Skyline von Hamburg

Helmut Schmidt Universität

Die seit 1972 bestehende Hamburger Universität der Bundeswehr, die seit 2003 den Namen Helmut-Schmidt-Universität (HSU) trägt, ist eine der beiden Hochschulen, an denen Offiziere der Bundeswehr ein wissenschaftliches Studium absolvieren können. Die eStudien- und Weiterbildungsangebote richten sich dabei zum einen nach den aktuellen wissenschaftlichen Standards, zum anderen nach dem Bedarf, den Militär und Wirtschaft an Führungskräften haben. Ein Leitgedanke der Hochschule ist ihre Interdisziplinarität, ein Hauptaugenmerk gilt der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Bundeswehr. Zwar steht die Universität unter gewissen Voraussetzung auch Studierenden offen, die nicht der Bundeswehr angehören, doch machen diese nur einen kleinen Teil der Studentenschaft aus.

Die Universität, verkehrsgünstig im Nordosten der Stadt gelegen, unterhält die vier Fakultäten Elektrotechnik, Maschinenbau, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, die insgesamt acht Bachelor- und zwölf Masterstudiengänge anbieten. Jeder dieser Studiengänge wird ergänzt durch sogenannte interdisziplinäre Studienanteile (ISA), die allgemeine Kompetenzen – gemeint sind hier individuelles, wirtschaftliches und politisches Handeln in verschiedenen Kontexten – vermitteln sollen.
Zum Bildungsangebot der Universität gehören weiterhin Auslandsaufenthalte, die in Form von Auslandspraktika oder Auslandsstudienprogrammen zur Verfügung stehen, die in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnerhochschulen in mehreren Ländern konzipiert wurden.

Das Studium selbst unterscheidet sich, was die Inhalte betrifft, nicht von dem an anderen öffentlichen Hochschulen, weist aber trotzdem einige Besonderheiten auf. So ist das Studienjahr nicht wie üblich in Semester (Halbjahre), sondern in Trimester eingeteilt. Drei Trimester sind den Studienveranstaltungen gewidmet, während das vierte, drei Monate des Jahres, vorlesungsfrei ist und für Praktika oder Hausarbeiten genutzt werden soll. Die Regelstudienzeit ist im Vergleich zu anderen Hochschulen kürzer, denn die Studiengänge sind als Intensivstudiengänge konzipiert, was ein insgesamt höheres Arbeitspensum erforderlich macht. Ein wesentlicher Unterschied besteht in der finanziellen Situation der Studierenden, denn diese bekommen als Angehörige der Bundeswehr während des Studiums weiterhin ihr Gehalt, sodass sie sich ausschließlich auf ihr Studium konzentrieren können. Auch die Suche nach Unterkünften entfällt, denn die Universität verfügt über eigene Wohnbereiche und eine eigene Infrastruktur, sodass auch viele alltägliche Dinge auf dem Campus erledigt werden können. Darüber hinaus sorgen kleine Gruppen, ein für die Studierenden vorteilhaftes Betreuungsverhältnis und eine überdurchschnittliche Ausstattung für einen konzentrierten und effektiven Studienablauf. Auch das E-Learning hat in der Universität der Bundeswehr längst Einzug gehalten und ist mit einem recht umfassenden Angebot vertreten.

Die Universität verfügt über eine Reihe zentraler, das Studium ergänzende Einrichtungen, die modernste Anforderungen erfüllen, angefangen von einer gut sortierten Bibliothek über ein Sport- und ein Sprachenzentrum bis hin zu einer zentralen Werkstatt. Daneben gibt es noch zusätzliche Einrichtungen aus den unterschiedlichsten Bereichen – von Gleichstellungsbeauftragten über Pressestelle, Rechenzentrum, evangelische und katholische Pfarrer bis zum psychologischen und sozialen Dienst finden die Studierenden alle nur erdenkliche Unterstützung.

Auch im öffentlichen Leben Hamburgs und seiner Umgebung ist die HSU immer wieder präsent, nicht zuletzt als Schirmherrin des Hamburger Diskurses, bei dem Persönlichkeiten aus den verschiedensten Bereichen Fragen der militärischen und zivilen Sicherheit diskutieren.

Weblink:

www.hsu-hh.de



APOLLON Hochschule Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Kontakt / Impressum

© FH-Studiengang.de 2017 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren