Fernstudium Mergers & Acquisition

Wer sich für einen Zertifikatskurs im Bereich Mergers & Acquisition, d.h. Fusionen und Übernahmen von Unternehmen, interessiert, der sollte sich einmal das Angebot der Euro-FH, also der Europäischen Fernhochschule Hamburg, ansehen. Die Euro-FH bietet, neben zahlreichen anderen Zertifikatskursen in den Bereichen Business, Recht und Logistik, auch einen Abschluss in Mergers & Acquisition an. Bei diesem Studiengang lernen die Studenten alles über den Kauf und den Verkauf von Unternehmen und Unternehmensbeteiligungen sowie über die Umstrukturierung von Unternehmen. Dabei werden während des Studiums vor allem die Bereiche Kauf bzw. Verkauf von Unternehmen, die betriebswirtschaftliche Bewertung eines Unternehmens sowie die steuerrechtlichen Einzelheiten bei der Umwandlung eines Unternehmens behandelt.

Erfolgreiche Absolventen des Kurses Mergers & Acquisition sind nach ihrem Abschluss in der Lage, Unternehmen bewerten zu können und Käufe bzw. Verkäufe von Unternehmen eigenständig abzuwickeln und durchzuführen. Damit stehen den Absolventen zahlreiche interessante Arbeitsplätze bei Investmentbanken, Wirtschaftsjuristen, Wirtschaftsprüfern oder externen Beratern offen. Bei dem Kurs Mergers & Acquisition der Europäischen Fernhochschule Hamburg handelt es sich um einen von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Köln zugelassenen Hochschulkurs, der unter den Fachbereich Law School fällt.

Details zum Fernstudium Mergers & Acquisition

Voraussetzungen Folgende Voraussetzungen müssen Studenten mitbringen, die sich für den Kurs Mergers & Acquisition einschreiben wollen: entweder kann der Student den Abschluss des Abiturs bzw. der Fachhochschulreife nachweisen, dann kann man sich sofort zu einem Studium an der Euro-FH anmelden. Die Europäische Fernhochschule Hamburg empfiehlt Abiturienten oder Fachhochschülern außerdem, vor Beginn des Studiums ein Berufspraktikum zu absolvieren, das mindestens zwölf Wochen andauern sollte und natürlich einen Bezug zu dem gewählten Studiengang, also Mergers & Acquisition, haben sollte.
Doch auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife kann man nach dem Hamburgischen Hochschulgesetz zu Studiengängen zugelassen werden, wenn man beispielsweise eine fachspezifische Fortbildungsprüfung absolviert hat und zusätzlich an einem Beratungsgespräch mit der Fachkommission der Euro-FH teilnimmt. Eine weitere Möglichkeit, an dem Zertifikatskurs Mergers & Acquisition teilzunehmen, ist eine abgeschlossene Berufsausbildung inklusive mehrjähriger Berufserfahrung.
Studienbeginn Ein Studienbeginn im Studiengang Mergers & Acquisition ist jederzeit möglich, wobei der erste Monat des Studiums als Testmonat gilt. Dies bedeutet, dass das Studium in den ersten vier Wochen kostenlos getestet werden kann, bevor man sich endgültig entscheidet, den Zertifikatskurs Mergers & Acquisition zu absolvieren.
Die Regelstudienzeit für den Kurs Mergers & Acquisition beträgt 6 Monate, wobei eine kostenlose Verlängerung der Regelstudienzeit um 3 Monate möglich ist. Selbstverständlich ist es ebenfalls möglich, das Studium schneller als in der Regelstudienzeit von 6 Monaten zu beenden.
Studieninhalte: In dem Kurs Mergers & Acquisition lernen die Studenten zunächst die rechtlichen Besonderheiten, die bei dem Kauf eines Unternehmens zu beachten sind, kennen. Dies beinhaltet beispielsweise Kaufverträge, Letter of Intent, Share und Asset Deal, Mängelhaftung und arbeitsrechtliche Folgen. Anschließend vermittelt der Kurs die gängigsten Methoden und Verfahren zur Unternehmensbewertung, indem zunächst ein Überblick über die verschiedenen Verfahren gegeben wird. Ein sehr wichtiger weiterer Bestandteil des Kurses Mergers & Acquisition ist die Behandlung des Umwandlungssteuerrechts. Außerdem werden Umwandlungsfälle und Umstrukturierungen von Unternehmen vorgestellt und erklärt, die in der Praxis besonders häufig vorkommen. Dabei beträgt der Umfang des Studienmaterials 6 Studienhefte und das BGB.
Abschluss Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses Mergers & Acquisition erhält jeder Student ein Zertifikat der Europäischen Fernhochschule Hamburg, in dem bescheinigt wird, dass der Absolvent erfolgreich an einem Kurs teilgenommen hat, der die Lerninhalte auf Hochschulniveau vermittelt hat. In dem Zertifikate wird die Leistung des Studenten zum einen in Noten angegeben, aus denen ersichtlich ist, wie gut der Teilnehmer den Kurs abgeschlossen hat. Außerdem weist das Zertifikat die Credits des Studenten aus. Dies bedeutet, dass ersichtlich ist, welches Lernpensum absolviert wurde. Der Kurs Mergers & Acquisition z.B. erbringt an der Euro-FH 10 ECTS Credits, die auch für ein weiteres Studium an der Euro-FH angerechnet werden können.
Weblink zum Anbieter / Weitere Informationen: EURO-FH

APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren