Chemie.

Das Kern- und Vertiefungsstudium umfasst insgesamt 90 Credits. Im ersten Semester werden die Module Mathematische Methoden in der Verfahrenstechnik (sechs Credits), Mechanische Verfahrenstechnik II (sechs Credits), Thermische Trennprozesse (sechs Credits) sowie Messen und Regeln verfahrenstechnischer Anlagen mit virtuellem Labor (neun Credits) gelehrt. Im anschließenden zweiten Semester stehen ein Forschungsprojekt mit sechs Credits und die Wahlpflichtmodule Teil 1 bis Teil 3 mit auch jeweils sechs Credits auf der Agenda.

Zu den Wahllpflichtmodulen gehören die Bioverfahrenstechnik mit virtuellem Labor, die Materialflusstechnik, das Simulieren von Prozessen mit virtuellen Laboren, die Verpackungsmaterial und -entsorgung, die Kältetechnik und deren Anwendungen, das Advanced Process Controlling und die Prozessintegration mit Schwerpunkt Pinch Analyse.

Das Studium schließt im dritten Semester mit der Masterarbeit inklusive dem Kolloquium sowie einem Entwurf für die spätere Veröffentlichung. All das zählt 30 Credits.
Abschluss: Nach Erreichen der 90 ECTS-Credits erhalten die Studierenden den Abschluss Master of Engineering (M.Eng.).

Der Studiengang Prozesssimulation in der Verfahrenstechnik ist akkreditiert vom Akkreditierungsrat und begutachtet worden von der ZEvA.

Die Hochschule selbst ist auf unbestimmte Zeit vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst staatlich anerkannt und durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht, abgekürzt ZFU, unter der Nummer 1109720 staatlich zugelassen.
Anbieter: Wilhelm Büchner Hochschule*

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:
Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2022 - Alle Angaben ohne Gewähr / * Affiliate Links

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Details rund um Cookies, deren Verwendung und alle weiteren Informationen erhalten Sie direkt in unserer Datenschutzbestimmung. Affiliate Links / Gesponsorte Empfehlungen sind mit einem * gekennzeichnet. Erweiterte Einstellungen