Duale Hochschule Baden-Württemberg

Die ursprünglich als Berufsakademie Baden-Württemberg gegründete Schule begann 1974 ihre Geschichte. Mit dem Ziel, eine praxisorientierte Alternative zum klassischen Studium zu schaffen, begann eine Zusammenarbeit zwischen 51 Ausbildungsstätten und den beiden Standorten der Akademie in Stuttgart und Mannheim. Nachdem die ursprünglichen Studiengänge Wirtschaft und Technik 1975 durch Sozialwesen erweitert wurden, folgte auch der Ausbau sechs weiterer Standorte. Damit entstanden die weiteren Grundpfeiler der Akademie in Villingen-Schwenningen, Heidenheim, Ravensburg, Karlsruhe, Mosbach und Lörrach. Vorbildhaft sind die Werte der Festanstellungs- und Abbrecherquote. Mit ca. 85 % festangestellter Absolventen und weniger als 10 % Abbrecherquote, ist die Berufsakademie Baden-Württemberg konkurrenzlos unter den Hochschulen.

2009 entstand daraus die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW), die inzwischen mit etwa 9.000 Dualen Partnern zusammenarbeitete. Dazu kamen nach und nach die vier Außenstellen Heilbronn (Campus Mosbach), Horb (Campus Stuttgart), Mergentheim (Campus Mosbach) und Friedrichshafen (Campus Ravensburg). Mit diesem verbreiteten Netz an Hochschulen, wird den Studenten in Baden-Württemberg eine bewährte Möglichkeit der Bildung und Ausbildung geboten. Dabei stehen das wissenschaftliche Studium und die praxisbezogenen Erfahrungen in einem engen Zusammenhang. Unternehmen haben damit die Möglichkeit, die Führungskräfte von morgen selbst zu entdecken, zu formen und auf ihre Anforderungen hin auszubilden. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg erarbeitet die Studien- und Lernkonzepte gemeinsam mit den Unternehmen oder sozialen Einrichtungen, um das bestmögliche Ziel zu erreichen. Die Studierenden befinden sich während des dreijährigen Studiums im Wechsel jeweils drei Monate an der Hochschule und im Unternehmen. Dabei sind sie Angestellte des Partners und erhalten dementsprechend eine Vergütung um finanziell unabhängig sein zu können.

Im Rahmen der Bologna-Reform bietet die DHBW mögliche Abschlüsse als Bachelor of Arts, Science oder Engineering sowie Master an. Im Bereich Wirtschaft bietet die Duale Hochschule Baden-Württemberg über 30 Studienrichtungen mit Bachelor-Abschluss an. Mit annähernd 50 Studienrichtungen im Bereich Technik und 15 Studienrichtungen im Sozialwesen, sind den Interessen kaum Grenzen gesetzt. In fast 30 Studiengängen kann man einen Masterabschluss erreichen. Eine genaue Auflistung, welche Studiengänge an welchem Standort durchgeführt werden, erhält man auf der Homepage der Hochschule. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg pflegt Kooperationen mit über 200 internationalen Hochschulen, sodass ein Teil der Studienzeit im Ausland getätigt werden kann. Dabei können Sprachkenntnisse und interkulturelle Erfahrungen gesammelt oder erweitert werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit zusätzlich zum DHBW-Abschluss einen internationalen Bachelorabschluss an der Open University London zu erwerben.

Zur Zulassung befähigt sind Studieninteressierte, die die Allgemeine, Fach- oder fachgebundene Hochschulreife besitzen. Auch beruflich Qualifizierte und ausländische Studenten können sich unter bestimmten Voraussetzungen für einen Studienplatz bewerben. Dabei wird sich vorab bei den kooperierenden Partnern beworben, die die Bewerberauswahl treffen. Es besteht ebenso die Möglichkeit sich bei Unternehmen zu bewerben die noch keine Kooperation eingegangen sind und diese darauf aufmerksam zu machen. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg informiert daraufhin die künftigen Dualen Partner über Vorteile und Voraussetzungen einer Zusammenarbeit.

Die DHBW bietet mit 21 Studiengängen und rund 90 Studienrichtungen optimale Voraussetzungen, um die jährlich über 10.000 Studienanfänger auszubilden und sie durch Kooperationspartner auf die praxisbezogene Arbeitswelt vorzubereiten. Die 722 hauptamtlichen Professoren und Professorinnen bieten umfangreiche Unterstützung, Fachwissen und Kompetenzen, die die über 100.000 bisherigen Absolventen sicher bestätigen können. Studierende können Veranstaltungen und Seminare im Bereich der Zusatzqualifikation wahrnehmen oder an e-Learning-Programmen teilnehmen. Über kulturelle und standortbezogene Hinweise kann man sich auf den jeweiligen Standort-Homepages der DHBW informieren. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg bietet eine umfangreiche, fundierte Ausbildung mit praxisorientiertem Schwerpunkt und blickt nicht umsonst auf eine Zeit voller Aufschwung und Ehrungen zurück.

Weblink: www.dhbw.de


Euro-FH Fernakademie Klett Fernuni Hagen FOM Hochschule ILS SRH Fernhochschule Impressum Datenschutz

© FH-Studiengang.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren