TMS

Der Test für Medizinische Studiengänge ist ein Eignungstest, der an manchen Hochschulen als zusätzliches Auswahlkriterium für medizinische Studiengänge gewertet wird. Der Test wurde mit der Zielsetzung entwickelt, eine Aussage über individuelle Begabungen im Fachbereich Medizin machen zu können. Von 1986- 1996 wurde der TMS vielfach eingesetzt und galt neben der Abiturnote als zusätzliches Auswahlkriterium. Aufgrund des hohen Aufwandes wurde der Test abgeschafft und wurde erstmals im Wintersemester 2006/ 2007 wieder eingesetzt. Seitdem werden die Testergebnisse bei immer mehr hochschuleigenen Auswahlverfahren berücksichtigt. Die Hochschulen entscheiden selbst, ob sie Testergebnisse des TMS berücksichtigen und wie dieser im Vergleich zur Abiturnote gewichtet wird. Testteilnehmer sollten in jedem Falle gut vorbereitet sein ( es gibt Schulungsinstitute, die auf einen TMS vorbereiten), da sich die Teilnahme auf ein einziges Mal beschränkt.

» INFOS ANFORDERN:



Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2020 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren