Berufsbegleitendes Studium / Fernstudium zum Bachelor of Engineering FH OOW

Voraussetzungen: Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife alternativ auch allgemeine Fachhochschulreife. Es ist kein Vorpraktikum erforderlich.

Die Vergabe der Studienplätze erfolgt nach einem hochschulinternen NC. Die Bewerbung um einen Studienplatz wird direkt an die Fachhochschule gerichtet, und zwar jeweils bis zum 15. Januar und 15. Juli eines Jahres (Zulassung zum Sommer- und Wintersemester).
Dauer: Regelstudienzeit 7 Semester
Absolventinnen und Absolventen haben die Möglichkeit, den dreisemestrigen Masterstudiengang WI - Geschäftsprozessmanagement anzuschließen.
Studienfächer: Die Verknüpfung von „Wirtschaft“ und „Technik“ ist besonderes Merkmal dieses Studiengangs.

Eine Profilbildung erfolgt durch die Belegung von Wahlpflichtmodulen. Diese besonderen Lehrveranstaltungen vermitteln den Studierenden in ihrem letzten Studienjahr vertiefende Einblicke in ausgewählte Gebiete des Wirtschaftingenieurwesens. Wesentliche Themenbereiche sind Automatisierungstechnik, Controlling, Energiewirtschaft, Informatik, Logistik, Marketing, Produktmanagement, Produktionstechnologie, Vertrieb. Anwendungs- und Praxisnähe stehen im Vordergrund.
Titel: Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Studienformen: Vollzeitstudium, Präsenzstudiengang.
International: International anerkannter Abschluss, Auslandssemester möglich. Englisch, Französisch und Spanisch als freiwillige Wahlfächer möglich.
Ausblick: Ein Produkt zu entwickeln, zu fertigen und auf den Markt zu bringen reicht schon seit langem nicht mehr aus. Von einem innovativen Unternehmen wird heute mehr erwartet. Es hat dafür zu sorgen, dass sein Produkt dem aktuellen Stand entspricht (Technik), dem Kunden bekannt ist und ihm attraktiver erscheint als andere Produkte (Marketing).

Des Weiteren sind bestimmte Gütekriterien zu erfüllen und Umweltverträglichkeiten zu beachten (Qualitätsmanagement). Die schnelle, zuverlässige und ausreichende Lieferung muss ebenfalls sichergestellt werden (Produktmanagement, Logistik). Zu guter Letzt sollte natürlich auch noch ausreichend Gewinn erwirtschaftet werden (Controlling, Bilanzierung).

Um all diese Ziele zu erreichen, bedarf es qualifizierter Fach-und Führungskräfte. Wirtschaftsingenieure und -ingenieurinnen besitzen dieses Wissen. Sie arbeiten an der Schnittstelle zwischen Betriebswirtschaft und Technik. Insofern verwundert es nicht, dass sie sowohl in der Industrie als auch bei Dienstleistern heiß begehrt sind.
Besonderheiten: In allen Modulen findet seminaristischer Unterricht statt, das heißt, Rückfragen sind erlaubt und erwünscht. Studieninhalte werden gemeinsam mit dem Professor oder der Professorin erarbeitet. Daneben sind in den Vorlesungen Übungsanteile enthalten oder Übungen finden zusätzlich zu Vorlesungen statt, um das Gelernte zu vertiefen. Zu einigen Veranstaltungen werden Tutorien angeboten, die auf freiwilliger Basis besucht werden können, um eventuelle Wissens- oder Verständnislücken zu schließen.
Die Hochschule: Die Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven mit etwa 10.000 Studierenden ist die größte FH in Niedersachsen. Sie besteht aus den 5 Studienorten in Emden, Elsfleth, Leer, Oldenburg und Wilhelmshaven. Der Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen“ gehört zum Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen am Studienort Wilhelmshaven.
Hochschule: Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven

APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren