Berufsbegleitendes Studium / Fernstudium zum Master Kriminologie und Polizeiwissenschaft

Sowie im schulischen als auch im außerschulischen Bereich von Polizei, Bewährungs- und Gerichtshilfe, Strafvollzug und Sozialarbeit wird kriminologisches Wissen immer stärker gefordert, weil die bedeutende Notwendigkeit erkannt worden ist. Der an der Ruhruniversität Bochum (RUB) angebotene Masterstudiengang Master Kriminologie und Polizeiwissenschaft richtet sich an Sie, wenn Sie sich in Ihrem Beruf mit dem abweichenden Verhalten von Menschen beschäftigen oder regelmäßig damit konfrontiert sind. Sie erhalten die Möglichkeit, in diesem komprimierten und vor allem praxisorientierten Studiengang die aktuellen Ergebnisse aus der Forschung aufzuarbeiten und diese praxistauglich in Ihre berufliche Tätigkeit zu transferieren.

Neuere Entwicklungen in der kriminologischen und der polizeiwissenschaftlichen Forschung haben ergeben, dass die Kriminalitätsbekämpfung nur effektiv gestaltet werden kann, wenn die Polizei und Organisationen mit sozialen Zielen zusammenarbeiten. Dabei muss sowohl die allgemeine gesellschaftliche, als auch die kommunale Entwicklung Beachtung finden und eingebunden werden. Aus diesen Gründen beschäftigt sich die Kriminologie immer stärker mit der strukturellen Vernetzung präventiver und repressiver Aspekte und geht in diesem Zusammenhang zunehmend von interdisziplinären Ansätzen aus. Das spiegelt sich auch in diesem Studiengang wider, nicht unwesentlich bedingt durch die Zusammensetzung der Studierenden aus den verschiedenen Bereichen und deren Kooperation während des Masterstudiengangs. Denn diese führt zu innovativen synergetischen Effekten, was sich positiv auf das zukünftige Handeln auswirken wird.

Die möglichen Berufsfelder für die Absolventen liegen in den verschiedenen Bereichen der privaten und öffentlichen sozialen Dienste, der öffentlichen Verwaltung (zum Beispiel Polizei oder Strafvollzug), in der Justiz oder im Bereich der Aus- und Fortbildung. Eine kriminologische Zusatzqualifikation und weitreichende Kenntnisse in den Polizeiwissenschaften werden zukünftig eine immer bedeutender werdende Rolle einnehmen.

Studium Kriminologie / Polizeiwissenschaft:

Voraussetzungen Um für den Studiengang zugelassen werden zu können, muss ein abgeschlossenes Fachhochschul- oder ein Universitätsstudium (zum Beispiel Medizin, Rechts-, Sozial- oder Erziehungswissenschaften) nachgewiesen werden. Für das Studium können auch Polizeibeamte/innen zugelassen werden, wenn sie mindestens über einen Fachhochschulabschluss verfügen sowie Sozialarbeiter/innen und Pädagogen/innen, wenn ein geeigneter Hochschul- beziehungsweise Fachhochschulabschluss nachgewiesen wird. Darüber hinaus muss eine mindestens einjährige Berufserfahrung in dem Arbeitsfeld nachgewiesen werden, das für den vorher durchgeführten Studiengang einschlägig ist. Nicht zulassungsberechtigt sind derzeit Absolventen gestufter B.A.-Studiengänge.
Studienbeginn Mit dem Studium können Sie jeweils zum 1. Januar beginnen. Die Studiendauer beträgt insgesamt vier Semester Die ersten drei Semester sind Lehrsemester. Das vierte Semester bildet das Prüfungssemester.
Studieninhalte Das Masterstudium Kriminologie und Polizeiwissenschaft wird als "Blended-Learning-Studium" durchgeführt. Es handelt sich dabei um eine Mischform aus Präsenz- und Fernstudium. Diese Art der Durchführung hat sich als didaktisch sinnvoll und vorteilhaft erwiesen. Außerdem entspricht es Ihren Bedürfnissen, denn Sie können einen Großteil der Studieninhalte zu Hause erarbeiten, müssen aber nicht auf die vielfältigen Vorteile von Präsenzveranstaltungen wie Vorlesungen oder Seminare verzichten. Dort haben Sie die Möglichkeit mit den Dozenten und Ihren Kommilitonen ins Gespräch zu kommen. Durch angeleitete Analysen von Praxisabläufen sowie Berufsfeldern werden Sie als Studierender befähigt, in Ihrem Tätigkeitsfeld sowohl prozess- und zielorientiert, als auch wissenschaftlich informiert, innovativ und reflektiert zu arbeiten.

Im Bereich des Fortbildungssystems der Bundesrepublik Deutschland schließt der Masterstudiengang Kriminologie und Polizeiwissenschaft eine seit Langem bestehende Lücke und hat das Ziel zur Qualifikation wie Qualitätssicherung beizutragen. Daher werden auch die Praxiserfahrungen der Studenten einbezogen.
Titel / Abschluss Sie erwerben als Student in diesem praxisorientierten Aufbaustudium den Masterabschluss Master of Criminology and Police Science. Dieser Abschluss ist national und international anerkannt. Auch eine Promotion im Anschluss an das Studium ist möglich. Hierbei ist jedoch die jeweilige Promotionsordnung des Herkunftsbereiches einschlägig. Da der Masterabschluss einen Universitätsabschluss darstellt qualifiziert er für die Tätigkeiten des höheren Dienstes und ermöglicht Tätigkeiten in der Forschung und in der Lehre.
Serviceleistungen Während des Studiums profitieren Sie vom umfänglichen Service der Hochschule. So können Sie sich bei entstehenden Fragen an das Beraterteam wenden. Auch die Dozenten/innen stehen Ihnen während des Studiums als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.
Anbieter Ruhr Universität Bochum

Weitere relevante Studiengänge:

Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren