Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

© davis- Fotolia.com

Im Jahre 1817 schlossen sich zwei Universitäten zusammen, die 1502 gegründete ehrwürdige Leucorea Universität zu Wittenberg sowie die etwas jüngere Friedrichs-Universität in Halle aus dem Jahr 1694. Seit dem 10. November 1933 wird diese Universität „Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg“ genannt.

Zentraler Platz ist der Universitätsplatz, welcher das Audimax, das Juridicum, das Löwengebäude sowie das Melanchthonianum beherbergt.
Die Universitätsgebäude verteilen sich über die gesamte Innenstadt Halles. Etliche Institute haben in alten Villen und historischen Gebäuden Einzug gehalten. Bedeutsames Detail erscheint ebenfalls, dass sich das Empfangsgebäude der Universität direkt am „Martin-Luther-Erinnerungs- Wanderweg“ befindet.

Aufbau der Uni und Informationen zum Studium:

Die Martin-Luther-Universität besteht aus zehn Fakultäten. Einer ihrer Schwerpunkte liegt bei den Sozial- und Geisteswissenschaften.

Zum geisteswissenschaftlichen Bereich gehören zum einen die Theologische Fakultät. In Anlehnung an den Namensgeber der Universität haben die Institute der evangelischen Theologie ienen sehr guten Ruf.
Hinzu kommen die drei philosophischen Fakultäten, Sozialwissenschaften / historische Kulturwissenschaften; Slavistik, Sprechwissenschaft und Phonetik sowie Erziehungswissenschaften.
Die Juristische und wirtschaftswissenschaftliche Fakultät befindet sich unter einem Dach und arbeiten interdisziplinär sehr gut zusammen.

Ein anderer wichtiger Bereich der Universität in Halle stellen die Naturwissenschaften dar. Zur Medizinischen Fakultät gehört das Universitätsklinikum in Kröllwitz.
Drei weitere naturwissenschaftliche Fakultäten zählt die Martin-Luther-Universität ihr eigen:

Zunächst der Bereich Biochemie / Biotechnologie, Biologie sowie Pharmazie; die naturwissenschaftliche Fakultät II besteht aus den Instituten für Physik, Chemie und Mathematik; die Fakultät IIII aus den Instituten Agrar- und Ernährungswissenschaften, Geowissenschaften und Informatik. Als zehnte Fakultät zählt das Zentrum für Ingenieurwissenschaften.
Durch ihre Fülle an Fakultäten und Institute bietet diese Universität eine reichhaltige Möglichkeit an Fächerkombinationen an.

Aninstitute und angeschlossene Einrichtungen:

Einige Institute in Halle und Umgebung gehören nicht direkt zur Universität, sie unterstützen die Studenten aber während und nach dem Studium. Dazu gehören das Agrchemische Institut Piesteritzm das Europäische Romanik Zentrum und das Institut für deutsche Sprache und Kultur. Letzteres bietet z. B. Lehrerfortbildungen für den Bereich Deutsch als Fremdsprache an.

Weitere angeschlossene Einrichtungen unterstützen die Studenten in Halle, als Beispiele seien hier die Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, das Institut für Hochschulforschung Wittenberg bzw. für Unternehmensforschung Halle, der Botanische Garten mit der Sternwarte Halle sowie die Meckelsche Sammlung, eine historische Anatomiesammlung genannt.

Seit dem Jahr 2011 gibt es eine Internationalisierungsstrategie der Universität, die eng mit der Max-Planck- Sesellschaft, der Helmholz-Gemeinschaft sowie der ebenfalls hier ansässigen Fraunhofer-Gesellschaft zusammenarbeitet. Wissenschaft lebt vom internationalen Austausch: dies gilt sowohl für die Studenten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wie auch der Studenten aus dem Ausland, die hier einige Semester verbringen. Durch Partnerschaften mit anderen Universitäten wird den Studenten ein oder mehrere Auslandssemester ohne großen bürokratischen Aufwand ermöglicht.

Neben dem Studium:

Zu ihrer Freizeitgestaltung können die Studenten in Halle aus verschiedenen Angeboten auswählen. Das Akademische Orchester, der Universitäts-Chor sowie die UNI-Bigband laden musikalische Studenten zur Teilnahme ein, das Universitätssportzentrum offeriert vielfältige Sportkurse und –arten. So kann man sich neben dem Studium sehr gut erholen und Kraft tanken für die nächste Etappe des Studentenlebens.
Auch befindet sich die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in einer landschaftlich reizvollen Lage, die es zu erkunden gilt.

Weblink:

www.uni-halle.de


Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren