BCG Matrix / Boston-I-Portfolio

Die BCG Matrix ist ein von der Bosting Consulting Group entwickelter Portfolioansatz. Ziel ist die Verdeutlichung des Zusammenspiels von Produktlebenszyklus (PLZ) und Kostenerfahrungskurve.

Auftgeteilt ist die BCG Matrix in die vier Felder:

- Fragezeichen
- Stars
- Cash Cows
- Poor Dogs

Die X-Achse gibt den relativen Marktanteil, die Y-Achse das Marktwachstum (in %) an.

Die BCG Matrix in der graphischen Darstellung:

Fragezeichen

Fragezeichen (Question Marks) sind neue Produkte / Geschäftsfelder in einem Markt mit hohem Wachstum, aber mit bisher geringem Marktanteil.
Selektionsstrategie: Investieren oder eliminieren

Stars

Stars sind Produkte / Geschäftsfelder mit großem Potenzial in einem Markt mit hohem Wachstum und einem hohen Marktanteil.
-> Investitionsstrategie

Cash Cows

Cash Cows (o.a. Melkkühe genannt) sind Produkte / Geschäftsfelder mit einem hohem Marktanteil und einem geringen Marktwachstum (Marktführer in stagnierten Märkten). Auf Basis der geringen Investition und eines hohen Cash Flows empfiehlt sich die Abschöpfungsstrategie / Melkstrategie, so dass durch den Gewinn weitere Produkte / Geschäftsfelder finanziert werden können.

Poor Dogs

Poor Dogs sind Produkte / Geschäftsfelder mit einem geringen Marktanteil und einem geringen Marktwachstum. Sobald das Produkt / Geschäftsfelder Verluste generiert bzw. einen negativen Deckungsbeitrag erwirtschaftet sollte es entsprechend eliminiert werden. (Desinvestitionsstrategie / Rückzugsstrategie)

Quelle u.a.: Wikipedia.org

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:

Werbung:
Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2020 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erweiterte Einstellungen