Fernstudium zum Steuerfachwirt

Der Fernkurs Steuerfachwirt ist ideal für alle geeignet, die sich beruflich weiterbilden und aufsteigen möchten. Vor allem in Steuerberater- und Wirtschaftsprüferbüros werden Steuerfachwirte gesucht und finden hier meist leicht eine Anstellung. Denn der Steuerfachwirt ist eine qualifizierte Fachkraft, welche ihrem Chef mit Rat und Tat unterstützend zur Seite steht. Steuerfachwirte arbeiten selbständig und eigenverantwortlich.

Mit dem Abschluss Steuerfachwirt haben Sie beste Aussichten auf eine erfolgreiche und gut bezahlte Karriere. Zudem haben Steuerfachwirte sehr gute Aufstiegschancen und können sich beispielsweise als Steuerberater weiterbilden.

Alles notwendige Fachwissen im Bereich des Steuer- und Rechnungswesens vermittelt dieser Fernkurs.

Wer sich nicht sicher ist, ob dieser Fernkurs der Richtige ist, kann einen kostenlosen Probemonat absolvieren.

Details zum Fernkurs - Steuerfachwirt:

Voraussetzungen: Grundvoraussetzung, um diesem Fernkurs beizutreten, ist eine Ausbildung als Steuerfachgehilfe sowie mindestens drei Jahre Berufserfahrung in diesem Bereich. Auch angenommen werden Personen, die eine Ausbildung als Industriekaufmann, Rechtsanwaltsangestellter, Bankkaufmann oder Groß- und Einzelhandelskaufmann sowie mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in diesem Bereich vorweisen können.

Wer keine entsprechende Ausbildung vorweisen kann, sollte mindestens acht Jahre in einem Beruf im Bereich des Steuer- oder Rechnungswesens vorweisen können. Ausreichend ist es, wenn diese oben genannten Voraussetzungen zum Lehrgangsende erfüllt werden.
Studienbeginn und Dauer: Studienbeginn:

Mit dem Fernstudium zum Steuerfachwirt kann problemlos zu jeder Zeit begonnen werden. Im Gegensatz zu anderen Hochschulen und Universitäten also ist man recht unabhängig und kann sich seine Zeit frei einteilen.

Studiendauer:

Die Regelstudienzeit für den Fernkurs Steuerfachwirt beträgt 18 Monate. Allerdings ist es problemlos möglich, diese Studienzeit wahlweise zu verkürzen oder zu verlängern. Die Betreuung durch die Fernschule umfasst nämlich immerhin 30 Monate.
 Lernstoff: Neben dem Allgemeinen wird im Fernkurs auch das Besondere Steuerrecht behandelt. Darüber hinaus kommen aber auch andere Inhalte wie das Eigenheimzulagegesetz, das Bewertungsgesetz, das Investitionsgesetz sowie das Sozialversicherungsrecht nicht zu kurz.

Die Erstellung eines Jahresabschlusses, die Kosten- und Leistungsrechnung sowie die Finanzierung kommen in diesem Kurs ebenfalls nicht zu kurz. Darüber hinaus werden alle erdenklichen Steuerarten umfassend behandelt; Umsatzsteuer, Gewerbesteuer und auch Grunderwerbsteuer werden im Detail erklärt.
Service: Natürlich stehen den Fernstudenten kompetente Mitarbeiter der jeweiligen Fernschule während der gesamten Studiendauer zur Verfügung - in diesem speziellen Fall also ganze 30 Monate lang. Dank dem Online Campus ist es kinderleicht, von zu Hause aus zu studieren. Neben dem Kontakt per Mail steht den Studierenden jedoch auch eine kostenfreie Servicenummer zur Verfügung, die montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr bei allen Fragen und Problemen beratend zur Seite steht.
Abschluss: Mit dem Fernstudium wird ein staatlich anerkannter Abschluss erreicht, das sogenannte Zeugnis. Sowohl in Wirtschaft als auch in Industrie wird dieser Abschluss geschätzt und anerkannt. Um dieses Zeugnis zu erhalten, müssen die Teilnehmer eine Prüfung ablegen und dürfen sich fortan Steuerfachwirt/in nennen.
Anbieter: - Institut für Lernsysteme (ILS)

- Fernakademie für Erwachsenenbildung
Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren