Konten in der VGR

In der VGR werden Aktivitäten in der Volkswirtschaft in vier Hauptkategorien zusammengefasst.

- Produktion
- Einkommensentstehung und Verwendung
- Kreditgewährung und Verwendung
- Vermögensbildung

Wie im Wirtschaftskreislauf werden diese nochmals den jeweiligen Wirtschaftssubjekten zugeordnet.
So dass man letzen Endes 12 Konten hat.

Abschließend gibt es noch ein zusammengefasstes Konto für die übrige Welt.
Wie bei einem aktiven Bestandskonto werden die Zunahmen im Haben und die Abflüsse im Soll nach doppelter Buchführung gebucht.

Da es nicht möglich ist alle Transaktionen und Güterverwendungen /- Entstehungen gleich zu bewerten gibt es vier Methoden diesen Werte zuzuordnen.

- Nach dem Nennwert (Geld,Devisen,Edelmetalle)
- Faktorwert (öffentliche Güter) - Wert der Herstellung
- Ertragswert - die zukünftigen Reinerträge
- Marktwert der im Moment realisierbar Verkaufspreis am Markt

Ein Problem stellen dabei die Faktorwerte dar, dies liegt daran das wenn sich zum Beispiel die Lohnquote im öffentlichen Dienst hebt auch deren Güter im Wert steigen, was in Wirklichkeit natürlich nicht so ist.

Weitersagen heißt unterstützen:


Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2020 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren