Studium Afrikanistik

Das Studium Afrikanistik beschäftigt sich in erster Linie mit den verschiedenen in Afrika gesprochenen Sprachen, der Kultur, Politik, Wirtschaft und der Geschichte des Kontinents und der einzelnen Länder. Obwohl die einzelnen Hochschulen diese Fachrichtung unterschiedlich bezeichnen, befassen sie sich doch in der Regel mit den gleichen Inhalten. Erstmals an einer deutschen Hochschule gelehrt wurde Afrikanistik von Carl Meinhof und Diedrich Westermann, die eine Professur in Berlin und Hamburg innehatten. Beide waren Theologen und haben sich im Rahmen der Kolonialisierung und Missionierung Afrikas mit den verschiedenen Sprachen beschäftigt. Erst eine umfangreiche Klassifizierung der afrikanischen Sprachen machte dieses Fach interdisziplinär und trug zum hohen Niveau der einzelnen Studienangebote bei.

Studienmöglichkeiten

Bisher können Sie Afrikanistik nur an ausgewählten deutschen Universitäten als Präsenzstudium in Vollzeit belegen. Das Bachelorstudium schließen Sie in der Regel nach sechs Semestern ab, das Masterstudium nach weiteren vier Semestern. Zum Beispiel in Köln wird dieser Studiengang auch als 2-Fach-Bachelor in Kombination mit einem anderen Studienfach angeboten. Hierdurch erwerben Sie in sechs Semestern einen doppelten Universitätsabschluss. An einigen Hochschulen haben Sie zudem die Möglichkeit, sich nach einem allgemeineren Bachelorstudium im Masterstudium auf die Sprache und Kultur Afrikas zu spezialisieren.

Studieninhalte und Abschluss

Im Studium beschäftigen Sie sich zunächst mit verschiedenen afrikanischen Sprachen. Sie lernen in den ersten Semestern je nach Angebot der Hochschule unterschiedliche Sprachen wie Swahili, Hausa, Bambara oder Ewe im aktiven und passiven Gebrauch. Damit erschließen Sie sich die Kompetenz, Dokumente zur Kultur und Geschichte des Landes oder Kontinents zu lesen. Anhand dieser Dokumente werden Sie mehr über die verschiedenen Kulturen erfahren und sich mit der wechselhaften Geschichte der einzelnen Länder befassen. An einigen Hochschulen spezialisieren Sie sich bereits im Bachelor oder spätestens im Master auf eine bestimmte Region oder Sprache. Generell wird der Studiengang Afrikanistik an den unterschiedlichen Hochschulen mit den Abschlüssen Bachelor und Master of Arts angeboten. Auch eine Promotion ist an einigen Hochschulen möglich.

Berufsaussichten für Absolventen

Mögliche Tätigkeitsbereiche nach einem Studium der Afrikanistik liegen vor allem im kulturellen Bereich. Neben einer Tätigkeit an der Universität bieten Museen, Galerien und kulturelle Einrichtungen Arbeitsplätze für Afrikanisten. Auch staatliche Einrichtungen bieten Ihnen eine Perspektive zum Berufseinstieg. Hier können sie beispielsweise für das Auswärtige Amt, Parteien oder Vereine beratend tätig werden. Besonders lukrativ ist eine selbstständige Tätigkeit als Berater für große Unternehmen, die in Afrika einen neuen Markt erschließen oder ihre Waren dort produzieren lassen möchten. Im Medienbereich finden Sie einen Einstieg in spezielle Medien, die in einem Zusammenhang mit Afrika stehen.

Themenrelevante Studienangebote:

APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Kontakt / Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2017 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren