Studium Neurowissenschaften

Zentraler Forschungsgegenstand der Neurowissenschaften ist das Gehirn. Dabei werden Aufbau, Wirkungsweise und mögliche Erkrankungen behandelt. Das Fachgebiet der Neurowissenschaften versteht sich als interdisziplinäres Studium, welches eng mit der Medizin, Psychologie und Biologie verbunden ist. Aufgrund der sich ständig weiterentwickelnden Techniken in der Forschung entwickeln sich die Inhalte, Erkenntnisse und Forschungsgegenstände ständig weiter.

Mit einem Bachelorstudium und einem aufbauenden Masterstudium in diesem Fachbereich qualifizieren Sie sich vor allem für eine forschende Tätigkeit. Ihre beruflichen Perspektiven und Gehaltsaussichten in der Forschung sind hoch und durch zusätzliche Qualifikationen und die Schwerpunktwahl im Masterstudium legen Sie den Grundstein für Ihre spätere berufliche Tätigkeit.

Studienmöglichkeiten und Abschluss

An gleich mehreren deutschen Universitäten können Sie das Studium der Neurowissenschaften belegen. Je nach Universität muss dazu ein interner NC erreicht werden. Eine Aufnahme des Studiums ist zum Sommer- oder zum Wintersemester möglich. Zunächst können Sie ein Bachelorstudium belegen und den akademischen Titel Bachelor of Science anstreben.

Mit entsprechend guter Abschlussnote bieten einige Universitäten anschließend auch einen Masterstudiengang der Neurowissenschaften an, den Sie mit dem Master of Science abschließen. Bei persönlicher Eignung und Interesse haben Sie zudem die Möglichkeit zu einer Promotion. Aktuell wird diese Studienrichtung nur als Präsenzstudium und in Vollzeit angeboten.

Studieninhalte und Besonderheiten

Die Inhalte des Studiums der Neurowissenschaften haben einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt. Sie werden zunächst die Grundlagen der Physik, Chemie, Zoologie, Physiologie und Biochemie kennenlernen. Einen großen Teil der Studieninhalte macht selbstverständlich die Neuroanatomie aus. Weiterhin werden Sie sich mit der Entwicklungsneurobiologie und der Pharmakologie befassen und einen Eindruck von der Biochemie, der cognitiven Neuroscience und der Molekularbiologie erhalten.

Ergänzend zu Vorlesungen und Seminaren gehört zu den Studieninhalten auch ein Praxissemester, welches Sie im In- oder Ausland absolvieren können. In einem anschließenden Masterstudium vertiefen Sie die Fachinhalte noch und können selbstständig einen Schwerpunkt für Ihr Masterstudium wählen. Besonders im Masterstudium sind Englischkenntnisse von Vorteil, da einige Vorlesungen an den Universitäten nur in englischer Sprache abgehalten werden und ein Großteil der relevanten Literatur nur in englischer Sprache verfügbar ist.

Berufliche Perspektiven für Absolventen

Mit einem Abschluss im Bereich Neurowissenschaften ist die Forschung ein möglicher Aufgabenbereich für Sie. Hierzu stehen Ihnen verschiedene Institutionen zur Verfügung. Mit einem Masterstudium und einer anschließenden Promotion können Sie an einer Universität im Bereich der Lehre und Forschung tätig werden. Auch Pharmaunternehmen suchen nach Neurowissenschaftlern, ebenso wie Einrichtungen aus dem medizinischen Bereich.

Ganz anders wären Ihre Aufgaben bei einer Anstellung in der Wissenschaftspublizistik. Für welches Feld Sie sich auch entscheiden, Ihre Verdienstaussichten als Neurowissenschaftler sind in der freien Wirtschaft deutlich höher als bei einer universitären Laufbahn. Alternativ zum deutschen Arbeitsmarkt sind vor allem die USA ein interessantes und lukratives Land für Absolventen, da hier die Forschung im Bereich der Neurowissenschaften einen wichtigen Stellenwert einnimmt.

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:
Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2022 - Alle Angaben ohne Gewähr / * Affiliate Links

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Details rund um Cookies, deren Verwendung und alle weiteren Informationen erhalten Sie direkt in unserer Datenschutzbestimmung. Affiliate Links / Gesponsorte Empfehlungen sind mit einem * gekennzeichnet. Erweiterte Einstellungen