Studium Journalistik

Die Medien im Allgemeinen sind ein stark wachsender Markt und haben in den letzten Jahren unzählige Studiengänge hervorgebracht. Das Studium der Journalistik ist eine der ältesten Fachrichtungen in diesem Bereich und hat es zum Ziel, Studenten auf die Tätigkeit als Journalist vorzubereiten. Die Studienrichtung soll das nötige Handwerkszeug lehren und wichtiges Hintergrundwissen der verschiedenen Medienformen vermitteln. Mit einem Abschluss in diesem Fachbereich streben Studenten in der Regel eine Arbeit als freier Journalist oder als Angestellter in einem Medienkonzern an. Auch eine lehrende Tätigkeit kommt mit einem entsprechenden universitären Abschluss in Betracht.

Studienmöglichkeiten

Journalistik können Sie an zahlreichen deutschen Hochschulen studieren, da das Fach inzwischen fest zum Fächerangebot der deutschen Hochschullandschaft gehört. In den meisten Fällen sind die Studienplätze jedoch mit einem hohen internen NC verbunden und die Anzahl der erforderlichen Wartesemester ist ebenfalls hoch. In der Regel werden Bachelor und Master Studiengänge angeboten. Für ein Bachelorstudium benötigen Sie zwischen sechs und sieben Semester, für ein Masterstudium weitere vier Semester. An einigen Hochschulen wird in das Bachelorstudium ein einjähriges Volontariat integriert, welches die Studiendauer um zwei Semester erhöht. Sie schließen das Studium mit dem akademischen Titel Bachelor of Arts oder Master of Arts ab. Eine Promotion ist ebenfalls an zahlreichen Hochschulen möglich. Mögliche Alternativen zu einem Studium der Journalistik sind eine Ausbildung an einer Journalistenschule, Fortbildungen bei entsprechenden Anbietern für Fernkurse und Ausbildungen zum Redakteur.

Studieninhalte und Besonderheiten

Während des Studium Journalistik lernen Sie zunächst das Handwerkszeug der Journalisten kennen. Sie lernen, wie Sie komplizierte Sachverhalte journalistisch aufbereiten und einem breiten Publikum vermitteln, wie die Medienwelt gegliedert ist, lernen unterschiedliche Publikationsformen kennen, befassen sich mit dem Presserecht, der kritischen Berichterstattung und vielen anderen Punkten. Die theoretische Wissensvermittlung wird an den meisten Hochschulen mit praktischen Übungen verbunden. Interne Hochschulredaktionen werden dazu genutzt, Teamarbeiten zu trainieren, erste Beiträge zu veröffentlichen und unterschiedliche Schreibformen zu probieren. Praktika sind bei einem Studium der Journalistik unerlässlich. Sie vermitteln neben dem theoretischen Fachwissen aus den Vorlesungen erstes praktisches Wissen über die Arbeit als Journalist. Hierzu können Sie zwischen unterschiedlichsten Möglichkeiten für einen Praktikumsplatz wählen. Entscheidend für Ihre Berufsaussichten ist oft auch die Kompetenz in einem anderen Fachbereich. Vorlesungen oder ein Zweitstudium im Bereich Wirtschaft, Politik, Soziologie, Theologie, Medienwissenschaft oder ähnlichen Fachrichtungen steigern Ihre Aussichten auf dem Arbeitsmarkt.

Berufsaussichten für Absolventen

Ein Abschluss im Studienbereich Journalistik muss nicht zwingend zu einer journalistischen Tätigkeit führen. Häufig kommen Absolventen auch in PR-Abteilungen von großen Firmen oder in anderen Pressestellen unter. Einige Absolventen widmen sich der Lehre. Dies ist in verschiedenen Formen möglich und beginnt bei der universitären Laufbahn, geht über die Erwachsenenbildung und endet bei der Arbeit in Verlagen für Sachbücher. Das klassische Berufsfeld für Journalistik Absolventen sind selbstverständlich die Medien. Printmedien, Film und Fernsehen, der Hörfunk und Onlinemedien haben einen großen Bedarf an Journalisten. Den Einstieg in dieses Arbeitsfeld finden Absolventen in der Regel nur durch Praktika und Volontariate. Entsprechend gering ist das Einstiegsgehalt nach dem Studienabschluss. Mit fortschreitender Betriebszugehörigkeit und wachsender Verantwortung erhalten Journalisten jedoch ein ansehnliches Gehalt.

APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Kontakt / Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2017 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren