Bachelor Sportmanagement | Fernstudium

Sie sehen Sport nicht nur als Hobby, sondern wollen eine Karriere im Sport machen und Verantwortung in einem Verein, Verband oder Unternehmen übernehmen?

In den letzten Jahren sind in der Welt des Sports hochprofessionelle Unternehmen und Dienstleister entstanden. Von Sportbekleidungsherstellern über Plakatverkäufer bis hin zu Managern von professionellen Sportlern und Vereinen werden Fachleute benötigt, die das wirtschaftliche Umfeld der Sportbranche kennen.

Das Ausbildungsprogramm verbindet branchenspezifisches Wissen mit betriebswirtschaftlichen Grundlagen und schult Ihre Führungsqualitäten. Der Studiengang ist in der Regel Teil des Fachbereichs Sport- und Gesundheitswissenschaften oder Geisteswissenschaften. Sie können es auch mit anderen Fächern kombinieren, um sich während Ihres Studiums auf bestimmte Berufe vorzubereiten.

» Direkt zum Anbieter wechseln*

Details zum Bachelor Sportmanagement:

Voraussetzungen: Hochschulabschluss: Ein Hochschulabschluss (Abitur oder Fachabitur) ist in der Regel Voraussetzung für ein Sportmanagement-Studium. Ausnahmen gibt es manchmal für Studiengänge, die von Akademien oder ähnlichen Bildungseinrichtungen angeboten werden. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Studienberatungen der einzelnen Hochschulen.

Numerus Clausus

Wenn Sie Sportmanagement an einer staatlichen Hochschule studieren wollen, sollten Sie damit rechnen, dass die Zulassung zum Studiengang durch einen NC begrenzt ist. Für jeden Jahrgang wird ein anderer Notendurchschnitt verlangt, der aber in der Regel an allen Hochschulen gleich ist.

Wie der NC zustande kommt, warum nicht alle Bewerber, die den NC erfüllen, zugelassen werden und wie die Wartezeiten sind, erfahren Sie in unserem Artikel zum NC Sportstudium.

Sportliche Eignungsprüfung

Das Bestehen der Eignungsprüfung ist in der Regel keine Voraussetzung für die Zulassung zu einem Sportmanagement-Studium. Besonders bei privaten Hochschulen folgt die Zulassung nicht über eine Sporteignungsprüfung, sondern über ein Auswahlverfahren, das aus Ihrer Bewerbung und dem privaten Gespräch oder einem kleinen Assessment-Center besteht. Es gibt aber auch Ausnahmen: An einigen Universitäten und Fachhochschulen müssen Sie eine sportwissenschaftliche Aufnahmeprüfung bestehen, um Sportmanagement zu studieren.

Wichtig! Erkundigen Sie sich vorher, ob es einen Eignungstest für Sportmanagement gibt und wann Sie sich bewerben bzw. diesen ablegen sollten. An manchen Hochschulen ist es Anfang Juli schon zu spät und Sie haben kaum noch die Möglichkeit auf einen freien Studienplatz an Ihrer Wunschhochschule. Deshalb ist es besser, sich zu Beginn des Jahres zu informieren.

Persönliche Bedürfnisse

Wenn Sie Sportmanagement studieren, interessieren Sie sich für einen Beruf, in dem organisatorische und analytische Fähigkeiten besonders wichtig sind. Mathematische Kenntnisse sind von großem Vorteil, da Mathematik ein integraler Bestandteil aller wirtschaftsorientierten Fächer ist und sich in Statistik, Wirtschaftswissenschaften, Controlling und Rechnungswesen widerspiegelt.
Studienbeginn und Dauer: An vielen Hochschulen und Universitäten beträgt die Regelstudienzeit für ein Sportmanagement-Studium sechs Semester, was drei Jahren entspricht.

In den ersten Semestern werden in der Regel Inhalte wie betriebswirtschaftliche Grundlagen, Volkswirtschaftslehre, Rechnungswesen und Finanzmathematik, Marketing und Managementfähigkeiten vermittelt. Diese werden dann im Laufe des Studiums vertieft und durch sportartspezifische Inhalte ergänzt. Nach dem Erlernen der Grundlagen können die Studierenden in Wahlmodulen ihre Interessenschwerpunkte wählen.

Praktika

Praktische Erfahrungen sind heutzutage sehr wichtig, weshalb viele Sportmanagement-Studiengänge ein Pflichtpraktikum beinhalten. Die Dauer beträgt in der Regel zwei Monate, kann aber auch 6 Wochen oder 3 Monate betragen. Der Lehrplan des jeweiligen Studiengangs legt fest, wie viel praktische Erfahrung gesammelt werden muss.

In den meisten Fällen endet das Praktikum in den Semesterferien in der zweiten Hälfte des Studiums. Praktika ergänzen nicht nur die theoretischen Inhalte des Studiums durch praktische Arbeit, sondern bieten auch eine wichtige erste Erfahrung für die spätere Berufstätigkeit. Die Wahl des Unternehmens für das Praktikum ist frei und sollte den Interessen der Studierenden entsprechen.

Bachelorarbeit

Die Diplomarbeit müssen Sie im letzten Semester schreiben. In dieser Zeit finden in der Regel keine normalen Lehrorganisationen statt und die Studenten konzentrieren sich nur auf die wissenschaftliche Arbeit. Mit der Abschlussarbeit wird der Bachelor of Arts (B.A.) oder Bachelor of Science (B.Sc.) verliehen.
Studieninhalte: Die Inhalte des Studiengangs Sportmanagement gliedern sich in drei Hauptbereiche:

· Sportwissenschaft

· Public Relations

· Betriebswirtschaftslehre

Die Verteilung dieser Bereiche innerhalb des Studiengangs hängt in der Regel von der Spezialisierung der Hochschule und der individuellen Schwerpunktsetzung ab. In allen Sportmanagement-Studiengängen erwerben die Studierenden Kenntnisse in Wirtschaft und Management, die immer einen Bezug zur Sportbranche haben.

Jede Hochschule hat ihre eigene Spezialisierung im Sportmanagement, aber es gibt einige Kernfächer, die Sie in allen Studiengängen finden. Dazu gehören zum Beispiel:

· Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften

· Betriebswirtschaftslehre im Sport

· Investition und Finanzen

· Rechnungswesen und Buchführung

· Einführung in Wirtschaft und Recht

· Marketing und Unternehmensführung

· Management von Partnerschaften

· Verwaltung der Humanressourcen

· Finanzbuchhaltung

· Sponsoring

Zusätzlich zu diesen Kernfächern gibt es eine Reihe von Wahlfächern, in denen Sie Ihre persönliche Spezialisierung wählen können. Sportmanagement kann auch mit anderen Fächern kombiniert werden. Je nachdem, für welches Fach Sie sich entscheiden, können Sie die Richtung Ihrer zukünftigen Karriere ändern. Sie können die folgenden Fächer zusammen mit Sportmanagement studieren:

· Medienmanagement
·
Gesundheitsmanagement
·
Eventmanagement
· Kommunikationswissenschaften
·
Marketing
Abschluss: Das erste Bachelor-Studium dauert zwischen 6 und 7 Semestern. Die Dauer des Studiums variiert je nach Studienform. Studierende an einer Vollzeithochschule können Sportmanagement berufsbegleitend im Fernstudium studieren.

Im dualen Studiengang Sportmanagement wechseln sich Zeiten an der Hochschule oder Berufsakademie mit Zeiten im Ausbildungsbetrieb ab. Am Ende des Studiums schreiben die Studierenden eine Abschlussarbeit und erhalten ein Abschlusszeugnis.
Anbieter: IU Hochschule*

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:

» INFOS ANFORDERN:


Werbung:
Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2022 - Alle Angaben ohne Gewähr / * Affiliate Links

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Details rund um Cookies, deren Verwendung und alle weiteren Informationen erhalten Sie direkt in unserer Datenschutzbestimmung. Affiliate Links / Gesponsorte Empfehlungen sind mit einem * gekennzeichnet. Erweiterte Einstellungen