Haare schneiden per Fernstudium lernen

Verschiedene Frisuren und Styletipps haben Sie schon immer interessiert, doch eine Ausbildung zum Frisör war bislang mit zu viel Zeit und Aufwand verbunden? Dann ist das Fernstudium „Haare schneiden“ für Sie genau richtig.

Mit diesem Fernstudium erhalten Sie umfangreiche Anleitungen und Illustrationen, die Ihnen nicht nur die Kunst des praktischen Haareschneidens näher bringen, sondern Sie auch in Hintergrundinformationen einführen. Sie verfügen mit Abschluss des Kurses somit nicht nur über eine große Auswahl verschiedener Haarschnitte, sondern sind auch dazu in der Lage, eigene Schnitte zu entwerfen. Zusätzlich zu den umfangreichen Lernheften erhalten Sie außerdem kostenlose Frisörutensilien. Darunter fallen unter anderem ein Puppenkopf, Scheren oder auch Bürsten.

Das Fernstudium eignet sich daher besonders für Sie, wenn Sie Ihrer Familie preiswerte und modische Frisuren kreieren möchten und sich schon immer für das Friseurhandwerk interessiert haben. Ebenso eignet sich der Kurs für Sie, wenn Sie eine Umschulung in den Bereich der Körperpflege planen oder einfach Kenntnisse über das Haareschneiden erlangen möchten.

- Direkt zum Anbieter der Studienwelt Laudius wechseln

Details zum Fernkurs Haare schneiden:

Voraussetzungen: Mit der nötigen Selbstdisziplin und Motivation kann jeder das Fernstudium im Haareschneiden beginnen, ohne dafür einen besondere Vorbildung oder einen bestimmten Schulabschluss vorweisen zu müssen. 
Studienbeginn- und Dauer: Durch die hohe zeitliche Flexibilität ist der Fernkurs an keine spezifischen Termine gebunden und kann von Ihnen jederzeit begonnen werden. Da Sie die Inhalte in Eigenregie durchnehmen, entscheiden Sie auch selbst, wie lang Sie sich mit den Inhalten beschäftigen möchten und wie lang das Fernstudium zeitlich letztendlich andauert. Bei einer durchschnittlichen Arbeitszeit von wöchentlich fünf Stunden können Sie den Kurs somit schon innerhalb von acht Monaten erfolgreich abschließen. Ebenso können Sie sich jedoch auch mehr Zeit lassen und die Dauer des Fernstudiums auf bis zu 36 Monate verlängern.
Lerninhalte: Aufgeteilt über 24 Lernhefte erhalten Sie mithilfe von verschiedenen Anleitungen, Hintergrundinformationen und Beispielen eine umfangreiche Einführung in die Kunst des Haare Schneidens. Zu Beginn des Fernstudiums erhalten Sie daher die Grundkenntnisse im Bereich der Stilkunde. Hier werden verschiedene Haarschneidestyle, Frisuren und epochale Veränderungen der Haarkunst vorgestellt. Auch erhalten Sie hier erste Möglichkeiten, an Ihrer Kreativität zu feilen und neue Modelle zu entwerfen. Ergänzt wird diese Lektion durch später folgende Inhalte zum optischen Ausgleich der Frisuren. 

Um die Kunst des Haareschneidens zu erlernen, sind Grundkenntnisse über die Beschaffenheit der Haare unverzichtbar. Daher erhalten Sie hier eine Einführung in den Aufbau und die Funktion von Haare. Zudem lernen Sie, wie Sie den Aufbau und das Wachstum der Haare optimal fördern und verbessern können. Abgerundet wird dieser Bereich zudem durch die Lektion „Pflege des Haares“. Hier werden verschiedene Shampoos, Lotionen oder auch Kuren vorgestellt und hinsichtlich ihrer Notwendigkeit und Funktion diskutiert. 

Abgerundet wird der Fernkurs mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung im Haareschneiden für den praktischen Gebrauch. Unterfüttert mit den theoretischen Fachbegriffen und einer Vielfalt von Arbeitsmaterialien werden mithilfe des Fernstudiums ideale Bedingungen geschaffen, um die Kunst des Haareschneidens zu erlernen.
Abschluss: Nach einer erfolgreichen Bearbeitungszeit von etwa acht Monaten schließen Sie den Kurs ab und erhalten durch die Laudius-Schule ein individuelles Abschlusszeugnis, das den Besuch des Fernstudiums bescheinigt. 
Anbieter: Studienwelt Laudius
APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren