Hochschule Rottenburg

© davis- Fotolia.com

Die Fachhochschule Rottenburg befindet sich genau im Herzen von Baden- Württemberg zwischen der Schwäbischen Alb und dem Schwarzwald. Landschafts- und lagebedingt ist der Hochschulstandort ausgezeichnet.
Zum einen bietet die naturräumliche Umgebung die optimalen Rahmenbedingungen für ein forstwirtschaftliches Studium und zum anderen befinden sich die nächstgrößeren Städte und Hochschulstandorte wie Hohenheim und Tübingen in unmittelbarer Nähe. Auch Stuttgart liegt mit rund 45 Autominuten noch in akzeptabler Reichweite.

An der Fachhochschule Rottenburg sind zurzeit ca. 450 Studenten eingeschrieben. Die Bildungseinrichtung gehört demnach zu den kleinen Hochschulen Deutschlands.

Studiert wird nämlich am Schadenweilerhof, einem alten Hofgut. Die geringe Anzahl Studierender und die Einrichtungen der Hochschule sorgen für eine angenehme und persönliche Atmosphäre. Die Fachhochschule Rottenburg hebt sich deutlich von den Massenhochschulen ab, präsentiert ein übersichtliches Studienangebot und garantiert eine individuelle Betreuung während des Studiums.

Klein heißt aber nicht weltfremd. Die Fortwirtschaftsschule ist an zahlreichen internationalen Forschungsprojekten beteiligt und unterhält weltweite Auslandskontakte zu Partnerhochschulen. Die Möglichkeit ein Semester im Ausland zu verbringen, besteht durchaus.

Fazit:

Ein Studium an der Fachhochschule Rottenburg für Forstwirtschaft ist durchaus empfehlenswert, wenn man zu der Zielgruppe derjenigen gehört, die:
- an einem der angebotenen Studiengänge interessiert sind,br> - eine kleine Hochschule einer Massenhochschule den Vorzug geben,
- sich eine individuelle Betreuung während des Studiums wünschen,
- viel Wert auf die Qualität der vermittelten Lehre legen,
und
- die sich in einer Umgebung mit persönlicher Atmosphäre und viel naturräumlicher Umgebung wohlfühlen!

Rottenburg am Necker:

Lage: Baden- Württemberg (Tübingen); zwischen Schwäbischer Alb und Schwarzwald
Einwohner: ca. 43 000
Besonderheiten: ehemalige Römer- und Bischofsstadt
historisch geprägtes Stadtbild mit altehrwürdigem Dom
zahlreiche Freizeitangebote zu Wasser und auf dem Land (Tennis, (Mini-) Golf, Kanu, Angeln, Hallen- und Freibad, Theater und Kino)
gute Verkehrsanbindungen

Hochschule Rottenburg

Studierende/ Lehrende:  ca. 450 Studierende
Fakultäten/ Studiengänge: Bachelorstudiengänge
-
Forstwirtschaft
- BioEnergie
- Ressourcenmanagement Wasser

Masterstudiengänge
-
Sustainable Energy Competence (SENCE)
Besonderheiten: Die Hochschule Rottenburg gilt als offizielles Dekadeprojekt der UNESCO (Dekade: Nachhaltige Bildung) und wurde  dementsprechend schon zweimal ausgezeichnet!

Die Hochschule ist Sieger des Wettbewerbs "Profil und Kooperation- Exzellenzstrategien für kleine und Mittlere  Hochschulen" (Auszeichnung erfolgte durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Heinz- Nixdorf-  Stiftung)

Die Lehre an der Hochschule wird in regelmäßigen Abständen evaluiert!

Impressum / Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren